blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.

 

Fr 24.02. | 15:00 - 16:30 Uhr

Leben in der Wüste: Von Kamelen, Oasen und den Tuareg

Seminar für Jungforscher mit Berit Gerhards und Isabel Pagalies, beide vom Institut für Ethnologie (ab 8 Jahre).

V: Universität Göttingen, brammer@kinder-uni.uni-goettingen.de
Ort: Ethnologische Sammlung, Theaterplatz 15, Göttingen, Kosten 6 €, Anmeldung unter www.kinder-uni.uni-goettingen.de

Sa 25.02. | 11:00 - 18:00 Uhr

Weißt du, wo Uganda liegt?

Ein Ostafrika Workshop mit dem Team der Ewaka-Foundation. Für Jugendliche ab 14 Jahren.

V: Evangelische Jugend Kreuz + Göttingen/Südstadtregion, Anmeldung unter Tel. 0551 37073957, eva.heinke@kirchenkreis-goettingen.de, Kosten: 8€ (wenn möglich), der Erlös geht an Ewaka in Uganda.
Ort: Gemeindehaus der Kreuzkirchengemeinde, Immanuel-Kant-Str. 46, Gö

Do 02.03. | 15:30 Uhr

„Brandgefährlich“. Was wir von den Ereignissen in Tröglitz lernen können

Vortrag mit P. Markus Nierth, Tröglitz-Elsteraue.

V: Evangelische Erwachsenenbildung, Ev. -luth. Kirchengemeinde St. Jacobi, Ökumenisches Seminar
Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

Do 02.03. | 18:00 Uhr

Austauschtreffen im EPIZ

Das erste Treffen 2017 für entwicklungspolitische, migrantische und Eine-Welt-Gruppen soll wieder dem Austausch über aktuelle Projekte und sonstige Anliegen dienen. Zudem gibt es aktuelle Infos von der Landesebene und zu aktuellen Ausschreibungen und Terminen.

V: PromotorInnen-Programm des EPIZ, Tel. 388 76 35, Anmeldung unter hirschfeld@epiz-goettingen.de
Ort: EPIZ Göttingen, Am Leinekanal 4, Eingang B, Göttingen

Sa 04.03. | 12:00 Uhr

Masleniza

Ein russisches Kulturfest mit Musik, Kostümen, Gebasteltem und spezielle Figuren als Darsteller. Für Verpflegung wird gesorgt und die Kinder bekommen Geschenke.

V: Deutsch-Russische Gesellschaft Göttingen e.V.
Ort: Holtenser Berg, neben der Bethlehemgemeinde, Londonstr. 11 a, Göttingen

Di 07.03. | 19:30 Uhr

Land ohne Hoffnung?
                                                 
Dr. Aref Hajjaj (Bonn) liest aus seinem Buch "Land ohne Hoffnung?" vor, indem es um Arabischen Nationalismus, politischen Islam und die Zukunft Palästinas geht. Danach besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

V + Ort: Galerie Alte Feuerwache, Ritterplan 4, Göttingen

Fr 10.03. - Sa 11.03.

Engagement unterstützen - Fördermöglichkeiten und Grundlagen der Antragstellung in der entwicklungspolitischen Arbeit

Wie entwickle ich ein Projekt? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Seminar geklärt. Das Seminar richtet sich an Personen aus entwicklungspolitisch engagierten Vereinen oder Organisationen insbesondere in Niedersachsen, die bisher noch keine oder sehr wenige Erfahrungen mit Förderung und Antragstellung haben. Vorgestellt werden Förderinstrumente für Projekte der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland sowie zur Armutsbekämpfung im Ausland.

V: Engagement Global, Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN), BeN, Anmeldung bis zum 11.02. unter Engagement Global
Ort: Hannover

Sa 11.03. | 11:00 Uhr

Göttinger Friedenspreis 2017

Verleihung des Göttinger Friedenspreis der Stiftung Dr. Roland Röhl an „Reporter ohne Grenzen“ und an das Magazin „Saiedet Souria“ (Frauen Syriens).

V: Stiftung Dr. Roland Röhl, stockmann@goettinger-friedenspreis.de, Tel. 0176 61184295
Ort: Aula der Universität Göttingen, Wilhelmsplatz 1, Göttingen

Sa 11.03. | 14:30 - 16:30 Uhr

Kleiner Kranich, großer Tiger: Was ist eigentlich Kung Fu?

Kindernachmittag mit Hannah Feder und Isabel Pagalies (ab 6 Jahre).

V + Ort: Institut für Ethnologie, Theaterplatz 15, Göttingen, Kosten: 4 €, Anmeldung bis zum 10.03. unter ethnokids@yahoo.de, Tel. 01783525813

Mo 13.03. | 14:30 Uhr - Mi 15.03. | 13:30 Uhr

Interkulturelles Training

Eine Fortbildung, die Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit fit für den Umgang mit Geflüchteten macht. Was ist gemeint, wenn von Kultur oder kulturellen Differenzen gesprochen wird? Diese und viele weitere Fragen werden dort behandelt.

V + Ort: St. Jakobus Haus, Reußstr. 4, Goslar, Anmeldung bis zum 20.02. unter www.jakobushaus.de/interkulturelles-training oder Tel. 05321 3426-15, beilschmidt@jakobushaus.de

Mo 13.03. | 18:00 Uhr - Mi 15.03. | 14:30 Uhr

LSBTTIQ-Geflüchtete in Deutschland

Die bisherigen Angebote für LSBTTIQ-Geflüchtete werden reflektiert, neue Angebote entwickelt und von bisherigen Erfahrungen der Initiativen gelernt.

