Theaterworkshop zu Kinder- und Menschenrechten

Ihr interessiert euch für Theater und habt Lust, für eure und die Rechte anderer aktiv zu werden?

Dann meldet euch zum Jugend-Theaterworkshop „Eine Bühne für eure Rechte“ an. Hier könnt ihr beides tun: Wissenswertes über Kinder- und Menschenrechte erfahren und euch (schau-)spielerisch zu diesem Thema ausprobieren.

Kinder- und Menschenrechtsexperten von Amnesty International, dem Kinderschutzbund und der Gesellschaft für bedrohte Völker sowie Theaterpädagogen des Jungen Theaters Göttingen werden einen Tag lang mit euch zusammen Fragen nachgehen wie: Was sind Kinder- und Menschenrechte und wozu gibt es sie? Was bedeuten Kinderrechte für euren Alltag hier in Deutschland und wie sieht dagegen beispielsweise das Leben von Jugendlichen in Honduras, Mauretanien oder Ghana aus?
Und natürlich... wie kann man dieses Thema kreativ bearbeiten und auf einer Bühne darstellen?

Ihr seid zwischen 14 und 18 Jahren und wohnt in Südniedersachsen (Stadt / Landkreis Göttingen)? Dann könnt ihr dabei sein! Egal, ob ihr bereits Theatererfahrung habt oder einfach nur neugierig seid und zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern möchtet! Nach dem Workshop seid ihr außerdem super vorbereitet für unseren gleichnamigen Theaterwettbewerb, bei dem ihr eine Fahrt nach Berlin gewinnen könnt.

Der Workshop findet statt am Sonntag, 20.08.2017 im Jungen Theater Göttingen, Hospitalstr. 6. Beginn: 9.30 Uhr / Ende: 17.30 Uhr. Die Teilnahme inklusiv Mittagsimbiss ist kostenlos. Maximale Teilnehmerzahl: 60

Anmeldungen bis spätestens 18.08.2017 bei Eva Söhngen, Tel.: 0551 388 7516, Institut für angewandte Kulturforschung e.V., Am Leinekanal 4 - Eingang B, 37073 Göttingen und über unsere facebook-Projektseite. Hier gehts zum Anmeldeformular und zum Flyer und zum Wettbewerbsflyer.

Alle, die am Workshop teilnehmen, sind zusätzlich eingeladen zu einer Sondervorstellung der Inszenierung des Klassikers von Erich Kästner „Die Konferenz der Tiere“ am 3. September 2017 um 15 Uhr im Jungen Theater Göttingen.

Film-Workshop FAIR CUT

Herbstferien - es sind noch Plätze frei!

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Friedland kannst du in Kleingruppen mit einem professionellen Filmteam (GESPA e.V.) einen eigenen Spot zum Thema Fairer Handel und Sport drehen! 

Du bist mindestens 13 Jahre alt und hast in den Herbstferien noch nichts vor? Dann melde dich an!

Die Filme des Osterferien-Filmworkshops kannst du dir hier anschauen. 

Kosten: 20 Euro incl. Verpflegung bio-regional-fair

Anmeldung bis 31.8. beim Kinder- und Jugendbüro Friedland, Tel.: 05504 - 80229 

Wann? 2., 4., 5. und 6. Oktober 2017 von 10:00-16:00 Uhr

Wo? Kinder- und Jugendbüro Friedland, Bönnekerstr. 2, 37133 Friedland

 

GO SPORTS – GO FAIR: Sport als Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft

Erlebnisturnfest 2016 Göttingen

An den fünf jährlich statt findenden GO SPORTS DAYS bringt der LandesSportBund Niedersachsen e.V. gemeinsam mit der BARMER, den Sportbünden und den Sportjugenden Bewegung in die Kommunen. Diese regionalen und kostenlosen Sportevents, vornehmlich für die Zielgruppe Jugendliche, unterstützen die Gesundheits- und Bewegungsförderung in der Kommune und in den Vereinen.

Seit 2017 wird auch der Gedanke der Nachhaltigkeit und des Fairen Handel(n)s groß geschrieben! Moderierte Workshops, Trendsportevents, partizipativ angelegte Bewegungsangebote und Impulse für nachhaltigen Konsum erwarten die Besucher_innen.

Am 9.9.2017 pulsiert der GO SPORTS DAY unter dem Motto „FIT FOR FAIR – Was uns bewegt“ mit mannigfaltigen Sport- und Mitmachaktionen rund um Sport und Fairness auch in Göttingen als Finale der GT-Sportschau im Kauf Park Göttingen!

An diesen GO SPORTS DAYS ist das EPIZ ist mit einem Informationsstand und Mitmachangeboten dabei:

Wann und Wo?

