blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait. Gerne nehmen wir sie auch in unseren E-Mail-Verteiler auf. Mobil ist der blickpunkt eine welt in der gleichnamigen Android-App kostenlos abrufbar.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, oder sich für ein Gruppenporträt interessiert, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe für Februar 2021 kann hier heruntergeladen werden.

Coronavirus / Covid-19

Liebe Interessierte,

durch den Lockdown wird es weiterhin überwiegend online Veranstaltungen geben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

26.02 - 27.02. | 17:00 - 20:00 Uhr, 11:00 - 15:30 Uhr

GUTES GELD LAB2 2021

Wer spielt mit im großen Spiel um die schnellen Gewinne? In der verrückten Welt des Geldes werden Reiche immer reicher und andere immer ärmer. Vermögen und Schulden steigen. Kann das so weitergehen? Woher kommen die Gewinne, gibt es nachhaltige Alternativen und wieviel Wachstum verträgt eine Gesellschaft mit endlichen Ressourcen? Diesen Fragen und mehr sollen in dem GUTES GELD LAB2 2021 auf die Spur gegangem werden. Denn Geld ist zwar allgegenwärtig, die globale Finanzwirtschaft jedoch für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Mehr hier: https://www.oikonnect.de/lab/

V: OIKOnnect / Oikocredit FK Nordost e.V., Ort: Online

Sa 27.02. | 16:00 Uhr

GöttingenZero Online-Fragestunde

Seit Dezember läuft in Göttingen ein Bürgerbegehren für ein klimaneutrales Göttingen bis 2030. Die Gruppe GöttingenZero lädt vor diesem Hintergrund zu der ersten Online-Fragestunde ein. Hier habt Ihr die Möglichkeit, alle Fragen rund um das Bürgerbegehren und die Ziele von GöttingenZero zu stellen. Bei Interesse könnt Ihr Euch am Samstag, den 27.02. um 16 Uhr über den folgenden Link einwählen: https://meet.gwdg.de/b/mar-zpq-wfv-rvw

V: GöttingenZero, Ort: Online

Mo 01.03. | 20:00 Uhr

Online-Lesung mit Roman Ehrlich: »Malé« in der Reihe »Climate Care«

Malé (S. Fischer 2020) – das ist die Hauptstadt der versinkenden Malediven, auf der sich in einer nicht allzu fernen Zukunft statt der früher allgegenwärtigen Pauschaltourist*innen verschiedenste Leute treffen, die nach einer Alternative zum Leben in den gentrifizierten Städten suchen. Ehrlich verwebt die Geschichten um Sehnsüchte und Scheitern seiner Figuren zu einem Abbild der Widersprüche unseres Daseins, die momentan vermutlich offener vor uns liegen als je zuvor. Mehr dazu

V: Literarisches Zentrum, Ort: Online

Di 02.03. | 16:00 Uhr

Möglichkeiten und Potentiale einer klimaschutzorientierten Landbewirtschaftung

Studienleitung: Dr. Tanja Flehinghaus-Roux
Die Landwirtschaft ist als Mitverursacherin von Emissionen eine wichtige Stellschraube, um das Ausmaß der zukünftigen Erderwärmung zu reduzieren und ist zugleich hoch anfällig für die schon heute spürbaren Klimaveränderungen. Gefragt sind Strategien der Landbewirtschaftung und Tierhaltung, die nicht nur eine Anpassung ansteigende Temperaturen und geänderte Witterungsverhältnisse ermöglichen, sondern zum Beispiel durch die Schaffung und Erhaltung von CO2-Senken auch einen Beitrag zur Minderung der Treibhausgas-Emissionen leisten. Die Zugangsdaten zu dieser Online-Veranstaltung erhalten Sie nach der Anmeldung.

