blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.

 

Fr 13.09. – Fr 27.09. | zu den Öffnungszeiten des Rathauses

Ausstellung: „Unser Griff nach den Rohstoffen der Welt“
Die Ausstellung zeigt Folgen des konsumorientierten europäischen Lebensstils auf Mensch und Umwelt in den Herkunftsländern der Rohstoffe.
V: Klimaschutzmanagement der Stadt Göttingen und Koordinationsstelle kommunale Entwicklungspolitik in Stadt und Landkreis Göttigen, Tel. 0551 4004628
Ort: Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1–4, Göttingen

Mo 16.09. – Fr 27.09. | Mo – Do 8:30 – 18 Uhr, Fr 8:30 – 16:30 Uhr

Wanderausstellung „FIT FOR FAIR – Fairer Handel trifft Sport“
Finissage am 26.09, 20:00 Uhr. Die Ausstellung des EPIZ zeigt Missstände bei der Produktion von Sportequipment und setzt Impulse, wie sich Sportvereine für Nachhaltigkeit engagieren können.
V: Projekt FIT FOR FAIR des EPIZ, Tel. 0551 487141, ASC Göttingen von 1846 e. V.
Ort: Foyer des ASC Göttingen, Danziger Str. 21, Göttingen

Fr 20.09. | 19:30 Uhr

Vortrag von Michael Sommer über Kunsthandwerkproduzentinnen in Indien
Michael Sommer (El Puente) legt in seinem Vortrag einen besonderen Fokus auf Gender-Aspekte und damit das Jahresthema der Fairen Woche.
V + Ort: Weltladencafé, Nikolaistr. 10, Göttingen, Tel. 0551 486739

Sa 21.09. | 10:00 – 13:00

World Cleanup Day Göttingen

Im Rahmen des World Cleanup Day Deutschland - 21. Sep. 2019 nehmen aktuell 200 deutsche Städte an über 600 freiwilligen Müllsammelaktionen teil. Auch in Göttingen soll dieses Jahr gemeinsam achtlos beseitigter Abfall gesammelt werden.
Es wird gebeten, Handschuhe und Müllzangen (falls vorhanden) mitzubringen, angemessene Kleidung zu tragen und die Sicherheitsrichtlinien zu beachten. Müllbeutel werden vor Ort ausgegeben. Im Anschluss an die Aktion erwartet die Teilnehmenden am Ausgangspunkt eine kleine Stärkung. Rückfragen an justin.voss@milku.de
V: World Cleanup Days, Let’s Do It! Germany e.V.
Treffpunkt: 10:00 Uhr am Haus am See am Kiessee, Sandweg 9a, 37083 Göttingen

Sa 21.09. | 11:00 - 15:00 Uhr

Buntes Göttingen
Fest mit Info-Ständen und kulinarischen Köstlichkeiten aus verschiedenen Ecken der Welt. Bildet den Auftakt zur Interkulturellen Woche.
V: Stadt Göttingen, buntes.goettingen@goettingen.de
Ort: Vor dem Alten Rathaus, Göttingen

So 22.09. | 19:00 Uhr

Das Politische ist persönlich. Tagebuch einer "Abtreibungsärztin" - Lesung mit Kristina Hänel

Was bewegt einen Menschen dazu, sich für andere einzusetzen? Warum stellt sich eine Ärztin dem deutschen Strafgesetzbuch (StGB) entgegen? Nach §219a StGB durften Ärzt*innen bis vor kurzem nicht darüber informieren, dass sie Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Wenn sie diese Information auf ihre Webseite stellten, konnten sie verklagt werden. So geschehen bei Kristina Hänel, einer Allgemeinmedizinerin aus Gießen. Sie ist die erste Ärztin, deren Reaktion auf die Anzeige nach § 219a StGB nicht die Löschung der beklagten Information von der Homepage war. Im Gegenteil: Sie suchte die Öffentlichkeit. Seitdem streitet die Republik über § 219a StGB. Dieser zwingt Ärzt*innen zu struktureller Diskriminierung aufgrund der Gebärfähigkeit, denn es handelt sich um die einzige ärztliche Leistung, über die nicht umfassend informiert werden darf.