12.8. Hannover, Auf dem Opernplatz von 11:00-16:00 Uhr
19.8. Uelzen, Auf dem Herzogenplatz von 11:00-16:00 Uhr
9.9. Göttingen, Am Kauf Park von 10:00-19:00 Uhr

Ausstellung TrikotTausch an der BBS 1 Arnoldi-Schule

TrikotTausch 2016 an der BBS Duderstadt

Wir zeigen die Wanderausstellung ‚TrikotTausch - Die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion‘ von Vamos e.V. Münster an der BBS 1 Arnoldi-Schule Göttingen vom 4.-29. September 2017

Nach der EM ist vor der WM – aber hat „Fair Play“ auch aus der Sicht derer, die das Sportequipment herstellen, irgendwo seinen Platz? ‚TrikotTausch‘ zeigt sowohl soziale als auch ökologische Probleme bei der Herstellung in der Sportbekleidungs- und Sportartikelproduktion als auch Hintergründe und Arbeitsbedingungen der in der Sportartikelproduktion tätigen Menschen auf.

Einen Monat gibt es Gelegenheit, neben sportlich verpackten Informationen rund um Sozial- und Umweltstandards und Fairen Handel vielfältige Impressionen und wertvolle Impulse, wie Engagement für nachhaltige Entwicklung aussehen kann, aus dem Ausstellungsbesuch mitzunehmen. Im Zeitraum der Fairen Woche finden für 15 Klassen der BBS 1 Arnoldi-Schule aktivierende Bildungsseminare mit einer Referentin aus der Entwicklungszusammenarbeit statt. Hier steht die Reflexion und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsumverhalten im Vordergrund.

Wann? 4.-29.9.2017, werktags von 8:00-15:00 Uhr

Wo? In der Aula der BBS 1 Arnoldi-Schule, Friedländer Weg 33, Göttingen

Ausstellung "schwarz.weiß.deutsch"

Im Rahmen der Interkulturellen Woche wird die Ausstellung „schwarz.weiß.deutsch. Afrikaner in Niedersachsen – eine Spurensuche“ der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg und des Afrikanischen Dachverbands Nord e.V. im Foyer des Roswitha-Gymnasiums in Bad Gandersheim zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt die Migrationsgeschichte von Afrikaner*innen in Niedersachsen und ist in einen historischen Teil, vom 18. bis 20. Jahrhundert, sowie einen Gegenwartsteil gegliedert.

Wann? 25.-29.09.2017
Wo? Roswitha Gymnasium Bad Gandersheim

Weitere Infos und das Rahmenprogramm finden Sie hier.

Live-Comic-Aktion zum Thema Flucht, Migration und Entwicklung

Unter dem Motto „Entwicklungsland Niedersachsen – Globale Gerechtigkeit für eine bunte Welt“ machen wir mit einer Live-Comic-Aktion auf die Bedeutung der UN-Nachhaltigkeitsziele auch für Niedersachsen aufmerksam! Die Themen Flucht, Migration und Entwicklung sollen dabei im Vordergrund stehen.

Ihre/Eure Ideen und Meinungen sind gefragt und werden live von den Comiczeichnern von 123Comics aus Berlin auf die Plakate übertragen! Alle Gruppen, Vereine und interessierte Personen, die sich mit diesen Themen beschäftigen, sind herzlich eingeladen sich einzubringen!

Wann? Fr., 13.10., 16-18 Uhr
Wo? Platz vorm Alten Rathaus (Gänseliesel), Göttingen

Wer schon bei den Vorbereitungen dabei sein möchte, kann gern zum Planungstreffen am 14.10., 17 Uhr, ins EPIZ kommen.

Ausstellung "Wegbereiter des Wandels"

Wenn es um Menschen aus sogenannten Entwicklungsländern geht, haben viele von uns Bilder von Flüchtlingen, Opfern von Gewalt oder Naturkatastrophen im Kopf. An eine soziale Unternehmerin aus dem Senegal, einen angehenden Arzt aus Nigeria oder eine erfolgreiche Ingenieurin aus Syrien denken die wenigsten. Wir wollen die gängigen Klischees aufbrechen und Bilder im Kopf in Bewegung bringen.

Sieben junge Akademiker_innen aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in Deutschland ihren Studienabschluss gemacht haben, geben Einblicke in ihre Lebenswelt. Sie erzählen in der Ausstellung von ihren Plänen, in ihren Heimatländern etwas bewegen zu wollen, von ihren Hoffnungen und Enttäuschungen, von nüchternen Wirklichkeiten und strahlenden Visionen.
Eine Ausstellung des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der ev.-luth. Landeskirchen in Braunschweig und Hannovers (KED) in Zusammenarbeit mit dem Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende (STUBE). Eintritt frei.

