blickpunkt eine welt

Der blickpunkt eine welt ist ein monatlicher Veranstaltungskalender, der Termine mit entwicklungspolitischen, interkulturellen, internationalistischen und global nachhaltigen Themenschwerpunkten zusammenstellt.

Die Druckausgabe kann kostenlos bei uns bestellt werden und enthält darüber hinaus weitere Rubriken wie Nachrichten, Materialhinweise und ein Gruppenportrait.

Wer seinen Termin hier veröffentlichen möchte, teile uns einfach alle notwendigen Angaben mit.

Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.

 

Fr 14.09. - Fr 28.09.

Faire Woche 2018 „Gemeinsam für ein gutes Klima“
Vom 14. bis 28. September findet die 17. Faire Woche statt, in der durch verschiedene Aktionen bundesweit auf den Fairen Handel aufmerksam gemacht werden soll. In diesem Jahr rücken die Auswirkungen des Klimawandels auf die globale Ungleichheit in den Mittelpunkt. Im blickpunkt eine welt wurde nur eine Auswahl des Programms veröffentlicht. Das vollständige Programm finden Sie hier.

So 19.08. - Fr 26.10.

45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma
Die Ausstellung wurde konzipiert vom Team des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma und zeigt, wie es der Bürgerrechtsbewegung deutscher Sinti und Roma gelungen ist, die NS-Vergangenheit zum gesellschaftlichen Thema zu machen und immer wieder erfolgreich für die Belange der Minderheit einzutreten. Fotografien aus fünf Jahrzehnten lenken den Blick auf bekannte und bisher weniger bekannte Ereignisse der Bürgerrechtsarbeit.
V: Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945, Öffnungszeiten: mittwochs und freitags 10 - 14 Uhr, 1. & 3. Sonntag im Monat 14 - 17 Uhr, für Gruppen nach Vereinbarung, Tel.: 0551 29346901, info@zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu, Eintritt frei, Spenden erwünscht
Ort: BBS II, Godehardstraße 11, Göttingen

Mo 03.09. - Do 27.09. | 8:00 – 16:00 Uhr

Trikot-Tausch – die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion
Die Ausstellung stellt die ungerechten Arbeits- und Produktionsbedingungen im globalen Süden der Vermarktung und unserem Kaufverhalten gegenüber. Ausstellungseröffnung am Mittwoch 05.09., 14:00 Uhr.
V: Projekt FIT FOR FAIR des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ)und Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen, Anmeldung von Gruppen erbeten unter Tel. 0551-4005380.
Ort: Otto-Hahn-Gymnasium, Carl-Zeiss-Straße 6, Göttingen

Fr 07.09. - Fr 28.09.

Poster-Ausstellung
Die Ausstellung `Ich mache Deine Kleidung´ von Femnet e. V. porträtiert neun Frauen aus Textilfabriken in Kambodscha und Bangladesch.
V + Ort: Sperling - Mode und Natur, Mo bis Fr 10:00 - 18:30 Uhr, Sa 10:00 – 17:00 Uhr, Rote Straße 30, Göttingen

Mo 17.09. | 9:30 - 16:00 Uhr

Fachtag zu fairer öffentlicher Beschaffung am Beispiel Kleidung und Textilien
Unter welchen Bedingungen werden eigentlich die Produkte aus dem Globalen Süden produziert, die öffentliche Verwaltung und andere Institutionen regelmäßig und in teils großen Mengen einkaufen?
V: Koordination kommunaler Entwicklungspolitik in Stadt und Landkreis Göttingen, Anmeldung bis zum 10.09. an: j.berchtold@goettingen.de, Tel.: 0551 4003239
Ort: Volkshochschule, Bahnhofsallee 7, Göttingen

Mi 19.09. | 16:00 - 17:30 Uhr

StadtWANDELn: Konsumkritischer Stadtrundgang
Stadtrundgänge mal anders. Wir besuchen Orte in Göttingen, an denen ein nachhaltigeres Zusammenleben und alternativer Konsum erprobt werden.
V: JANUN Göttingen e. V., Arbeitskreis Konsum, www.janun-goettingen.de
Ort: Treffpunkt am Gänseliesel, Göttingen

Mi 19.09. | 19:00 - 21:00 Uhr

Podiumsdiskussion: „Global denken – lokal fair handeln“
Wie fair ist unsere Stadt wirklich und ist fair überhaupt besser? Woran erkennst du fair produzierte Waren? Wie viele Sklav*innen arbeiten für dich? Wie kann die Stadt als Vorbild agieren? Auf dem Podium: Vertreter*innen aus Gesellschaft, Stadt, EPIZ, Contigo und Lokalpolitik.
V: GRÜNE-Fraktion im Rat der Stadt Göttingen in Kooperation mit der GRÜNENKreistagsfraktion, Der Eintritt ist frei.
Ort: Ratssaal im Neuen Rathaus, Hiroshimaplatz 1–4, Göttingen

Mi 19.09. - Do 27.09.

