Austauschtreffen im EPIZ

Das nächste Austauschtreffen für entwicklungspolitische, migrantische und Eine-Welt-Gruppen findet am Donnerstag, 29.06.2017, 18:00 Uhr im EPIZ, Am Leinekanal 4, Eingang B, statt. Das Treffen soll wieder dem Austausch über aktuelle Projekte und sonstige Anliegen dienen. Zudem gibt es aktuelle Infos von der Landesebene und zu aktuellen Ausschreibungen und Terminen.

Außerdem planen wir mit dem Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen eine Aktion im Oktober, bei der ein großer Comic zum Thema "Flucht, Migration und Entwicklung" entstehen soll. Dafür suche ich noch interessierte Gruppen, die sich beteiligen wollen. Die Idee werde ich beim Treffen vorstellen.

Wir freuen uns auf eurer Kommen! Eine Anmeldung unter hirschfeld@epiz-goettingen.de wäre nett.

Offizieller Startschuss für das Projekt „Eine Bühne für eure Rechte“

Sozialdezernentin Petra Broistedt, die die Schirmherrschaft für „Eine Bühne für eure Rechte“ übernommen hat,  gab heute den offiziellen Startschuss für unser Theaterprojekt. Bei einem Pressegespräch, das wir zusammen mit dem Jungen Theater Göttingen organisiert haben, zeigte Stadträtin Broistedt sich von der Idee begeistert und wertete das Projekt als einen gelungenen Beitrag zu Toleranz und Demokratieverständnis.

Beim Theaterprojekt „Eine Bühne für Eure Rechte“ haben Jugendliche die Gelegenheit, nicht nur mehr über ihre Rechte zu erfahren sondern auch, diese mithilfe theaterpädagogischer Begleitung in Szene zu setzen und die Chance, das eigene Theaterstück im Jungen Theater aufzuführen.

Dazu organisiert das Institut für angewandte Kulturforschung Göttingen (ifak) mehrere Veranstaltungen. Den Auftakt macht ein eintägiger kostenloser Workshop kurz nach den Sommerferien, in dem es darum geht, mehr über Kinder- und Menschenrechte zu erfahren, aber auch sich (schau-)spielerisch in diesem Thema auszuprobieren.

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die am Workshop teilnehmen möchten, können sich bis 18.08.2017 unter 0551 388 7516 oder per Email: eva.soehngen@ifak-goettingen.de anmelden.

Der Workshop findet am 20.08.2017 von 9.30 – 17.30 Uhr im Jungen Theater Göttingen statt.

Die Teilnahme inklusiv Mittagsimbiss ist kostenlos. Maximale Teilnehmerzahl: 60.

Mehr Infos zum  gesamten Projekt findet ihr hier: Eine Bühne für eure Rechte

Volleyball Celebration

Die letztjährige Kooperation mit der Volleyballabteilung des Tuspo Weende, den Machern des international besuchten „Gänseliesel Volleyballturniers“, war 2016 so erfrischend und erfolgreich, dass auch in diesem Jahr die Zusammenarbeit fortgesetzt wird. Gemeinsam mit den Celebration Allstars und dem Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Friedland wird dieser Zwei-Tages-Event auf die Beine gestellt. Die Eröffnung der Veranstaltung erfolgt am Samstag um 10 Uhr in der Weender Sporthalle. Ab 10.30 Uhr werden die Vorrunde sowie der erste Teil der Endrunde ausgetragen, die Endrunde wird dann am Sonntag ab 10 Uhr fortgesetzt. Die Siegerehrung findet am Sonntag gegen 14 Uhr statt. Natürlich wird es am Samstagabend, wie in jedem Jahr, eine Party geben. Die teilnehmenden Mannschaften sowie Besucher können sich auf zwei Tage mit viel Volleyball, netten Gesprächen und einer Tombola für einen guten Zweck freuen. Während der Veranstaltung wird natürlich auch für das leibliche Wohl aller Anwesenden gesorgt sein.
Erstmalig findet der Volleyball Celebration unter dem Motto "FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport" statt! Mehr darüber lesen sie hier.
Es wird auf den drei Courts mit fair gehandelten Volleybällen gespielt und bei der Tombola kann mit etwas Glück ein fairer Volleyball gewonnen werden!

Wann? 17.06 & 18.06
Wo? Weender Sporthalle

Nicht ohne uns – Film und Diskussion

15 Länder, 16 Kinder, 5 Kontinente, 1 Stimme – so unterschiedlich ihr Lebensumfeld, so unterschiedlich ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich ihre Ängste, Hoffnungen und Träume und die eindrückliche Mahnung unsere (Um-)Welt zu erhalten. Egal ob privilegiert aufwachsend in der westlichen Wohlstandsgesellschaft oder in den armen Regionen Afrikas oder Asiens und unmittelbar konfrontiert mit Kinderarbeit, Prostitution, Krieg und Gewalt, haben alle diese Kinder die universelle Sehnsucht nach Sicherheit und Frieden, Glück, Freundschaft und Liebe. Sie eint die Ablehnung und die Angst vor Krieg und Gewalt. Und jedes einzelne dieser Kinder macht sich Sorgen um die Natur und die damit verbundene Zerstörung ihres direkten und indirekten Lebensraums.