V: Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Ort: Online

Di 02.03. | 18:00 Uhr

Göttinger Bündnistreffen für den Globalen Klimastreik

An die Göttinger Gruppen, Initiativen und Bündnisse, am 19.03.2021 wird erneut weltweit zum Streik für das Klima aufgerufen. Die Fridays For Future Ortsgruppe Göttingen plant für diesen Tag eine Demonstration (natürlich mit Hygienekonzept und Alternativplänen). Das Bündnistreffen für den Globalen Klimastreik, lädt je ein*e Vertreter*in Eurer Gruppe ein um eine bunte Mischung aus Veranstaltungen und Aktionen entstehen zu lassen. Bitte besprecht Euch in welcher Form Ihr eure Aktion gestalten wollt. Zusätzlich zum ersten Bündnistreffen wird ein zweites Bündnistreffen geplant. Das Datum steht jedoch noch nicht fest. Bitte klickt zur entsprechenden Zeit auf folgenden Link, um am Bündnistreffen teilzunehmen und gebt am besten das Kürzel eurer Gruppe in euer Namenfeld ein:  https://talk.fffutu.re/b/leo-m29-g3d  

V: Fridays for Future, Ort: Online

Mi 03.03. | 18:00 - 20:00 Uhr

Parteien im Wahljahr 2021 Auf Kurs Nachhaltigkeit? Wir befragen die Generalsekretäre

Brot für die Welt, Misereor und die DGVN laden zu einer Fragerunde mit den Generalsekretären der Parteien ein, um zu erfahren, welchen Stellenwert die internationale Zusammenarbeit angesichts von globalen Herausforderungen wie der Corona-Pandemie und dem Klimawandel zukünftig einnehmen wird. Dazu befragen wir die Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer, darunter Paul Ziemiak (CDU) und Lars Klingbeil (SPD). Auch dabei sind Repräsentanten der FDP, CSU, Linken und Grünen. Weiteres

V: Brot für die Welt, Misereor, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), Ort: Online

Do 04.03. | 19:00 – 20:30 Uhr

Handyaktion Online-Vortragsreihe: Deutsche Rohstoffpolitik: Warum wir eine Rohstoffwende brauchen

Referentin: Hannah Pilgrim, Leiterin bei PowerShift e.V. des Koordinierungsbüros des AK Rohstoffe
Am Beispiel Handy lassen sich die Auswirkungen unseres Rohstoff-verbrauchs besonders gut deutlich machen, sind doch um die 30 verschiedene Metalle wie Gold, Silber, Kupfer, Zinn und Coltan in ihm verbaut. Welche Handlungsmöglichkeiten haben wir als Konsument*innen und Zivilgesellschaft, die Unternehmen, die Politik, um die Abbaubedingungen gerechter und nachhaltiger zu gestalten? Anmeldung  an info@handyaktion-bayern.de mit der Angabe des Termins, an dem Sie teilnehmen werden. Mehr dazu und weitere Termine der Vortagsreihe.

V: Mission eine Welt, Ort: Online

Do 04.03. | 19:00 - 21:00 Uhr

Trauma in the Context of Global Migration – Opening up an Analytical Field

Sprache der Veranstaltung: Englisch (gleichzeitige Übersetzung auf Deutsch verfügbar)
Diese Diskussionsrunde zielt darauf ab, die vielfältigen Dimensionen, die die Assoziation von (erzwungener) Migration mit Trauma mit sich bringt, genau zu untersuchen. Zusammen mit Sozial- und Kulturanthropologen und akademischen und praktischen Psychologen wird sich die Frage gestellt, ob Trauma als Begriff und analytisches Konzept im Bereich der globalen Migration geeignet ist, individuelle Erfahrungen und Entscheidungs-befugnisse zu beschreiben oder kollektive Erinnerungen festzuhalten. Mehr dazu

V: Uni Göttingen, Ort: Online

05.03.- 06.03.