V + Ort: Akademie Waldschlösschen, Waldschlösschen, Gleichen/Reinhausen, Tel.: 05592 92 77 0, info@waldschloesschen.org

Mo 13.03. | 18:00 Uhr

6 Jahre Krieg - Was wird aus dem multikulturellen Nordsyrien?

Eine Podiumsdiskussion mit Sinam Mohamad (Repräsentantin der autonomen Selbstverwaltung Nordsyrien), Salaheddin Haj Rachid (Führungsmitglied der kurdischen demokratischen Partei in Syrien Yekiti-Al wahda) und Sirwan Haji Barko (Journalist und Gründer des alternativen Radios arta.fm in Amuda, Nordsyrien).

V+Ort: Gesellschaft für bedrohte Völker, Victor-Gollancz-Haus für Menschenrechte, Geiststr. 7, Göttingen, Eintritt frei,gfbv-goettingen@gmx.de

Mo 13.03. | 20:00 Uhr

Themenabend zur Atom-Katastrophe von Fukushima

Die Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima jährt sich 2017 zum sechsten Mal. Zum Gedenken an die Fukushima-Katastrophe veranstaltet die Stadt Göttingen einen Themenabend. Nach einem Impulsvortrag über die Geschehnisse in Fukushima wird der Film „Grüße aus Fukushima“ gezeigt. Anschließend gibt es eine Gesprächsrunde mit verschiedenen Teilnehmern. Weitere Informationen finden Sie unter www.klimaschutz.goettingen.de/fukushima.

V: Stadt Göttingen, Stabsstelle Klimaschutz und Energie, klimaschutz@goettingen.de, Kosten: Kino-Eintritt
Ort: Kino Lumière, Geismarlandstraße 19, Göttinge

So 19.03. | 11:15 - 12:45 Uhr

Indianer Süd- und Nordamerikas

Vortrag und Führung durch die Amerikaabteilung der Ethnologischen Sammlung mit Jens Matuschek, Institut für Ethnologie.

V: Institut für Ethnologie, Tel. 0551 39-7892, kjansen@sowi.uni-goettingen.de
Ort: Ethnologische Sammlung, Theaterplatz 15, Göttingen

So 19.03. | 16:30 - 19:00 Uhr

Meine Küche ist deine Küche

In unseren Kochkursen habt Ihr die Möglichkeit, ganze Menüs aus anderen Kochtraditionen zusammen mit Einheimischen zu kochen. Heute: Kolumbianisches Essen.

V + Ort: Katholische Hochschulgemeinde Göttingen (khg), Kurze Str. 13, Göttingen, Anmeldung unter: Tel. 488760, info@khg-goettingen.de

Mo 20.03. | 10:00 - 18:00 Uhr

Südperspektiven auf die Große Transformation und Globales Lernen

Welche Perspektiven/Diskussionen gibt es in den verschiedenen Ländern mit Blick auf eine ‚Große Transformation‘ und die Rolle von Bildung? Diese und weitere Fragen werden in dem Seminar beantwortet. Es sind Gäste aus Bosnien,Chile,Indien,Uganda und Tunesien dabei.

V: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V., Anmeldung bis zum 13.03. mit angehängtem Anmeldeformular unter perspektive-global@ven-nds.de
Ort: Welthaus Barnstorf, Bahnhofstrasse 16, Barnstorf

Do 23.03. | 15:30 Uhr

Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus im Deutschland der Nachwende-Zeit

Vortrag mit Dr. Cornelius Schley, Göttingen.

V: Evangelische Erwachsenenbildung, Ev. -luth. Kirchengemeinde St. Jacobi, Ökumenisches Seminar
Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

So 26.03. | 16:00 Uhr - Mi 29.03. | 20:00 Uhr

Ways of Dwelling. Crisis - Craft - Creativity

Der SIEF Congress findet dieses Jahr in Göttingen statt. 700 Ethnologen, Folkloristen, Anthropologen und Forscher, die Vorträge, Diskussionen, Buchvorstellungen und vieles mehr präsentieren werden. Alles zum Thema Wohnen, auch in Bezug auf die Situation von Flüchtlingen.

V: Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen und Societé Internationale d‘Ethnologie et de Folklore (SIEF), Amsterdam
Anmeldung unter Tel. 39-21232, chantsh@gwdg.de, mehr Informationen unter www.siefhome.org/congresses/sief2017

Do 30.03. | 15:30 Uhr

Antimuslimische und antisemitische Ressentiments am Beispiel der Beschneidungskontroverse

Vortrag mit Dana Ionescu, Göttingen.

V: Evangelische Erwachsenenbildung, Ev. -luth. Kirchengemeinde St. Jacobi, Ökumenisches Seminar
Ort: Gemeindesaal St. Jacobi, Jacobikirchhof 2, Göttingen

Fr 31.03. - So 02.04.

Change your shoes Aktionsworkshop

Die Entwicklung in der globalen Leder- und Schuhindustrie wird diskutiert und es werden gemeinsame Aktionen vorbereitet. Außerdem wird mithilfe eines Profis für Großgruppen ein Riesenschuh gebaut.

V: Inkota Netzwerk
Ort: Begegnungsstätte Hirschluch, 15859 Storkow/Mark bei Berlin