blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.

 

Do 23.03. | 15:30 Uhr

Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus im Deutschland der Nachwende-Zeit

Vortrag mit Dr. Cornelius Schley, Göttingen.

V: Evangelische Erwachsenenbildung, Ev. -luth. Kirchengemeinde St. Jacobi, Ökumenisches Seminar
Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

Fr 24.03. - Sa 25.03.

Handelspolitik-Globalisierung-Gerechtigkeit

Strategie- und Aktionskonferenz zum Thema TTIP und CETA, wie geht es weiter?

V: TTIP unfair handelbar
Ort: Universität Kassel, Mönchebergstr. 19, Kassel

Sa 25.03. | 10:00 - 15:00 Uhr

Ökumenischer Kinder-Weltgebetstag 'Philippinen'

Informationen über die Philippinen, eine Präsentation und Kinder von 5 bis 12 Jahren musizieren, basteln, filmen und tanzen um den Zugang zu den Philippinen herzustellen. Außerdem gibt es ein gemeinsames Mittagessen und Gottesdienst.

V: Corvinuskindergottesdienst-Team, Team St. Vinzenz-St. Paulus
Ort: Corvinusgemeinde,

So 26.03. | 16:00 Uhr - Mi 29.03. | 20:00 Uhr

Ways of Dwelling. Crisis - Craft - Creativity

Der SIEF Congress findet dieses Jahr in Göttingen statt. 700 Ethnologen, Folkloristen, Anthropologen und Forscher, die Vorträge, Diskussionen, Buchvorstellungen und vieles mehr präsentieren werden. Alles zum Thema Wohnen, auch in Bezug auf die Situation von Flüchtlingen.

V: Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen und Societé Internationale d‘Ethnologie et de Folklore (SIEF), Amsterdam
Anmeldung unter Tel. 39-21232, chantsh@gwdg.de, mehr Informationen unter www.siefhome.org/congresses/sief2017

Di 28.03. | 17:30 Uhr

Wir brauchen den Frieden - Zur Situation in der Türkei aus frauenpolitischer und gewerkschaftlicher Sicht

Vortrag und Diskussion mit Asli Polatdemir und Münevver Azizoglu Bazan (Universität Bremen), Moderation Arzu Altug (VHS Hannover). Die Veranstaltung beleuchtet Fragen der Umgestaltung der türkischen Gesellschaft aus gewerkschaftlicher und geschlechterpolitischer Sicht.

V: ver.di-Ortsfrauenrat, DGB-Kreisverband, ver.di-Ortsverband
Ort: Verdi-Geschäftsstelle, Groner-Tor-Str.32, Göttingen,Eintritt frei,  Anmeldung unter goettingen@bw-verdi.de, Tel. 0551/47188, Flyer

Di 28.03. | 19:30 Uhr

Minderheiten in Jemen

Über den Bürgerkrieg in Jemen, und wie die Minderheiten darunter leiden, wird zu wenig wenig berichtet.. Die ethnische Minderheit der Al-Akhdam befindet sich gerade auf der Flucht, über diese und andere Minderheiten wird Dr. Kamal Sido berichten.

V + Ort: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. Regionalgruppe Göttingen, Victor-Gollancz-Haus für Menschenrechte, Geiststraße 7, Göttingen

Do 30.03. | 15:30 Uhr

Antimuslimische und antisemitische Ressentiments am Beispiel der Beschneidungskontroverse

Vortrag mit Dana Ionescu, Göttingen.

V: Evangelische Erwachsenenbildung, Ev. -luth. Kirchengemeinde St. Jacobi, Ökumenisches Seminar
Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

Fr 31.03. - So 02.04.

Change your shoes Aktionsworkshop

Die Entwicklung in der globalen Leder- und Schuhindustrie wird diskutiert und es werden gemeinsame Aktionen vorbereitet. Außerdem wird mithilfe eines Profis für Großgruppen ein Riesenschuh gebaut.

V: Inkota Netzwerk
Ort: Begegnungsstätte Hirschluch, 15859 Storkow/Mark bei Berlin 

So 02.04. | 11:30 - 13:00 Uhr

Fotografie des Orients - Fotografie des Fremden?

Was ist auf den Bildern zu sehen? Nachdem dies besprochen wurde, werden orientalische Fotos mithilfe von Verkleidungen erstellt.

V + Ort: Kunstsammlung, Auditorium, Weender Landstraße 2, Göttingen, Tel. 39-5092, kuki@gwdg.de

Mo 03.04. | 19:00 Uhr

Europa zwischen Trump, Putin und China

Vortrag mit Hans Eichel, Bundesfinanzminsiter a.D.