V: Lumière in Kooperation mit dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Göttingen, dem Café Kollektiv Kabale und dem Frauenforum Göttingen

Ort: Lumière, Geismarlandstraße 19, 37083 Göttingen

So 22.09. | 19:00 Uhr

Weltreise zu Fair-Trade-Produzenten, Naturwundern und Heiligtümern
Multivisionsshow von J. Ulmer und M. Wolfsteiner mit wunderschönen Fotos, inspirierenden Erzählungen und stimmungsvoller Musik aus Ghana, Israel/Palästina, Sri Lanka, Nepal und Ecuador.
V: Arbeitskreis Eine Welt e. V. Witzenhausen, Tel. 05542 71505, Eintritt : 12 Euro
Ort: Capitol Kino, Mühlstr. 16, Witzenhausen

Mo 23.09. - Fr 27.09. | 9:00 – 16:00 Uhr

Kleidertausch und Ausstellung: „Ich mache Deine Kleidung“
Kleidertauschmarkt am 23.09. Die Ausstellung von Femnet e. V. porträtiert neun Frauen aus Textilfabriken in Kambodscha und Bangladesch.
V + Ort: Bildungszentrum für Flüchtlinge der Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR, Levinstr. 1, Göttingen, (Alte Phywe 2. Stock), Tel. 0551 4003600

Mo 23.09. | 20:30 Uhr

Musik aus dem Iran
Der Sänger und Musiker Farhad Ebrahimpoor stellt Musik aus seiner Heimat vor. Der gebürtige Iraner lebt seit drei Jahren in Deutschland.
V + Ort: Deutsches Theater, Theaterpl. 11, Göttingen, dt-goettingen.de, Tel. 0551 49690

Mi 25.09. | 10:30 - 15:00 Uhr

Besuch der Fair Trade-Handelsorganisation El Puente
Seit 40 Jahren unterstützt und fördert El Puente Kleinbetriebe und Genossenschaften durch Import und Vertrieb ihrer Produkte in Deutschland und europäischen Nachbarländern.
V: STUBE Niedersachsen, Anmeldung: stube-niedersachsen.de bis 17.09., Tel. 0511 35374934, Zielgruppe: In Niedersachsen studierende aus Afrika, Asien, Latein-amerika
Ort: El Puente, Lise-Meitner-Str. 9, Nordstemmen bei Hildesheim

Mi 25.09. | 18:00 Uhr

Zusammenleben als Familie
Schulung über Familienzusammenführung und Aufenthaltsverfestigung von Schutzberechtigten und nachgezogenen Familienmitgliedern für ehrenamtliche Unterstützer*innen.
V + Ort: kargah e.V., Stärkestr. 19a, Hannover, Anmeldung bis 12.09 unter zahra.lessan@kargah.de

Mi 25.09 | 19:00 - 21:30 Uhr

Einstiegsabend - Extinction Rebellion

Es wird Informationen über die klima- und umweltaktivistische Bewegung Extinction Rebellion, geplante Aktionen und Möglichkeiten des Mitwirkens geben.
V: Extinction Rebellion
Ort: Von-Siebold-Str. 2, 37075 Göttingen

Mi 25.09. | 19:30 Uhr

Filmvorführung „A small section of the world“
Film (80 min.) über eine weibliche Kaffee-Kooperative in Costa Rica.
V + Ort: Weltladencafé, Nikolaistr. 10, Göttingen, Tel. 0551 486739

Do 26.09. | 09:15 - 13:00 Uhr

Business Round Table Wirtschaft und Menschenrechte - Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Unternehmensverantwortung
Die strategische Beachtung von Menschenrechten in Liefer- und Wertschöpfungsketten wird für Unternehmen zunehmend wichtiger. Ende 2016 wurde der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) verabschiedet. Darin formuliert die Bundesregierung die klare Erwartung gegenüber allen Unternehmen, „den (…) Prozess der unternehmerischen Sorgfalt mit Bezug auf die Achtung der Menschenrechte in einer ihrer Größe, Branche und Position in der Liefer- und Wertschöpfungskette angemessenen Weise einzuführen.“ Der Round Table Wirtschaft und Menschenrechte soll informieren und Raum für einen Erfahrungsaustausch und Diskussion schaffen.
V: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), Hausmannstr. 9-10, Hannover, Tel. 0511 391678, Anmeldung: www.hannover.ihk.de/veranstaltungen/detailseite/veranstaltung/4106.html
Ort: IHK Hannover, Schiffgraben 49, Hannover

