blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait. Gerne nehmen wir sie auch in unseren E-Mail-Verteiler auf. Mobil ist der blickpunkt eine welt in der gleichnamigen Android-App kostenlos abrufbar.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, oder sich für ein Gruppenporträt interessiert, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe für Oktober 2021 kann hier heruntergeladen werden.

Coronavirus / Covid-19

Liebe Interessierte,

durch den Lockdown wird es weiterhin überwiegend online Veranstaltungen geben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Sa 16.10. | 10:00 – 16:30 Uhr

Migrant*innen gegen Rassismus – Wie vertrete ich meine Interessen?

Referent*innen: Dr. Gülşan Yalçın, Ilyas Cangöz, Dr. Eckhard Fascher
Migrant*innen sind in Gremien, Parteien oder auch Gewerkschaften noch deutlich unterrepräsentiert. Immer noch halten sich rassistische Vorurteile oder Diskriminierungen, die sich nicht nur im Alltag, sondern auch in der Politik niederschlagen und den Zugang erschweren. Erfahrene Praktiker*innen werden im Plenum und in Arbeitsgruppen Wege zum eigenen Engagement aufzeigen und ihre Erfahrungen weitergeben.

V: Zukunftswerkstatt e.V. im Haus der Kulturen; Ort: Haus der Kulturen, Hagenweg 2e, Göttingen

Mi 20.10. | 17:30 – 19:30 Uhr

Anti-Rassismus: Formen des Rassismus und Implikationen für den Alltag

Referentinnen: Jessica Stazzone Manazza und Dr. Sakura Yamamura, Diversity-Trainerinnen
Black Lives Matter, institutioneller Rassismus oder Alltagsrassismus – so geläufig mittlerweile solche Begriffe geworden sind, bleiben diese trotzdem schwer greifbar. Zum einen soll diese Veranstaltung mehr Klarheit in die Wirren des Begriffs Rassismus und Wörtern wie „Ausländer*innen“, „Migrant*innen“ oder „People of Color“ bringen und Formen von Rassismus theoretisch erklären. Zum anderen werden anhand von aktuellen Studien, Berichten und multimedialen Beispielen die Dimensionen der Diskriminierungen, denen Migrant*innen und People of Color (PoC) tagtäglich ausgesetzt sind, greifbarer und verständlicher gemacht. Anmeldung hier: m.grote@goettingen.de

V: Büro für Integration, Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR); Ort: Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4, Göttingen, Ratssaal

Sa 23.10. | 10:00 - 17:15 Uhr

Fach- und Jobmesse ENGAGEMENT WELTWEIT 2021

Die Messe widmet sich dem Thema „Arbeiten in der Entwicklungs-zusammenarbeit“ und zeigt Möglichkeiten dazu im In- und Ausland, Jobmöglichkeiten bei nationalen und/oder internationalen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, der humanitären Hilfe oder der Friedensarbeit. Tickets hier.

V: AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit; Ort: Rhein-Sieg-Halle, Bachstr. 1, Siegburg

Fr 29.10. - So 31.10.

(Anti-)Rassismus in der Friedens- und Entwicklungsarbeit

Die Aktionstagung 2021 des forumZFD gibt Denkanstöße und ermutigt dazu, in offener Atmosphäre zu lernen. Sie zeigt Möglichkeiten auf, unser eigenes persönliches Engagement anti-rassistisch zu gestalten. Es werden diese (selbst-)kritische Fragen gestellt: Gibt es eine ‚weiße‘ Vorstellung von Frieden und Entwicklung? Wie wirkt das koloniale Erbe in Friedens- und Entwicklungsprojekten bis heute nach? Und wie können wir alle dazu beitragen, rassistische Strukturen und Denkmuster zu überwinden? Die Tagung bietet einen geschützten Raum zum Austausch und zum Voneinander Lernen: für Menschen mit unterschiedlichen Wissensständen zum Thema Rassismus, für weiße Menschen ebenso wie für Menschen, die von Rassismus betroffen sind. Infos und Anmeldung: www.forumzfd.de/aktionstagung-2021
Anmeldeschluss ist der 25. August 2021

V: Forum Ziviler Friedensdienst e.V., Ort: Arbeitnehmerzentrum Königswinter (bei Bonn)

Fr 29.10. | 19:00 Uhr

Friederike Otto: Wütendes Wetter

Ist das schon Klimawandel oder nur Wetter? Diese und weitere Fragen, drängen sich spätestens seit dem Hitzesommer 2018 auf. Die Physikerin am Environmental Change Institute der Universität Oxford untersucht anhand konkreter Wetterereignisse, welchen Einfluss der Klimawandel daran hatte. Wie sie in ihrer Forschung vorgeht— das erklärt Otto am Eröffnungsabend des Literaturherbstes.
Hinweis: Eintritt 15€ im VVK. Tickets hier oder an der Abendkasse.

V: Göttinger Literaturherbst GmbH; Ort: Paulinerkirche, Papendiek 14, Göttingen

Fr 29.10. | 21:00 Uhr

Semra Ertan: Mein Name ist Ausländer

Im Mai 1982 beging die Dichterin Semra Ertan politischen Suizid, aus Protest gegen Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Als Tochter türkischer Gastarbeiter*innen kämpfte und sprach sie für die in unserer Gesellschaft, die oft unsichtbar und namenlos ungeliebte Arbeit erledigen. Über 350 Gedichte hat sie geschrieben, wollte eines Tages ihren eigenen Gedichtband veröffentlichen. Nun haben ihre Schwester und Nichte ihre bewegenden Gedichte erstmals herausgegeben, fast 40 Jahre nach ihrem Tod.
Hinweis: Eintritt 10€ im VVK. Tickets hier oder an der Abendkasse.

V: Göttinger Literaturherbst GmbH; Ort: Altes Rathaus, Markt 9, Göttingen

So 31.10. | 11:15 Uhr

Frank Schätzing: Was, wenn wir einfach die Welt retten?

Frank Schätzing fragt konkret und nicht abstrakt: Kann man nicht Steaks züchten statt ganzer Tiere? Können Städte mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen? Schätzing vermittelt auch zum Banalen möglichst viel Wissen über den Klimawandel.
Hinweis: Eintritt im VVK 18€. Tickets hier oder an der Abendkasse.

V: Göttinger Literaturherbst GmbH; Ort: Deutsches Theater, Theaterplatz 11, Göttingen

Di 02.11. | 18:00 – 20:00 Uhr

Urbane Innovationen – Green Architecture

Ist die Zukunft der Städte die Farbe grün? Durch Klimawandel und Feinstaub wird das Leben auf engem Raum zunehmend komplexer. Gleichzeitig sehnen Menschen sich nach „Natur“. Ein Mix aus Stadt und Natur ist die „grüne Architektur“. Begrünte Fassaden oder Dachgärten machen nicht nur ein besseres Klima, sondern haben einen psychologischen Effekt und können Menschen wieder „zusammenbringen“.
Zur kostenlosen Anmeldung des Workshops bis zum 05.10. geht es hier.

V: StartRaum Göttingen; Ort: StartRaum Göttingen, Friedrichstraße 3 – 4, Göttingen