blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.

 

Mo 11.03. - Sa 11.05.

Open-Expo-Projekt „Klima - Jugend - Zukunft“
30, von Kindern unterschiedlichster Schulart und Alters gemalte Werke zum Thema Klimawandel aus den Jahren 2015 bis 2018 sind ausgestellt. Der junge Blick aufs Klima!
V: Klimaschutz Göttingen e.V., Gotteslager 3, Göttingen, Tel. 0551 93168
Ort: VHS Göttingen Osterode gGmbH, Bahnhofsallee 7, Göttingen

So 24.03. - 05.05. | 09:00 - 18:00 Uhr

Wanderausstellung „Verfolgte Christen weltweit“
Länderportraits von Brennpunktländern der Christenverfolgung mit zahlreichen Bildern. Mo 01.04., 19:00 Uhr: Bischof Damian, Oberhaupt der Kopten in Deutschland spricht in St. Norbert über die aktuelle Situation koptischer Christen.; Mi 24.04., 19:00 Uhr: „Religion in Bewegung: Flucht und religiöser Wandel“, Vortrag von Prof. Alexander Kenneth Nagel im Foyer des Museums Friedland , Anmeldung unter Tel. 05504 8056203; Mo 29.04., 19:00 Uhr: Prof. Martin Tamcke, Direktor des Institutes für ökumenische Theologie und orientalische Kirchengeschichte, Universität Göttingen, spricht in St. Norbert über syrische Christen im Nahen Osten.
V: Pfarrgemeinde Maria Königin des Friedens, Sandersbeek 1, Göttingen, Tel: 0551 794040, vom 18.- 22.04. geschlossen, Benefizessen am So 05.05., 11:45 - 15:00 Uhr
Ort: St. Norbert, St. Norbert-Platz 2, Friedland

So 07.04., 14.04., 21.04., 28.04. | 10:00 - 16:00 Uhr

Antropomorphe Holzschnitzereien aus Afrika
Ausstellung der Ethnologischen Sammlung in der Kunstsammlung.
V: Ethnologische Sammlung und Kunstsammlung, Tel. 3920735, kustodie@uni-goettingen.de
Ort: Kunstsammlung, Auditorium, Weender Landstraße 2, Göttingen

Do 25.04. | 20:00 Uhr

1.000.000 gegen Rechts - Strom & Wasser
Im Laufe des Konzerts informiert Heinz Ratz über seine Erfahrungen in politisch schwierigen Gegenden, in denen die Demokratie schon in der Defensive ist und von erfolgreichen Zusammenarbeiten mit geflüchteten Musikern und den Besuchen von über 200 Flüchtlingslagern.
V + Ort: musa e.V., Hagenweg 2a, Göttingen, musa-Saal, Tel. 0551 64353

Fr 26.04. | 19:00 – 20:30 Uhr

Eine solidarische Stadt ist möglich?! Versuche und Erfahrungen aus Berlin
Katina Schubert (Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Berlin) wird von den Bemühungen erzählen, eine partizipative Stadtpolitik zu entwickeln, die zu einer offenen, solidarischen Stadt beiträgt. Insbesondere die Seebrückenbewegung hat die Frage neu auf die Agenda gesetzt, wie Kommunen selbst eine offene Einwanderungspolitik gestalten können. Einleitung und Moderation: Prof. Dr. Sabine Hess (Centre for Global Migration Studies)
V: Georg-August-Universität Göttingen, Centre for Global Migration Studies (CeMig), Heinrich-Düker-Weg 14, Göttingen, "Stadtlabor: Migration bewegt Göttingen", www.uni-goettingen.de/de/605068.html
Ort: Roter Saal der Historischen Sternwarte, Geismar Landstr. 11b, Göttingen

Fr 26.04. | 20:00 Uhr

Film und Diskussion „The European Dream Serbia“
Der Film gibt Einblicke in die Lebensumstände einzelner Personen, verdeutlicht die Auswirkungen der europäischen Grenzpolitik und thematisiert illegale Abschiebungen und die Gewalt an der ungarischen Grenze. Anschließend berichtet Rigardu e.V. von eigener Dokumentationsarbeit.
V: Rigardu e.V., www.rigardu.de, presse@rigardu.de
Ort: OM10 e.V.,  Obere-Masch-Str. 10, Göttingen