Ausstellungen: Fairer Handel und Klimawandel, Konsum und Regenwald
Zusammenhänge zwischen unserem Konsumverhalten, der Abholzung von Regenwäldern, dem Klimawandel und globaler Gerechtigkeit werden beleuchtet und Alternativen genannt.
V: Koordinationsstelle kommunale Entwicklungspolitik und Klimaschutz Landkreis Göttingen
Ort: Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1–4, Göttingen

Do 20.09. | 18:15 - 20:00 Uhr

Die Überflüssigen: Was macht die wirtschaftliche Entwicklung im Globalen Süden so schwierig?
Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Welche Berufe werden entstehen, welche verschwinden? Wie ändern sich die Sozialstrukturen in den Betrieben? Wird die menschliche Arbeit entwertet oder gar aufgewertet. Welche Auswirkungen hat die Globalisierung auf unsere Arbeitswelt und auf jene anderer Länder? Und was ist zu tun, damit auch die Menschen in den Entwicklungsländern von ihrer Arbeit leben können?
Informationen
V: Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Kooperationspartner Stadt Göttingen
Ort: Altes Rathaus Göttingen

Sa 22.09. | 11:00 Uhr

Jüdisches aus Liturgie und Tradition
Hier haben Sie die Gelegenheit, beim Singen und Musizieren und bei gemeinschaftlicher Mahlzeit viel über das Judentum zu erfahren. Bringen Sie gern Ihr Instrument mit.
V + Ort: Jüdische Gemeinde Göttingen, Preis: 20 Euro für Workshop und Mittagessen. Bitte anmelden, Tel.: 0551 68737., Angerstraße 14

Sa 22.09. | 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Tanzend um die Welt
Kindernachmittag, Altersempfehlung: ab 8 Jahre. Leitung: Frederike Hoch und Karina Jäschke
V: Institut für Ethnologie, Kostenbeitrag: 4 € pro Teilnehmer, Anmeldung ist erforderlich: ethnokids@yahoo.de, Tel.: 0178 3525813
Ort: Institut für Ethnologie, Theaterplatz 15, Göttingen

So 23.09. | 10:00 Uhr

Gottesdienst zur Fairen Woche: Gerechtigkeit – und die Erde blüht auf
Gemeinsam müssen wir Verantwortung für unsere Erde übernehmen! Wie finden wir auf den Weg?
V + Ort: Ev.-Luth. Kirche St. Martin, Mitteldorfstr. 4, Göttingen-Geismar

So 23.09. | 14:00 - 18:00 Uhr

Bürgerrechtsarbeit Workshop mit Führung
Mit Referenten des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma, Berliner Büro
V: Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945, Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt, bitte Voranmeldung unter: Tel.: 0551 29346901, info@zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu, Termin für Multiplikatoren: Mo, 24.09., 10:00 - 15:00 Uhr
Ort: BBS II, Godehardstraße 11, Göttingen

Mo, 24.09. | 18:00 - 20:00 Uhr

Ahlan wa Sahlan - Willkommenskultur im Jemen
Wie die Schönheit des Jemen und die Willkommenskultur seiner Bewohner/innen auch Ausländer/innen in ihren Bann ziehen konnten, spiegelt der Vortrag über Arbeit und Alltag einer Ausländerin wider, die von 1993 bis 2007 im
Jemen ein Zuhause fand.
Die Bilder von Hochhäusern aus Lehm, Terrassenfeldern und Suqs sollen genauso wenig wie der Bericht über Weihrauch, Qat und Gastfreundschaft eine romantische Idee des Orients beschwören, sondern bewusst machen, was heute durch herrschende Kriege im Jemen und anderswo verloren gegangen ist.
V: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR und Büro für Integration, Anmeldung
Ort: Bildungszentrum für Flüchtlinge - BiF Levinstr. 1, 37079 Göttingen, Seminarraum 2, 1. OG