Do 26.09. | 17:00 Uhr

Flucht: Globale Ursachen – globale Verantwortung
Fluchtursachen sind vielschichtig – Kriege, Konflikte, Verfolgung. Noreen Hirschfeld, Regionalpromotorin für Südniedersachsen im EPIZ beleuchtet Faktoren wie Rüstungsexporte, Weltwirtschaftssystem und Klimawandel.
V: Diakonie im Braunschweiger Land gGmbH, Promotor*innenprogramm des EPIZ, Lokaler Aktionsplan Landkreis Northeim – Demokratie leben!, Tel. 0551 3887635
Ort: Treffpunkt KLARO No. 14 Stiftsfreiheit 14, Bad Gandersheim

Fr. 27.09. | 14:00 Uhr

Interkulturelles Nachbarschaftsfest der Vielfalt in Grone
Das "Interkulturelle Nachbarschaftsfest der Vielfalt" bietet Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen Gelegenheit, ihre Traditionen im Stadtteil zu präsentieren. Bis 18 Uhr können alle Interessierten aufeinander zugehen und miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam feiern und die Internationalität Grones „mit Auge, Gaumen und Herz“ genießen.
Auf dem Bühnenprogramm stehen die African Culture Group, die Reggae-Band Blessed & Irie und Tanzaufführungen aus aller Welt. Zum Festfinale werden beim „Fural“ (Partyform aus Westafrika ähnlich einer Musikbox oder Karaoke) spezielle Musikwünsche erfüllt. Hierzu bitte beim DJ jeweils die Songs auf dem Handy oder Stick vorbeibringen und dazu tanzen, singen oder einfach nur genießen. Die kleinen Besucherinnen und Besucher können sich auf Spiel und Spaß auf der Wiese freuen.
V: Nachbarschaftszentrum Grone
Ort: Jonaplatz, 37081 Göttingen

Fr 27.09. | 18:00 - 19:30 Uhr

Building Solidarity Cities – Praktische Schritte und Erste Erfahrungen
In Europa erklären sich immer mehr Städte zu „Solidarischen Städten“ und widersetzen sich so restriktiven Flüchtlings- und Asylpolitiken. Stefanie Kron (Rosa-Luxemburg-Stiftung) und Sarah Schilliger (Zentrum Gender Studies) diskutieren, wie eine „Stadt für Alle“ geschaffen werden kann.
V: Stadtlabor: Migration bewegt Göttingen, Lampedusa-Bündnis und der Seebrücke Göttingen, Tel. 0551/ 3925358, jelka.guenther@uni-goettingen.de
Ort: Tagungszentrum an der Historischen Sternwarte, Geismar Landstr. 11, Göttingen

Fr 27.09. | 18:00 Uhr

Wie sich Geschlechtergerechtigkeit auf Wirtschaft und Gemeinwohl auswirkt und was wir heute dafür tun können!
Vortrag von Lou Willms (Bildung trifft Entwicklung) nach Input von Joachim Berchtold (Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik in Stadt und Landkreis Göttingen).
V: Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe Göttingen und Koordinationsstelle kommunale Entwicklungspolitik in Stadt und Landkreis Göttingen, Tel. 0551 4003239
Ort: Nikolaistr. 1c, Göttingen

Sa 28.09. | 15:00 - 17:00 Uhr

"Zero Waste" Vortrag und Diskussion
Vortrag und Diskussion mit Shia und Hanno Su von wastelandrebel.com zum Thema Zero Waste - Ein Leben ohne Müll?
V: Zero-Waste-Gruppe Göttingen, www.zerowaste-goettingen.de
Ort: Zentrales Hörsaalgebäude der Universität Göttingen, Raum 011, Platz der Göttinger Sieben 5, 37073 Göttingen