Sa 27.4.,18.5.,22.6. | 10/10:30 - 13:30 Uhr

Rhythmen aus Lateinamerika & mehr...
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen und können ihre Kenntnisse vertiefen.
V + Ort: KAZ e. V., Hospitalstr. 6, Göttingen, Parterreraum, 35 €., Bei großer Nachfrage gibt es einen 2. WS (14-17 Uhr), Anmeldung: Kathrin Bogislav, Master of Arts in interkultureller Musikvermittlung, Tel. 0551 7700584, info@kathrinbogislav.de

Sa 27.04. | 14:30 - 16:30 Uhr

Tanzend um die Welt
Altersempfehlung: ab 5 Jahre. Leitung: Frederike Hoch und Karina Jäschke
V + Ort: Institut für Ethnologie, Theaterplatz 15, Göttingen, Kostenbeitrag: 4 €, Anmeldung: Tel. 0178 3525813, info.ethnokids@gwdg.de, mit Unterstützung der Göttinger Gesellschaft für Völkerkunde (GGV), www.uni-goettingen.de/de/28910.html

Sa 27.04. | 11:00 - 16:00 Uhr

Berufsvorbereitende Praktika- und Studienaufenthalte
Informationsveranstaltung zum Reisestipendium (diesmal mit Berichten aus Kamerun und Kolumbien), BPSA, Deutsch/ Englisch
V + Ort: STUBE, Kreuzkirchhof 1-3, Hannover, Tel. 0511 3537493424, Anmeldung bis 4.4. : www.stube.ked-niedersachsen.de

Mo 29.04. | 18:00 Uhr

dias de lucha
Gewerkschaftsarbeit im Plastikmeer Andalusiens, mit den Interbrigadas
V: Basisdemokratische Linke Göttingen, c/o Roter Buchladen, Nikolaikirchhof 7, Göttingen, www.inventati.org/blgoe, bl@systemausfall.org
Ort: Verfügungsgebäude Raum 3.108, Platz der Göttinger Sieben

Mo 29.04. | 19:00 Uhr

Syrische Christen im Nahen Osten
Prof. Martin Tamcke, Direktor des Institutes für ökumenische Theologie und orientalische Kirchengeschichte, Universität Göttingen, spricht in St. Norbert über syrische Christen im Nahen Osten.
V: Pfarrgemeinde Maria Königin des Friedens, Sandersbeek 1, Göttingen, Tel: 0551 794040
Ort: St. Norbert, St. Norbert-Platz 2, Friedland

Di 30.04. |14:00 Uhr

Planungstreffen „Afrika-Tage“
Für das Frühjahr 2020 soll gemeinsam mit interessierten Gruppen und Personen eine Veranstaltungsreihe geplant werden, die den afrikanischen Kontinent im Fokus hat. Die Vielfalt des Kontinents soll dargestellt werden und dabei die Länder, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik. Interessenten sind willkommen!
V + Ort: EPIZ Göttingen, Am Leinekanal 4, Göttingen, info@epiz-goettingen.de, epiz-goettingen.de, Tel. 0551 3887635

Di 30.04. | 16:15 - 17:45 Uhr

Integrating food security and biodiversity conservation: A case study from Ethiopia
Referent: Prof. Dr. Jörn Fischer
V + Ort: Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, ZHG, Platz der Göttinger Sieben 5, Raum: 102, Tel. 0551 3924804, stefanie.bartols@uni-goettingen.de