Regionale Wertschöpfungsketten für landwirtschaftliche Produkte

Regionale Wertschöpfungs- und Vermarktungsketten für landwirtschaftliche Produkte sind besonders ökologisch und nachhaltig. Sie stehen hoch in der Verbrauchergunst. Zudem wird gegenwärtig ihre Bedeutung bei globalen Krisen deutlich. Doch mit welchen Schwierigkeiten sind Landwirt*innen konfrontiert? Inwiefern stehen der Lebensmitteleinzelhandel, die Politik und Verbraucher*innen in der Pflicht? Und welche Konsequenzen hat der Fokus auf das Regionale für globale Wertschöpfungsketten, insbesondere in den sogenannten Entwicklungsländern? Mehr hier

V: Evangelische Akademie Bad Boll, Ort: Online

So 07.03. | 16:00 Uhr

GöttingenZero Einstiegsabend

Am 07.03. um 16 Uhr findet der zweite Einstiegsabend von GöttingenZero statt. Er dient dazu um in die Arbeit von GöttingenZero hineinzuschnuppern und herauszufinden, wie sich eingebracht werden könnte.
Wendet Euch bei Interesse an goettingenzero@posteo.de. Der Zugangslink folgt dann per Mail.

V: GöttingenZero, Ort: Online

Di 09.03. | 18:00 Uhr

Von Dschihadistinnen bis muslimischer Feminismus: Frauenbilder im Islam

Die Medien halten uns täglich einseitige Bilder von muslimischen Frauen vor. So alt wie die Kopftuchdebatte sind viele der Klischees, die sich um DIE muslimische Frau drehen. An diesem Abend wird ein Blick in die Breite der weiblichen Rollenbilder in muslimisch geprägten Kontexten geworfen. Im Anschluss wird es die Gelegenheit zum Austausch und für ihre Nachfragen geben. Weitere Informationen wird es hier geben. Anmeldung über radipraev@ifak-goettingen.de

V: RADIPRÄV, Ort: Online

Di 09.03. | 18:00 – 20:00 Uhr

Einladung zum Praxisworkshop „Digitales Engagement für Einsteiger*innen“

Referentin:  Michaela Zischek
Viele Ihrer Aktionen sind ausgefallen und Sie suchen eine alternative Möglichkeit um Menschen für entwicklungspolitischen Anliegen zu begeistern? Wer bisher auf Social Media Plattformen zwar mitgelesen, aber noch nichts selbst gepostet hat, ist in diesem zweiteiligen Online-Workshop richtig: Im ersten Teil wird angeschaut wie entwicklungspolitische Anliegen für Soziale Netzwerke aufbereitet werden müssen und was einen guten Post ausmacht. Er befähigt dazu eigene Posts oder Tweets zu verfassen. Anmeldung bis Montag, 01. März 2021, Teil 2: 17.03., 18:00 – 20:00 Uhr
Weitere Informationen hier und bei Martin Lang: martin.lang@deab.de, Tel. 0176-41065932

V: Arbeitsgemeinschaft der eine welt-landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl), Ort: Online

Do 11.03. | 11:00 – 16:30 Uhr

Wirkungsorientierung bei Materialien der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Anmeldefrist: 28.02.
In diesem Online-Seminar sollen die Erkenntnisse der Studie „Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“ für die Erstellung und Verwendung von Bildungsmaterialien zusammen mit Ihnen in die Arbeitspraxis übersetzt werden. In einer theoretischen Einführung werden die Rahmenbedingungen für wirkungsvolle Maßnahmen dieser Art und die zentralen Ergebnisse der Studie dazu erläutert. In einer anschließenden Praxisphase können Sie die Erkenntnisse der Studie in Kleingruppen auf Ihre eigenen Projekte anwenden.Das Online-Seminar wird von Susanne Höck und Eva Quiring als Referentinnen begleitet. Teilnahmebedingungen und Informationen

V: VENRO, Ort: Online

Sa 13.03. | 10:30 - 12:00 Uhr

Zwangsarbeit in Xinjiang - Die Unterdrückung der Uigur*innen und die Verantwortung europäischer Unternehmen