Mo 30.09.2019 | 20:00 Uhr

"Die Mission der Lifeline" - Film und Diskussion
Sie wurden vor Gericht gebracht, beschossen, diffamiert und bedroht: Eine Gruppe von Seenotretter*innen, die, trotz aller Widerstände und bürokratischer Hürden, ein Schiff ins Mittelmeer brachte, um Schutzsuchende vor dem sicheren Tod zu bewahren. Der Filmemacher Markus Weinberg beschäftigt sich in seinem Dokumentarfilm mit dem Dresdner Verein "Mission Lifeline". Seit Herbst 2017 rettet der Verein Geflüchtete im Mittelmeer. Der Vereinsvorsitzende Axel Steier steht hinter dem Seenotrettungsprojekt. Bereits bei der Initiative Dresden-Balkan-Konvoi hat er Erfahrungen in der Geflüchtetenhilfe gesammelt. Über 30 Hilfskonvois brachten die Dresdner Aktivist*innen auf die Fluchtrouten des Balkans, bevor die Strecke nach einem Deal mit der Türkei lahmgelegt wurde. Nachdem bei einem Hilfseinsatz auf einer griechischen Insel Menschen vor den Augen der Helfer*innen ertranken, fasste Steier den Entschluss, dass der Verein sich ein eigenes Schiff anschaffen müsse.
Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit der Diskussion mit Regisseur Markus Weinberg sowie Paula Döllscher (Ärztin aus Göttingen, ist auf der Sea-Watch und der Iuventa mitgefahren).
V + Ort: Lumière, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen; in Kooperation mit Seebrücke Göttingen und Jugend Rettet

Di 01.10 | 19:00 - 21:00 Uhr

Vielfalt der Sprachen als kulturelle Selbstbestimmung

Die meisten der zurzeit 4.000 von indigenen Völkern gesprochenen Sprachen sind gefährdet. Dabei ist die eigene Sprache eine wichtige Basis für die Identität indigener Völker, für die Vermittlung ihres kulturellen Wissens, der Geschichte und Spiritualität. Aktivisten indigener Gemeinschaften aus Indien und Australien berichten über Revitalisierungsprojekte gefährdeter Sprachen und den Zusammenhang von Sprache und dem Erhalt traditioneller Landrechte und Regierungssysteme gegen Versuche nationalistischer Regimes, der Vielfalt eine vereinheitlichende Leitkultur entgegenzusetzen. Eintritt frei. Spenden erwünscht. Vorträge in englischer Sprache. 
V: Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV)
Ort: Victor-Gollancz-Haus für Menschenrechte der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V., Geiststr. 7, 37073 Göttingen

Do 03.10. | 20:00 Uhr

Heimat- Eine Besichtigung des Grauens
Im Namen von Idyll, Harmonie, Tradition, Brauchtum, Familie und weiterer Höllen wird gegen die Fremden und das Fremde zu Felde gezogen. Was man bereits ohne Meinungsforschung erkennen konnte, wurde mittlerweile auch empirisch belegt: Je mehr Heimatliebe, desto ausgeprägter die rassistische Gesinnung. Unbeeindruckt davon, stets dem Konstruktiven verpflichtet, bastelt die Zivilgesellschaft an ,alternativen‘ Heimatbegriffen. Und wo noch ein Restwissen oder eine Ahnung vorhanden ist, über die Geschichte dieses rechten Kampfbegriffs, der oft nur ein anderes Wort für ,Blut und Boden‘ war, zitiert man das letzte Wort aus »Prinzip Hoffnung« des marxistischen Philosophen Ernst Bloch: »Heimat« – und verschafft sich so gutes Gewissen. Das und vieles mehr – das Absurde und das Gefährliche – wird an diesem Abend auf Bühne und Leinwand besichtigt und vorgeführt, nachgespielt und kommentiert, analysiert und in die Tonne getreten. Stets parteiisch auf der Seite der historischen und zukünftigen Opfer der Heimat. FRANK SPILKER (Die Sterne) trägt eine brauchtumsfremde Komposition bei – sein Song möge Heimatfeinde in Bewegung und Heimatfreunde zum Erstarren bringen.
Ein Anti-Heimatabend von und mit Thomas Ebermann und Thorsten Mense; Künstlerische Mitarbeit: Florian Thamer und Peter Bremme
Vorverkauf ab sofort im Theaterkeller - Geismar Landstraße 19 und Buchladen Rote Straße - Nikolaikirchhof 7
Ort: Lumière, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen

So 06.10 - So 22.12. | jeden Sonntag 10:00 - 16:00 Uhr

Anthropomorphe Holzschnitzereien aus Afrika

Ausstellung, jeden Sonntag, Kontakt kustodie@uni-goettingen.deV: Ethnologische Sammlung und Kunstsammlung
Ort: Kunstsammlung Auditorium, Weender Landstraße 2 

