FÖJ Stelle frei!

Ab dem 01.09.17 ist im EPIZ Göttingen die FÖJ Stelle wieder neu zu besetzen. Die Hauptaufgaben im EPIZ sind entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit, dazu gehört die Erstellung des blickpunkt eine welt, aber auch andere vielfältige Aufgaben. Innerhalb des Freiwilligen Ökologischen Jahres besucht man 5 Seminarwochen, bekommt 300 € Taschengeld und hat die Möglichkeit, seine Ideen in einem FÖJ Projekt umzusetzen.

Bewirb dich bis spätestens 30.04. unter info@ifak-goettingen.de, mehr Informationen unter www.nna.niedersachsen.de

Ziviles Peacekeeping in Südsudan

Vortrag und Fotoshow von Outi Arajärvi

In Südsudan tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg, jetzt auch noch eine Hungersnot. In diesem von Krisen geplagten Land ist die internationale Friedensorganisation Nonviolent Peaceforce (NP) zum Schutz der Zivilbevölkerung tätig. Die NP-Teams helfen unbegleiteten Kindern, schützen Frauen vor sexueller Gewalt und trainieren lokale Partner, damit diese eigene Schutzkonzepte entwickeln können. Outi Arajärvi, Vorstandsmitglied bei NP und dem Bund für soziale Verteidigung, berichtet von ihrem Besuch im Februar 2017 und zeigt Fotos der Situation vor Ort.

Eine Kooperationsveranstaltung des Bundes für soziale Verteidigung, des Promotoren-Programms des EPIZ und des Apex.

Wann? Dienstag, 25.04.2017, 20 Uhr
Wo? Apex, Burgstraße 46

Fair Handeln in der Region Göttingen

Bei unseren Aktivitäten im Fairen Handel haben wir viele Menschen getroffen, die sich für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzent_innen einsetzen, sei es, indem sie fair gehandelte Produkte kaufen oder verkaufen, sei es, dass sie Aktionen unterstützen. In unserer neuen Broschüre stellen wir einige dieser Menschen vor. Sie erzählen uns, warum sie sich für den Fairen Handel engagieren.

Die Broschüre enthält neben den Interviews noch eine Linkliste und eine Übersicht über verschiedene Siegel und Label. Sie ist kostenlos im EPIZ erhältlich oder kann hier heruntergeladen werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage erscheint heute die zweite Auflage - mit freundlicher Unterstützung durch den Landkreis Göttingen und die Stadt Göttingen.

NEU: Projekt FIT for FAIR gestartet - Fairer Handel trifft Sport

Globale Produktionsketten bei der Herstellung von Sportkleidung und Sportequipment nimmt das Projekt FIT FOR FAIR unter die Lupe, denn: Fair Play beginnt bereits vor dem Spiel!
Nämlich beim Konsum: Viele verbinden ihre Kaufentscheidung bereits konkret mit der Achtung von Arbeitsrechten und globaler Gerechtigkeit und engagieren sich in vielfältiger Weise - trotzdem sind wir überzeugt: Da geht noch was!
Deshalb möchte das Entwicklungspolitische Informationszentrum (EPIZ) im Sport Aktive und den Fairen Handel zusammenbringen, um aktuelle Schiefl agen und Problemfelder aufzuzeigen und um herauszustellen, welches Potential in dieser Verbindung liegt. Jede_r Einzelne kann etwas tun und somit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen!
Wir bieten Workshops sowie vielfältige Aktionen an und beraten Sie gerne. Auf dieser Website berichten wir über unsere Aktivitäten. Das Projekt startete am 15. April 2016 und wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und Engagement Global gGmbH im Auftrag des BMZ.

Das Projekt wird von Anja Belz umgesetzt, Tel. 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

MdB Güntzler besucht EPIZ

Göttingen. Vielfältiges entwicklungs- und migrationspolitisches Engagement in der Region lernte Fritz Güntzler (MdB, CDU) bei einem Besuch des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ) am Leinekanal in Göttingen kennen. Die fünf Gruppen des Zentrums luden Güntzler am 5. Februar zu einem Meinungsaustausch ein und präsentierten Aufgaben und Zielsetzung des EPIZ. Dabei wurden verschiedene Programme und Projekte vorgestellt, die auch Fördermittel vom Bund erhalten. Weiterlesen...