V: Evangelisches Forum Kassel, Europa-Union Deutschland, Kreisverband Kassel
Ort: Evangelisches Forum Kassel, Lutherplatz, Kassel

Mo 03.04. - Mi 05.04.

Upcycling - aus Alt wird Anders

In der Ferien-Kinder-Uni beschäftigen sich Kinder damit, aus alten Produkten neue zu basteln. Außerdem geht es um pflanzliche Rohstoffquellen.

V: Tropengewächshaus Witzenhausen, Bündnis für Familie Witzenhausen, WeltGarten Witzenhausen
Ort: Tropengewächshaus der Universität Kassel, Steinstraße 19, Witzenhausen, tropengewaechshaus@uni-kassel.de, Tel. 05542 98-1231

Mo 03.04. - Mi 05.04.

Mehr Raum wagen

Moscheegemeinden leben von dem Engagement muslimischer Frauen. Doch wie stark spiegelt sich ihr Beitrag in der Gestaltung der Moscheeräumlichkeiten wider? Die Tagung findet unter internationaler Beteiligung statt.

V + Ort: Evangelische Akademie Loccum, Münchehäger Str. 6, Rehburg-Loccum, Tel. 0 57 66 81-1 03, Vivien.Neugebauer@evlka.de, Kosten 120 €, für Studierende, Schüler, Arbeitslose, Freiwillige 60 €, Anmeldung unter www.loccum.de

Mi 05.04. | 17:00 - 19:00 Uhr

Café International

Göttinger und Flüchtlinge treffen sich, um miteinander ins Gespäch zukommen. Interessierte sind herzlich eingeladen.

V: Lampedusa Bündnis
Ort: Café Inti, Burgstr. 17, Göttingen, weitere Termine: 12.04., 19.04., 26.04.

Do 06.04. | 15:30 Uhr

Eine afrikanische Tragödie - der Völkermord zwischen Hutu und Tutsi

Lesung des Romans „Hundert Tage“ von Lukas Bärfuss mit Siegfried Herbst, Claudia Mattlin, Jörgulli Meyer-Bothling und Dirk Tiedemann, Göttingen.

V + Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

Fr 07.04. | 19:00 Uhr

Ein Blick von der Brücke

Aufführung des Stückes Arthur Miller, in dem es um die Situation von Geflüchteten geht.

V + Ort: Deutsches Theater Göttingen, Großes Haus, Theaterplatz 11, Göttingen

Sa 08.04. | 14:30 - 16:30 Uhr

Pocahontas, Sacajawea & Mikak: Berühmte Frauen der Indianer Nordamerikas

Kindernachmittag mit Isabel Pagalies und Jens Matuschek (ab 8 Jahre).

V + Ort: Institut für Ethnologie, Ethnologische Sammlung, Theaterplatz 15, Göttingen, Kosten 4 €, Anmeldung unter info.ethnokids@gwdg.de, Tel. 0178 3525813

Sa 08.04. - So 09.04.

fairgoods

Messe für nachhaltigen Lebensstil – die besten grünen Produkte, Ideen & Trends sind zum zweiten Mal mit der Messekombination fairgoods und Veggienale in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

V: fairgoods, www.fairgoods.info
Ort: Hannover Congress Centrum HCC, Theodor-Heuss-Platz 1-3, Hannover

Mo 10.04. - Do 13.04. | 09:00 - 15:00 Uhr

Fair Cut „FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport!“

Ferienprogramm für Jugendliche ab 14 Jahre. An vier Tagen mit einem professionellen Filmteam entwickelt ihr eure Ideen, produziert und veröffentlicht Kurzfilme zu Fairem Handel und Sport, die Impulse setzen sollen, sich für globale Gerechtigkeit zu engagieren.
Kosten: 20 Euro inkl. Frühstück und Mittagessen bio-öko-fair.

V: EPIZ, Anja Belz, Tel. 487141 und Gespa (Gesellschaft zur Förderung von Solidarität und Partnerschaft e.V.), Anmeldung unter Tel. 05527 979681, jufi-dud@gmx.de oder www.ferienprogramm-eichsfeld.de
Ort: JuFi Duderstadt, Schützenring 6, Duderstadt

Mi 19.04. | 20:00 Uhr

Gott ist nicht schüchtern

Olga Grjasnowa liest aus ihrem Roman, in dem es um zwei syrische Männer geht, die ihr Land aufgrund des Bürgerkriegs verlassen müssen.