Di 30.04. | 17:30 - 19:45 Uhr

Pictures of you – Bilder vom Islam und von MuslimInnen.
Spätestens seit dem 11. September 2001 gibt es medial eine enge Verbindung von Islam als Religion und einer potentiellen Gefährdung in Form von Terrorismus. So schaffte es „Die dunkle Seite des Islam“ auf das Titelbild des Focus oder die Frage „Wie gefährlich ist der Islam?“ vorn auf den Stern. Diese„Schlechte Presse“ verändert Bilder vom Islam und MuslimInnen weit über den generalisierten Terror-Verdacht hinaus. Zusätzlich bemühen diverse Interessengruppen immer wieder bestimmte Bilder des Islam, um diese politisch zu besetzen. Der Workshop erarbeitet Bilder vom Islam und von MuslimInnen in Deutschland und regt zu einer kritischen Reflexion eigener Vorurteile und Stereotype an. Referentinnen: Susanne Pauli, Hacer Toprakoglu, Dallia Kassem, Radipräv Göttingen
V: Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V., Region Göttingen, Rote Str. 19, Göttingen, www.bw-verdi-goe.de, Anmeldung: goettingen@bw-verdi.de, Tel. 0551 47188
Ort: ver.di, Groner-Tor-Str. 32, Göttingen

Do 02.05. | 18:00 - 20:00 Uhr

Does China’s BRI have smart power on Southeast Asian countries?
Wie wirkt sich Chinas Vorhaben einer neuen Seidenstraße sozioökonomisch auf andere Länder Süd-Ost-Asiens aus? Referentin: Dr. Lee Chun-Yi, University of Nottingham
V: CeMEAS, Tel. 0551 3921280, cemeas@uni-goettingen.de
Ort: Verfügungsgebäude, Platz der Göttinger Sieben 7, Göttingen, VG 2.103

Fr 03.05. | 19:00 Uhr

Rostros de Paz
Dokumentation über den Friedensprozess zwischen der Kolumbianischen Regierung und den Revolutionionären Streitkräften Kolumbiens (FARC).
V + Ort: Katholische Hochschulgemeinde, Kurze Str. 13, Göttingen, Kontakt: Laura Jula, oigo.paz@gmail.com, spanisch mit englischen Untertiteln

So 05.05. | 18:00 Uhr

Musikalische Lesung „Morgenland“ mit Luise Rist
Frida, eine Deutsche, die sich in Serbien in einen jungen Afghanen verliebt, ist entschlossen, mit ihm die Grenze nach Deutschland zu überqueren. Ein Weg, der die Bedeutung einer Flucht drastisch vor Augen führt.
V: boat people projekt e.V., c/o Nina de la Chevallerie, Stresemannstraße 24c, Göttingen, Tel. 0176 22732901, n.chevallerie@boat-people-projekt.de
Ort: WERKRAUM, Stresemannstr. 24c, Göttingen

Mo 06.05. | 18:00 Uhr

Integrationsprojekt
Wie kann Integration funktionieren? Wie können wir einen Beitrag für unsere sich verändernde Gesellschaft leisten?
V: Katholische Hochschulgemeinde, Kurze Str. 13, Göttingen, ESG Göttingen, Migrationszentrum Göttingen; Ximena Ordónez, ordonez@khg-goettingen.de
Ort: ESG Zentrum, Obere Karspüle 30, Göttingen

Mo 06.05. | 19:00 Uhr

Transforming China’s Agriculture and Food Sector – On path to sustainability?
Ein Vortrag zu den Herausforderungen, mit denen Chinas Agrar- und Ernährungssektor konfrontiert ist, und Strategien für eine nachhaltige Landwirtschaft. Referentin: Eva Sternfeld, Sino-German Agricultural Centre
V + Ort: Centre for Modern East Asian Studies, Heinrich-Düker-Weg 14, Göttingen,
0.603, Tel. 0551 3921280, cemeas@uni-goettingen.de, AKI Göttingen

Mo 06.05. | 19:30 Uhr

La buena vida - Das gute Leben
Dokumentarfilm über den Steinkohleabbau in Kolumbien und die dramatischen Folgen für die dort lebenden indigenen Gemeinschaften. Anschließendes Gespräch mit Greenpeace Göttingen und der GfbV.
V: Entwicklungspolitisches Informationszentrum Göttingen (EPIZ), Greenpeace Göttingen und Gesellschaft für bedrohte Völker, Tel. 0551 487066, info@epiz-goettingen.de
Ort: Lumière, Geismar Landstr. 19, Göttingen

Mo 06.05. | 20:00 Uhr

Fremde Kulturen
Musik aus Chile
V + Ort: Deutsches Theater, Theaterplatz 11, Göttingen, Keller, Tel. 0551 49690, ckemena@dt-goettingen.de, www.dt-goettingen.de