In Kooperation mit Partnerschaft für ländliche Entwicklung in Afrika (P.L.E.A.) und Interkultureller Freundschaftschaftskreis in der Afrikanisch-Asiatischen Studienförderung e.V. (AASF)

Wann? 25. September bis 7. Oktober im Rahmen der Interkulturellen Woche, Eröffnung am 25.9. um 17 Uhr

Wo? Stadtbibliothek Göttingen, Gotmarstr. 8, Göttingen, Mo, Di, Do, Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 16 Uhr

Faire Woche 2017 - Perspektiven schaffen

Vom 15. bis 29. September 2017 findet bundesweit die 16. Faire Woche statt. Weltläden, Aktionsgruppen, kirchliche Initiativen, Kommunen, Supermärkte, Gastronomiebetriebe, Kantinen, Schulen, weitere Akteure und engagierte Verbraucher_innen machen mit vielen Aktionen auf die Idee des Fairen Handels und seine Wirkungen aufmerksam.

Das Motto in diesem Jahr lautet "Perspektiven". Auch in der Region Göttingen finden viele Veranstaltungen und Aktionen statt, das Gesamtprogramm ist hier zum Download und hier zum Scrollen.

Faires Mitbringfrühstück für Frauen und Mädchen aus Duderstadt und Umgebung  

Faires Frühstück auf der Kulturenmesse 2015

Das Café Grenzenlos, der FAIRKAUF-LADEN des Caritasverbandes und das Entwicklungspolitische Informationszentrum (EPIZ) Göttingen laden alle Frauen und Mädchen zu einem gemeinsamen Frühstück ein! Wir freuen uns auf angeregten Austausch und auf all die mitgebrachten Speisen! Mit viel Informativem rund um Fairen Handel und mit leckeren Produkten aus Fairem Handel freuen wir uns auf Sie.

Wann? Dienstag, 19.9.2017 von 10-12 Uhr

Wo? Duderstadt, JuFi–Das MehrGenerationenhaus Duderstadt, Schützenring 6

Kickerturnier FIT FOR FAIR mit Vortrag von Robert Weber, Bad Boyz Ballfabrik

aktueller Auftrag des AUSWÄRTIGEN AMTES:Luftkontrollprüfung vor dem Verpacken

 

Im Rahmen der Fairen Woche findet an der BBS 1 Arnoldi-Schule das Kickerturnier "FIT FOR FAIR – get the kick für Fairen Handel" unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler statt. Bei den Schüler_innen der BBS 1 Arnoldi-Schule Göttingen und des Hainberg-Gymnasiums Göttingen wird von 8:00-13:00 Uhr FAIR PLAY groß geschrieben: Gespielt wird mit fair gehandelten Bällen von Bad Boyz Ballfabrik und Robert Weber referiert nach einem Grußwort der Stadt Göttingen über Spielbälle aus Fairem Handel.

Wann? Mittwoch, 27.9.2017: Vortrag von Robert Weber von 11:15-12:00 Uhr / Kickerturnier von 8:00-13:00 Uhr 

Wo? In der Aula der BBS 1 Arnoldi-Schule, Friedländer Weg 33, 37085 Göttingen 

 

Offizieller Startschuss für das Projekt „Eine Bühne für eure Rechte“

Sozialdezernentin Petra Broistedt, die die Schirmherrschaft für „Eine Bühne für eure Rechte“ übernommen hat,  gab den offiziellen Startschuss für unser Theaterprojekt. Bei einem Pressegespräch am 13. Juni 2017, das wir zusammen mit dem Jungen Theater Göttingen organisiert haben, zeigte Stadträtin Broistedt sich von der Idee begeistert und wertete das Projekt als einen gelungenen Beitrag zu Toleranz und Demokratieverständnis.

Beim Theaterprojekt „Eine Bühne für Eure Rechte“ haben Jugendliche die Gelegenheit, nicht nur mehr über ihre Rechte zu erfahren sondern auch, diese mithilfe theaterpädagogischer Begleitung in Szene zu setzen und die Chance, das eigene Theaterstück im Jungen Theater aufzuführen.

Mehr Infos zum gesamten Projekt findet ihr hier: Eine Bühne für eure Rechte

Fair Handeln in der Region Göttingen

Bei unseren Aktivitäten im Fairen Handel haben wir viele Menschen getroffen, die sich für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzent_innen einsetzen, sei es, indem sie fair gehandelte Produkte kaufen oder verkaufen, sei es, dass sie Aktionen unterstützen. In unserer neuen Broschüre stellen wir einige dieser Menschen vor. Sie erzählen uns, warum sie sich für den Fairen Handel engagieren.

Die Broschüre enthält neben den Interviews noch eine Linkliste und eine Übersicht über verschiedene Siegel und Label. Sie ist kostenlos im EPIZ erhältlich oder kann hier heruntergeladen werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage erscheint heute die zweite Auflage - mit freundlicher Unterstützung durch den Landkreis Göttingen und die Stadt Göttingen.