V + Ort: Literarisches Zentrum, Düstere Str. 20, Göttingen, Kosten VVK 9€, ermä- ßigt 7€, AK 10€, 8€ ermäßigt

Mi 19.04. - Fr 21.04.

Arbeit mit traumatisierten LSBTTIQ-Geflüchteten

Die Schwerpunkte des Seminars liegen auf Traumafachberatung, Psychotraumatologie und Interventionstechniken. Es richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche.

V + Ort: Akademie Waldschlösschen, Waldschlößchen 1, Gleichen, Kosten 20 €, Anmeldung unter www.waldschloesschen.org

Do 20.04. | 19:00 Uhr

Arbeit um jeden Preis: Kontrolle und Verwertbarkeit migrantischer Arbeitskraft im „Integrationsgesetz“

Durch die Verabschiedung des „Integrationsgesetz“ können durchaus weitreichende Änderungen enstehen, z.B. Geflüchtete deutlich stärker als Arbeitskräfte nutzen zu können. Es wird geklärt, wie das bisherige Wissen in Bezug auf „aktivierende Arbeitspolitik“ genutzt werden kann, welche Chancen sich für eine solidarische Bezugnahme verschiedener Gruppen bieten und welche Hindernisse sich dabei auftun.

V: Basisdemokratische Linke, OM10, FSR Philo
Ort: OM10, Obere Masch Str. 10, Göttingen

Fr 21.04. - So 23.04.

Es ist genug für alle da... Was tun für das Menschenrecht auf Nahrung?

Millionen Menschen leiden unter Hunger oder Mangelernährung. Wieso dies so ist und welche Faktoren es beeinflussen, wird in diesem Seminar geklärt.

V + Ort: STUBE Niedersachsen, St Jakobushaus, Reußstr. 4, Goslar, Anmeldung bis zum 13.04. unter www.ked.landeskirche-hannovers.de/projekte/stube, Tel. 0511-353749-34, stube@ked-niedersachsen.de

Fr 21.04. - Sa 22.04.

Äthiopienseminar

Vorträge und Diskussionen mit verschiedenen Referenten zu Themen wie Gesundheit, aktueller politischer Lage in Äthiopien und Landwirtschaft.

V: Deutsch-Äthiopischer Verein e. V., www.deutsch-aethiopischer-verein.de
Ort: Jugendherberge Kassel, Schenkendorfstr. 18, Kassel, Anmeldung an Familie-Rehbein@t-online.de, Tel.: 0561 – 43512, Kosten: 80 € pro Person im Zwei-/Dreibettzimmer inkl. Verpflegung, 20 € inkl. Verpflegung für Tagesgäste

Di 25.04. | 19:30 - 21:30 Uhr

EinsteigerInnen Abend Studieren ohne Grenzen

Der EinsteigerInnenabend ist für alle Studierenden, die sich für ein soziales Engagement interessieren und mehr über den Verein und seine Projekte erfahren möchte.

V: Studieren ohne Grenzen e.V. Lokalgruppe Göttingen, goettingen@studieren-ohne-grenzen.org
Ort: Verfügungsgebäude, Raum 2.106, Platz der Göttinger Sieben 7, Göttingen

Di 25.04. | 20:00 Uhr

Ziviles Peacekeeping in Südsudan

In Südsudan tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg. Hier ist die internationale Friedensorganisation Nonviolent Peaceforce (NP) zum Schutz der Zivilbevölkerung tätig. Outi Arajärvi, Vorstandsmitglied bei NP, berichtet von ihrem Besuch im Februar 2017 und zeigt Fotos der Situation vor Ort.

V: Bund für soziale Verteidigung, Promotoren-Programm des EPIZ, hirschfeld@epiz-goettingen.de, Tel. 388 76 35 und Apex e.V.
Ort: Apex, Burgstraße 46, Göttingen

Mi 26.04. | 18:15 - 19:45 Uhr

Deutungsmacht und -konflikt um Kalifat, Religion und Bildung in Bagdad Anfang des 13. Jahrhunderts

Vortrag mit Prof. Dr. Angelika Hartmann, Universität Marburg.

V: Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft, Sonderforschungsbereich „Bildung und Religion in Kulturen des Mittelmeerraums und seiner Umwelt von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam“
Ort: Historisches Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Alfred-Hessel Saal, Papendiek 14, Göttingen, Tel. 39-28411, dlauer@phil.uni-goettingen.de

Do 27.04. | 10:00 - 17:00 Uhr

Flucht und Migration: Neue Wege gehen!