So 06.10. | 17:00 Uhr

AFRICAN CULTURE CLUB FESTIVAL, Junges Theater

Mit traditionellen, modernen und interkulturellen Darbietungen wird der African Culture Club ein vielseitiges Programm präsentieren. Mit dabei die aus Gambia stammenden Musiker Ibs Sallah der im KAZ auch als Dozent tätig ist und Dady King mit Ihrer Band. Blessed & Irie verbindet Afrika mit der ganzen Welt und steht für gute Laune bzw. in Jamaika auch als „Irie“ bezeichnet – also Tanzschuhe anziehen und zu den sonnigen Rhythmen wippen. Die Band mit Ihren Mitgliedern aus Namibia, Ghana, Gambia, Kuba und Deutschland sind musikalische Power und Kulturvermittler auf der Bühne wie auch in Workshops. Es sind Good Vibes, Love und Unity kombiniert mit tanzbarer Musik und positiven Botschaften. Eintritt 12 € /10 € ermäßigt. Info: africancultureweb@hotmail.com, Tel.: 0171-7730414

V+Ort: Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum e.V., Bürgerstraße 15, 37073 Göttingen

12.10. -13.10. |10:30 - 13:30 Uhr

AUTORITÄRE VERSUCHUNGEN Populismus, Extremismus und Antisemitismus
Verschiedene politische Akteure streben autoritäre Veränderungen an, welche die offene Gesellschaft und die liberale Demokratie in ihrem Kern berühren. Diese Akteure locken mit autoritären Versuchungen, die eine große Anziehungskraft für Millionen von Menschen haben, da sie ihrerseits autoritäre Sehnsüchte haben. Zur Realisierung dieses neuen Autoritarismus sind zwei Seiten notwendig: Einerseits autoritäre Akteure in politischen Parteien, sozialen Bewegungen und intellektuellen Milieus; andererseits autoritäre Einstellungen in weiten Teilen der Bevölkerung. Auf dieser Tagung werden wir beide Seiten mit Hilfe namhafter Gäste aus den Bereichen Politik, Politikwissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie, Psychoanalyse und Philosophie beleuchten und dabei ein besonderes Augenmerk auf Populismus, Extremismus und antisemitische Ressentiments werfen.
V + Ort: Evang. Tagungsstätte Hofgeismar, Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar, www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Sa 12.10. | 14:30 -16:30 Uhr

Meister Petz, Honigpranke, Goldener Freund: Bären und ihre Bedeutung für die Menschen
"ethnokids!"-Kindernachmittage, Referentinnen Berit Gerhards und Isabel Pagalies
Für Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kontakt: info.ethnokids@gwdg.de
V: Ethnologische Sammlung
Ort: Institut für Ethnologie, Theaterplatz 15, 37073 Göttingen

 

Mo 14.10. | 19:00 Uhr

Lesung des deutsch-türkischen Schriftstellers Doğan Akhanli
1991 musste er aus der Türkei fliehen und kam als politischer Flüchtling nach Deutschland. Seit 1992 lebt er in Köln. Sein Kernthema ist die Auseinandersetzung mit den Genoziden des 20. Jahrhunderts. Aufgrund seiner politischen Haltung war er mehrfach in der Türkei inhaftiert; zuletzt wurde er 2017 in Spanien aufgrund eines türkischen Haftbefehls festgenommen und schrieb darüber das Buch Verhaftung in Granada. Eintritt frei. Spenden erwünscht.
V: Gesellschaft für bedrohte Völker
Ort: Geiststraße 7, Göttingen

Fr 18.10. | 14:00 - 18:00 Uhr

Liesel kocht - Fest der KOSTbarkeit

Das Gänseliesel möchte, dass Lebensmittel stärker wertgeschätzt und weniger verschwendet werden. Du auch? Dann komm zu unserem Fest der KOSTbarkeit! Zusammen mit vielen verschiedenen Göttinger Initiativen wollen wir zeigen, warum Lebensmittel kostbar sind und nicht in die Tonne gehören. Kern des Festes wird eine Schnippeldisko sein, bei welcher wir mit euch in gemütlicher Atmosphäre eine leckere Speise aus geretteten Lebensmitteln kochen. Setzt mit uns ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung und für den Genuss von gutem, sauberem und fairem Essen!