Referent*innen: Kuerban Haiyuer (Weltkongress der Uiguren), Patrick Wulf und Eva-Maria-Reinwald (Südwind)
Seit Jahren ist bekannt, dass die in der chinesischen autonomen Region Xinjiang lebende muslimische Minderheit – die Uigur*innen - massiv unterdrückt wird. Recherchen zeigen nun, dass Uigur*innen und andere Minderheiten in Xinjiang systematisch zur Arbeit in globalen Wertschöpfungsketten, u.a. der Textilproduktion, gezwungen werden. Wie ist die Situation der Uigur*innen in China? Wie sind auch europäische Unternehmen mit den Menschenrechtsverletzungen in Xinjiang verbunden? Und wo steht die Debatte um ein deutsches/europäisches Lieferkettengesetz, das Unternehmen zur Verantwortungsübernahme verpflichten würde? Mehr dazu

V: Eine-Welt-Landeskonferenz NRW, Ort: Online

Di 16.03. | 11:15 – 12:45 Uhr

CORONA GLOBAL – Gesundheitskämpfe in Zeiten der Pandemie

Referent*innen: Dr. Lydia Cairncross, Raquel Torres, Virginie Lefèvre
Wie gut man sich vor der Infizierung mit Coronavirus schützen kann, hängt nicht zuletzt am Geldbeutel. Besonders betroffen von der Pandemie sind all jene Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft, ihres Einkommens und den fehlenden Zugangs zu Gesundheitsversorgung an den Rändern der Gesellschaft leben. Diese Zonen des Ausschlusses sind global verteilt, sie reichen von Flüchtlingslagern über städtische Armenviertel bis zu ganzen Ländern. Wie beeinflusst die Coronavirus-Pandemie die globalen Kämpfe für das Menschenrecht auf bestmöglichen Zugang zu Gesundheit? Mit Referent*innen aus drei Kontinenten sollen diese und weitere Fragen diskutiert und mögliche Lösungsansätze ausgelotet werden. Weiteres und ähnliche Veranstaltungen

V: medico international, Ort: Online

Di 16.03. | 13:30 – 15:00 Uhr

Das 1x1 der Globalen Gesundheitspolitik – Covid19 als Krise und Chance einer multilateralen und multisektoralen Gesundheitspolitik

Referent*innen: Dietmar Erdmeier, Anne Jung, Dagmar Paternoga
Die Globale Gesundheitspolitik war in den ersten zwei Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts zu einem zentralen Thema bei G7 und G20 Gipfeln aufgestiegen. Covid 19 stellt die Funktionsweise der etablierten globalen Politikprozesse auf den Prüfstand und verlangt zugleich einen umfassenden globalen „Health in all Policies“ Ansatz, um die medizinischen, sozialen und ökonomischen Folgen der Pandemie zu bewältigen. Dies wird in drei Beiträgen konkretisiert und diskutiert. Zugleich wird damit das Hintergrundpapier der DPGG zu Covid 19 vorgestellt, das den Rahmen zu diesen Themen bildet. Mehr dazu und ähnliche Veranstaltungen

V: medico international, Ort: Online

Mi 17.03. | 18:00 - 21:00 Uhr

klimafit - Klimawandel vor unserer Haustür! Was kann ich tun?

Dozent/in Dr. Michael Fink
Klimaschutz und Klimaanpassung sind auch zentrale Aufgaben der Kommune. An sechs Kursabenden macht Sie "klimafit" mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klima und Klimawandel vertraut. Der Schwerpunkt liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel in Deutschland und in unserer Region herbeiführt. Darüber hinaus will der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln und effektiven Klimaschutz geben bzw. mit den Teilnehmenden entwickeln. Ansprechpartner/in: Bärbel Okatz, b.okatz@vhs-goettingen.de, 0551 4952-134. Weitere Informationen finden Sie hier oder unter www.wwf.de/klimafit

V: VHS Göttingen, Ort: Online

Fr 19.03.