Fachtag für Lehrkräfte. Warum fliehen oder migrieren Menschen? Wie können wir Menschen angesichts vorhandener Ängste zu einer offenen, lokal wie global gerechten Gesellschaft bewegen? Dieser Fachtag will mithilfe von Workshops, Materialien etc. Ansätze und Anregungen  rund um das Thema „Flucht und Migration“ geben.

V: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), Niedersächsisches Kultusministerium, Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB), Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) in Kooperation mit dem Netzwerk Globales Lernen in der BNE Bremen / Niedersachsen.
Ort: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, Hannover, Für Lehrkräfte kostenlos, andere Teilnehmer 20 €, Anmeldung bis zum 7.04. unter Eingabe der VeDaB-Nummer 17.17.10 in der Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des NLQ: vedab.de

Do 27.04. | 20:00 Uhr

Heimat Europa. Sicher?

Das Deutsche Theater Göttingen als Ort fiktiven Bühnengeschehens widmet sich nun dem Austausch über die realen Geschichten unserer Zeit. Mischen Sie sich ein. Bleiben Sie standhaft oder lassen Sie sich überzeugen. Eintritt frei.

V + Ort: Deutsches Theater Göttingen X-Keller, Theaterplatz 11, Göttingen

Fr 28.04. | 18:00 Uhr

Fossil Free - Ein Weg fort von fossilen Brennstoffen

Ein Vortrag von Marlin Seeger über die Folgen vom Abbau und der Verbrennung von fossilen Brennstoffen.

V: Göttinger Umweltzentrum, VHS Göttingen
Ort: VHS Göttingen, Raum 003, Bahnhofsallee 7, Göttingen, Kosten: 3€, ermäßigt 1,50€

Fr 28.04. - So 30.04.

Eben mal die Welt retten?! Der Klimawandel und wir

Was hat unser Leben mit dem Klimawandel zu tun? Dazu wird die ganze Erde in den Blick genommen, denn alles hängt zusammen. Was können wir hier vor Ort für unser Klima tun? Dieser und weiteren Fragen wird bei dieser Kinderakademie auf den Grund gegangen.

V + Ort: Evangelische Akademie Hofgeismar, Gesundbrunnen 11, Hofgeismar, Kosten 45 € ohne Verpflegung und Übernachtung, 279 € 2 Kinder + 2 Erwachsene, 240 € 2 Erwachsene + 1 Kind, 201 € 1 Erwachsener + 2 Kinder, 162 € 1 Erwachsener + 1 Kind, 10 € ab dem 3. Kind, Anmeldung unter www.akademie-hofgeismar.de

Fr 28.04. - So 30.04.

Wohin entwickelt sich die Türkei?

Seminar über die verschiedenen Konflikte in der Türkei.

V + Ort: Internationales Haus Sonnenberg, Clausthaler Str. 11, St. Andreasberg, Kosten 150 € Einzelzimmer, 140 € Einzelzimmer Sonnenberg-Mitglieder, 120 € pro Person in Doppelzimmern, Anmeldung unter www.sonnenberg-international.de

Fr 05.05. - So 07.05.

Gewalt und Gewaltfreiheit im Islam

Wo gibt es Gewalt innerhalb des Islams? Diese und weitere Fragen werden in dem Seminar beantwortet. Das Thema Gewalt wird aus mehreren Perspektiven betrachtet.

V: St. Jakobushaus Goslar, Diözesanstelle Ökumene, Interreligiöser Dialog im Bistum Hildesheim
Ort: St. Jakobushaus, Reußstr. 4, Goslar, Anmeldung unter: Tel. 05321 3426-15, beilschmidt@jakobushaus.de, www.jakobushaus.de

Fr 12.05. - So 14.05.

Die Welt bewegt sich

Es werden verschiedene Übungen vorgestellt, die einen Eindruck über die Komplexität des Themas Migration geben. Diese eignen sich für die Arbeit mit Jugendlichen und für die Erwachsenenbildung. Bildungsreferentin ist Imke Frerichs.

V: Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst Bildungsstelle Nord
Ort: Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, Ammersbek, Anmeldung bis zum 10.04. unter Tel.: 040 605 25 59 oder bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de

Mo 15.05. - Mi 17.05.

Syrien und Afghanistan: Politik, Kultur und Religion

Das Seminar soll Haupt- und Ehrenamtlichen die Chance bieten, interkulturelle oder interreligiöse Kompetenzen zu erlernen, um Barrieren bei ihrer Arbeit mit Geflüchteten abzubauen.

V + Ort: St. Jakobushaus, Reußstr. 4, Goslar, Anmeldung unter www.jakobushaus.de, Tel. 05321 3426-15, beilschmidt@jakobushaus.de