V: Notruf Mülltonnenkante und Slow Food Youth Göttingen

Ort: Gänseliesel, Markt 9, 37073 Göttingen

So 20.10. | 19:00 - 20:30 Uhr

"Die Kriegsverbrecherlobby" - Lesung

Felix Bohr, der heute als Journalist beim Spiegel arbeitet, hat mit "Die Kriegsverbrecherlobby" (Suhrkamp 2018) an der Universität Göttingen promoviert. Er untersucht darin die weitreichenden Netzwerke und die institutionelle Unterstützung durch die Bundesrepublik, derer sich im Ausland inhaftierten NS-Kriegsverbrecher lange sicher sein konnten. Im Gespräch mit dem Filmemacher und Grimme-Preis-Träger Andreas Christoph Schmidt wird es um Zeitzeugenschaft, Vergangenheitsbewältigung und die Kontinuitäten gehen, die das Wesen der Bundesrepublik mitgeprägt haben. Es moderiert Annelie Ramsbrock (Univeristät Göttingen/ ZZF Potsdam).
Mehr Informationen und Tickets unter www.literaturherbst.com
V: Georg-August-Universität Göttingen & Göttinger Literaturherbst
Ort: Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Mo 21.10. | 19:00 Uhr

Wir sind viele, wir sind laut! - Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion mit Luisa Neubauer, Mareike Nieberding, Thea Dorn, Wolfgang Gründinger zum Thema Fridays for Future
Wissenschaftler schlagen seit Jahren Alarm und warnen vor den verheerenden Folgen des Klimawandels. Wenig hat die Politik diesbezüglich bisher erreicht. Viel zu wenig, finden gerade die jungen Leute, die es seit Monaten in den Fridays for Future-Demos aus den Schulen auf die Straße zieht. Was macht diese neue Bewegung aus, wie viel kann sie bewirken und wird sie die Wucht haben, politische Entschlüsse nach sich zu ziehen? Darüber sprechen und streiten: die Mitinitiatorin der deutschen Fridays for Future-Bewegung Luisa Neubauer, die Autorin Mareike Nieberding, der Publizist und Demokratieforscher Wolfgang Gründinger und die Autorin und Literaturkritikerin Thea Dorn. Es moderiert René Aguigah, Leiter des Ressorts »Kultur und Gesellschaft« des Deutschlandradio Kultur. Eintritt frei für alle Ermäßigungsberechtigten.
V: Göttinger Literaturherbst
Ort: Lokhalle, Bahnhofsallee 1, 37081 Göttingen

24.10. - 25.10. | 10:00 - 15:00 Uhr

MIGRATION GESTALTEN Zwischen politisch-gesellschaftlichem Handlungsdruck und Nachhaltigkeit: Welche Wege zwischen Afrika und Europa wollen wir gehen (lassen)?
Am 10. Dezember wurde der globale Vertrag zu internationaler Migration in Marrakesch von Regierungsvertretern von 164 Staaten angenommen. Der "Global compact", bekannt als "Migrationspakt", hat zum Ziel sichere, geordnete und reguläre Migration zu stärken. Aktuell zielt Politik in Deutschland und Europa darauf ab, Migration zu reduzieren. Dies ist unter Menschenrechtlern, unter Wirtschaftsvertretern und in der Entwicklungspolitik nicht unumstritten. Eine Eindämmung von Migration hat zudem kaum Effekte im Sinn der Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der United Nations, der Sustainable Development Goals (SDG). In Deutschland wird Migration außerdem zunehmend als innenpolitisches Thema verhandelt. Damit stehen innenpolitische Ziele einer außenpolitischen Gestaltung von Migration im Weg. Welche Rolle spielen Nationalismus und Populismus in Europa für die Gestaltung globaler Migrationswege? Werden die Vereinbarungen des „Global compact“ helfen, Migration neu zu bewerten und zu gestalten?
V + Ort: Evang. Tagungsstätte Hofgeismar, Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar, www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Di 22.10. | 18:00 Uhr

Planungstreffen "Afrika-Tage" Göttingen 2020
Wir laden ein zur Mit-Planung und Mit-Gestaltung einer Veranstaltungsreihe vom 05.-27. Juni 2020, die den afrikanischen Kontinent im Fokus haben soll. Mit den "Afrika-Tagen" (Arbeitstitel) wollen wir versuchen, die Vielfalt des Kontinents darzustellen und dabei die unterschiedlichen Länder und Bereiche wie Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft sowie (Entwicklungs- und Migrations-)Politik beleuchten. Dabei möchten wir Raum bieten für ein inspirierendes Miteinander für Menschen
unterschiedlicher Nationen und Traditionen.
V: EPIZ Göttingen
Ort: Kreuzkirche (Gemeindehaus), Immanuel Kant Straße 46, 37083 Göttingen

Di 22.10. | 18:15 Uhr

Nachhaltige Ernährung - Ringvorlesung: Tier oder Tofu?