Im Anschluss kann das Publikum über die Rechte von Kindern zukünftig auf einem friedlichen, gesunden Planeten leben zu können, diskutieren. In Kooperation mit Bildung trifft Entwicklung (BtE) – Regionale Bildungsstelle Nord, dem Promotor*innen-Programm des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen (EPIZ), dem Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) und dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB).  

Wann? Dienstag, 13.06.2017, 17:30 Uhr
Wo? Lumìere Göttingen

Eine-Welt-Tag in Osterode

Unter dem Titel WeltFairWandler werden sich Schüler_innen der Klassen 9-11 aller Schulformen einen Tag lang in Workshops damit auseinandersetzen, wie unser Leben mit dem von Menschen anderswo auf der Welt verbunden ist.Was denke ich über sie? Und was denken sie über mich? Haben wir gemeinsame Träume? Sind wir Weltbürger_innen? Was bedeutet es eigentlich, Weltbürger_in zu sein? Was können wir tun, damit wir alle auf der Welt ein gutes Leben haben? Und wie können wir vor Ort in unserer Stadt und in unserer Schule aktiv werden?

Am 12. Juni in der BBS I und BBS II in Osterode haben Schüler_innen und Lehrer_innen die Möglichkeit, sich in 13 Workshops mit diesen und anderen Fragen auseinanderzu-setzen. Gemeinsam wollen wir über den Tellerrand schauen, Weltbürger_innen aus verschiedenen Ländern kennenlernen und herausfinden wie wir uns in unserem direkten Lebensumfeld aktiv an einer global gerechten und ökologisch tragfähigen Welt beteiligen können.

Das Programm, Anmeldedetails und weitere Infos zu dem Eine Welt Tag in Osterode und weiteren Eine Welt Tagen in Niedersachsen und Bremen finden Sie im Flyer oder auf der Internetplattform globolog.

Die Eine-Welt-Tage sind Teil des Projekts globo:log des VNB e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk Globales Lernen in der Bildung für nachhaltige Entwicklung Bremen / Niedersachsen. Der Eine-Welt-Tag in Osterode wird veranstaltet vom Ifak e.V., Bildung trifft Entwicklung (Regionale Bildungsstelle Nord), dem Promotor*innen-prpgramm des EPIZ und dem VNB e.V..

DIES Academicus 2017

Am 31.05. bei tollem Wetter und guter Atmosphäre nahmen viele Fußballer_innen, Sportbegeisterte und Interessierte an unserem Parcour teil. Innerhalb von 30 Sekunden bestand die Challenge aus Slalom-"Eier"lauf mit einem Ball, dann aus einer Runde Sackhüpfen. Abschließend musste der Ball in der Torwand einmal unten und einmal oben eingelocht werden. Bestzeit waren 23 Sekunden! 10 Sportbegeisterte gingen fröhlich mit einem fair gehandelten Fuß- Volley- bzw. Handball nach Hause. Zudem gab es wieder vielfältiges Infomaterial und Wissenswertes rund um Sport, Fairen Handel und die Auswirkungen unserer Konsumentscheidungen.

Alles in allem war es ein gelungener, bunter Tag mit vielen guten Gesprächen und vor allem mit viel Spaß.

Mehr Informationen zum Projekt "Fit for Fair" finden sie hier.

Film-Workshop FAIR CUT

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Duderstadt, mit der GESPA e.V. und mit Lena hatten wir eine tolle, kreative Woche im Jufi. 12 duderstädter Schüler_innen im Alter zwischen 9 und 15 Jahren haben unter medienpädagogischer Begleitung innerhalb von vier Ferientagen drei Kurzfilme zum Thema Fairer Handel und Sport gedreht: Vom Storyboard bis zum Dreh konnten die Schüler_innen ihre eigenen Ideen verwirklichen. Mit Speisen aus biologischem und regionalem Anbau bzw. aus Fairem Handel gestärkt, war die gemeinsame Ferienwoche ein besonderes Erlebnis. Die 12 jungen Menschen wollen mit ihren Kurzfilmen auf global ungerechte Arbeits- und Lebensbedingungen bei der Produktion von Sportequipment aufmerksam machen und aufzeigen, wie ein Engagement für globale Gerechtigkeit aussehen kann.

Hoffentlich kommt der faire Ball ins Rollen - auch bei euch!

Die Filme kann man sich hier anschauen.

Fair Handeln in der Region Göttingen

Bei unseren Aktivitäten im Fairen Handel haben wir viele Menschen getroffen, die sich für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzent_innen einsetzen, sei es, indem sie fair gehandelte Produkte kaufen oder verkaufen, sei es, dass sie Aktionen unterstützen. In unserer neuen Broschüre stellen wir einige dieser Menschen vor. Sie erzählen uns, warum sie sich für den Fairen Handel engagieren.

Die Broschüre enthält neben den Interviews noch eine Linkliste und eine Übersicht über verschiedene Siegel und Label. Sie ist kostenlos im EPIZ erhältlich oder kann hier heruntergeladen werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage erscheint heute die zweite Auflage - mit freundlicher Unterstützung durch den Landkreis Göttingen und die Stadt Göttingen.