#NoMoreEmptyPromises – globaler Klimastreik am 19. März 2021

Vor fünf Jahren wurde das Pariser Klima-Abkommen unterzeichnet. Vor drei Jahre gelangte der alarmierende Bericht des IPCC an die Öffentlichkeit. Die Klimakrise verschlimmert sich und nimmt verheerende Ausmaße an. Wenn nicht jetzt gehandelt wird, werden unsere Zukunft und Gegenwart katastrophal sein. Deshalb wird gestreikt – für sofortiges und konsequentes Handeln in Zeiten der Krise. Für Klimagerechtigkeit. Weltweit und coronakonform am 19. März. Auch in Göttingen! Mehr hier

V: Fridays for Future, Ort: Göttingen Innenstadt

19.03. - 20.03. | 10:00 - 16:00 Uhr

Engagement unterstützen - Förderung der entwicklungspolitischen Arbeit gemeinnütziger Organisationen

Anmeldeschluss:  Freitag, 26. Februar 2021
Oft fehlen die Informationen, wo und wie Fördermittel eingeworben werden können. Die Fördergeber wiederum wollen überzeugt werden, dass die Antragstellenden auch in der Lage sind, Vorhaben gut umzusetzen. Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von grundlegenden Voraussetzungen für die erfolgreiche Beantragung von Fördergeldern, das Kennenlernen von Fördereinrichtungen und -programmen sowie eine Annäherung an die breit gefächerte Förderlandschaft. Weiteres

V: Engagement Global – Mitmachzentrale, Ort:  Online

19.03. - 21.03.

Aktionstreffen der Kampagne für Saubere Kleidung

Einmal im Jahr treffen sich Aktivist*innen, Multiplikator*innen sowie Interessierte der Kampagne für Saubere Kleidung, der wir als Mitglied angehören, zum Austausch. Sie informieren sich über die aktuellen ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER GLOBALEN MODEINDUSTRIE und probieren sich in verschiedenen Aktionsformen aus. Im Fokus stehen dabei die Fragen: Wie machen wir andere auf die desaströsen Arbeitsbedingungen von Textilarbeiter*innen aufmerksam? Was fordern wir von Modeunternehmen und Politiker*innen? Noch bis zum 28.02. können sich Interessierte hier anmelden. Mehr hier

V: Kampangne für saubere Kleidung, Ort: Online

Mo 22.03. | 10:00 - 14:30 Uhr

Globales Lernen im digitalen Raum - Ein Zwischenfazit

Seit März 2020 führen die coronabedingten Lockdowns in Deutschland zu einer (rasant ansteigenden) Verschiebung des Globalen Lernens in den digitalen Raum. Ein Jahr nach dieser Umstellung möchte ein Zwischenfazit ziehen. Im Forum Globales Lernen NRW soll mit Bildungs- und Nachhaltigkeitsakteur*innen aus unterschiedlichen Bereichen besprochen werden, ob und wie sich das Bildungskonzept Globales Lernen pädagogisch und methodisch im digitalen Raum umsetzen lässt. Weiteres
Anmeldung bis zum 15.03.2021 per Mail an: malte.wulfinghoff@eine-welt-netz-nrw.de

V: Eine-Welt-Landeskonferenz NRW, Ort: Online

25.03. - 26.03.

SDG Global Festival of Action: Turn it around for people and the planet

Das SDG Action Global Festival of Action kommt zurück und findet 2021 ausschließlich virtuell statt. Unter dem Motto #TurnItAround sollen in den Debatten vor allem Ideen und Lösungen für die vier Querschnittsthemen:  Armut und Ungleichheit, Geschlechtergerechtigkeit, Klimaschutz, Neuausrichtung von Macht- und Finanzierungsstrukturen, gefunden und Transformationen angeregt werden. Das Festival richtet sich an SDG-Akteurinnen und Akteure aus der ganzen Welt, die ihr Wissen teilen und ihre Netzwerke stärken wollen. Engagement und gemeinsames Handeln sind gerade jetzt gefragt! Mehr hier

V: globalfestivalofaction, Ort: Online