Ringvorlesung vom Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung
V: Universität Göttingen und Akademie der Wissenschaften zu Göttingen mit Unterstützung des Universitätsbundes Göttingen, Kontakt: 0551 39-26248, antje.risius@uni-goettingen.de
Ort: Aulagebäude, Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen

Mi 23.10. | 10:00 - 18:00 Uhr

Meinen - Glauben - Wissen. Klimawandel und die Ethik der Wissenschaften - Konferenz

Anmeldung zur Konferenz unter 030 20370242 oder kontakt@ethikrat.org
V: Deutscher Ethikrat, Berlin, und Universität Göttingen
Ort: Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Sa 26.10. | 10:00 – 16:00 Uhr

Qualifizierungsseminar: Projekte entwickeln und managen
Was ist ein Projekt und was ist in der Planung und im Projektmanagement zu beachten? Wie stellen wir sicher, dass wir selbst gesteckte Ziele erreichen? Dieses Seminar bietet eine Einführung in entwicklungspolitisches Projektmanagement – sowohl in der Inlandsarbeit als auch in Projekten im Globalen Süden. Anhand von praktischen Beispielen können sich TeilnehmerInnen mit den unterschiedlichen Projektphasen sowie dem Aufbau und der Struktur von Projektskizzen beschäftigen.
Das Seminar wird geleitet von Frank Schmitz. Anmeldungen bis 16.10.2019 über die Webseite von Engagement Global
V: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. , Ansprechpartnerin: Mana Atiglo, Fachpromotorin für Migration & Entwicklung/Partnerschaftsarbeit, atiglo@ven-nds.de
Ort: Seminarhaus Göttingen, Groner Landstraße 3, 37073 Göttingen

Sa 26.10. | 19:00 - 21:00 Uhr

Politik des Zusammenhalts – Lesung
Was hält eine Gesellschaft zusammen? Berthold Vogel, Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) an der Universität Göttingen, hat mit Jens Kersten und Claudia Neu ein Buch über Demokratie und Bürokratie (Hamburger Edition 2019) geschrieben. Zudem ist er am Aufbau eines bundesweiten Instituts beteiligt, das sich Fragen sozialen Zusammenhalts widmet. Kann eine gute Verwaltung die Antwort auf die zunehmende Spaltung der Gesellschaft sein? Darüber diskutiert Vogel mit Bernhard Reuter, Landrat des Landkreises Göttingen und Vizepräsident des Deutschen Landkreistages. Es moderiert die Journalistin und Schriftstellerin Elke Schmitter (Der Spiegel).
Weitere Informationen und Tickets unter www.literaturherbst.com
V: Georg-August-Universität Göttingen & Göttinger Literaturherbst
Ort: Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Adam von Trott – Saal, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Mo 28.10. | 17:00 Uhr

Repaircafé für Smartphones
Greenpeace Göttingen bietet jeden letzten Montag im Monat ein kostenloses Repaircafé für Smartphones an, stellt das nötige Werkzeug zur Verfügung und hilft dabei, Smartphones selber zu reparieren.
V: Greenpeace Göttingen
Ort: Weltladencafé, Nikolaistraße 10, 37073 Göttingen

Di 29.10. | 18:15 - 19:15 Uhr

Welternährung und Fleischkonsum: Trends und Herausforderungen

Vortrag von Prof. Dr. Matin Qaim im Rahmen der Ringvorlesung: Tier oder Tofu? des Departments für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung.
V: Universität Göttingen und Akademie der Wissenschaften zu Göttingen mit Unterstützung des Universitätsbundes Göttingen
Ort: Aulagebäude, Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen

Sa 09.11. | 18:00 Uhr

Gedenkstunde am Mahnmal der alten Synagoge
V: Ev. Studierenden- und Hochschulgemeinde Göttingen
Ort: Platz der Alten Synagoge, Ober/Untere Maschstraße, Göttingen