Mo 24.09. | 20:00 Uhr

Jazz for 4, Panji
Musik- und Tanzperformance. In dieser Performance werden die Archetypen der universellen Liebe, Abenteuer, Überwindung von Hindernissen in der Liebe und der Konflikt zwischen Gut und Böse vom indonesischen Künstler Norontako Bagus Kentus in der Rolle eines indonesischen Hoftänzers mit traditionellen Gesten und Bewegungen sensibel interpretiert.
V: Kultur in der Alten Fechthalle, www.kultur-in-der-alten-fechthalle.de, Eintritt: VVK: 11,50€ / 16,50€ AK: 13,00€ / 18,00€
Ort: Alte Fechthalle, Geiststraße 6, Göttingen

Di 25.09. | 18:30 - 20:00 Uhr

Filmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde
Schulfilm „Globale Textilindustrie - Einfluss auf Markt und Innenstädte“ und FAIR CUT Film-Spots
V: Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Herzberg, Globocut – Medienkoffer für Globales Lernen, Koordinationsstelle kommunale Entwicklungspolitik Göttingen, Projekt FIT FOR FAIR des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ)
Ort: Kinowelt Herzberg, Hauptstraße 42 a, Herzberg am Harz

Mi 26.09. | 16:00 – 18:00 Uhr

Fairen Kaffee-Satz lesen – lesen Sie mit!
Sprechen Sie uns an und sagen Sie uns das Motto der diesjährigen Fairen Woche – dann bekommen Sie ein faires Kostpröbchen von uns.
V: Entwicklungspolitisches Informationszentrum (EPIZ)
Ort: Fußgängerzone, Weender Straße, Göttingen

Fr 26.09., 16:00 - 19:00 Uhr

Fluchtursachen wirksam und nachhaltig bekämpfen
Zusammen mit dem Afrikanischen Dachverband Nord findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Fluchtursachen wirksam und nachhaltig bekämpfen“ statt.
Weitere Informationen: Fluchtursachen wirksam und nachhaltig bekämpfen
V: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e. V., edler@ven-nds.de
Ort: Haus der Jugend - Maschstr. 22, Hannover

Do 27.09. | 16:30 - 18:30 Uhr

Transsibirische Eisenbahn - von Hamburg zum steinernen Drachen
Bei insgesamt vier Reisen zu unterschiedlichen Jahreszeiten hat der Referent Peter Fabel die Menschen und ihre unterschiedlichen Kulturen erlebt und kennen gelernt.
V: GDA Wohnstift, Eintritt: Wohnstiftsbewohner: 10,00 €, Gäste und Aktiv-Bewohner: 15,00 € (inkl. Essen und Tee, ohne Kalt-Getränke)
Ort: GDA Wohnstift, Charlottenburger Straße 19, Saal 1, Göttingen

Do 27.09. | 19:00 Uhr

Keiga Dance Company, Scars of Innocence
Tanzstück von Jonas Byaruhanga. Die Choreographie von Jonas Byaruhanga thematisiert die Genitalverstümmelung von Frauen.
V: Kultur in der Alten Fechthalle, www.kultur-in-der-alten-fechthalle.de, Eintritt: VVK: 11,50€ / 16,50€ AK: 13,00€ / 18,00€
Ort: Junges Theater Göttingen, Hospitalstraße 6, Göttingen

Fr 28.09. | 9:30 - 11:30 Uhr

Finissage: Mein Müll – Meine Verantwortung
Die Ergebnisse der Projektwoche rund um Müll und unsere globale Verantwortung bei der Müllproduktion nebst Impulsen zur Müllvermeidung werden auf der Finissage präsentiert.
V: BBS 1 Arnoldi-Schule und Bildung trifft Entwicklung (BtE) Regionale
Bildungsstelle Nord
Ort: Aula der BBS 1 Arnoldi-Schule, Friedländer Weg 33, Göttingen

So 30.09. | 18:00 - 19:15 Uhr

Malala - Mädchen mit Buch
Theaterstück über die vermutlich jüngste Menschenrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Mala Yousafzai, auf die die Taliban 2012 einen Anschlag verübten.
V + Ort: Deutsches Theater, Theaterplatz 11, Göttingen, www.dt-goettingen.de