FÖJ-Stelle für 2020/21 frei

Ab dem 1. September 2020 ist unser Platz für ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) neu zu besetzen. Bewerbungen können ab sofort beim Träger, der Alfred Topefer Akademie für Naturschutz, oder unmittelbar bei uns unter info@ifak-goettingen.de eingereicht werden.

Den Schwerpunkt des freiwilligen ökologischen Jahres im EPIZ liegt in der entwicklungspolitischen Öffentlichkeitsarbeit, darunter fallen auch die Erstellung des blickpunkt eine welt und weitere anspruchsvolle Aufgaben. Mehr Informationen zu uns und deinen Möglichkeiten im EPIZ findest du hier.

Ein freundliches Team aus Engagierten verschiedenster Fachrichtungen und Projekten freut sich auf dich und deine Bewerbung!

9. Planungstreffen Göttinger Afrika-Wochen als Telefonkonferenz

Wir laden ein zur Mitgestaltung einer Veranstaltungsreihe vom 05.-28. Juni 2020, die den afrikanischen Kontinent im Fokus haben soll. Mit den „Göttinger Afrika-Wochen 2020“ wollen wir die Vielfalt des Kontinents darstellen und die unterschiedlichen Länder und Bereiche – wie Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft sowie Politik – beleuchten.

Das für Mi, 22.04., 18:15 Uhr, angesetzte Planungstreffen wird aus gegebenem Anlass als Telefonkonferenz stattfinden. Bitte meldet euch unter hirschfeld@epiz-goettingen.de an, dann erhaltet ihr die Einwahldaten.

Webinar: Eine Welt goes Social Media

Facebook, Whats-App und Instagram erreichen täglich viele Menschen. Wie diese Kanäle für die entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden können, verrät dieses Webinar.

Wie mobilisiere ich Menschen, sich für nachhaltige Entwicklung einzusetzen? Wie mache ich (potenzielle) Unterstützer*innen auf meine Arbeit aufmerksam und schaffe ein positives Bild von meiner Organisation? Öffentlichkeitsarbeit hat viele Gründe, Formen, Farben und Gesichter. In diesem Webinar werfen wir ein genaueren Blick auf die sozialen Medien. Wer nutzt welches Netzwerk und wozu? Wie kann ich dort meine Themen und Angebote platzieren? Welche rechtlichen Grundlagen muss ich dabei beachten? Wir reflektieren die eigene Mediennutzung und bisherige Öffentlichkeitsarbeit und lernen neue Tools kennen.

Die für den 25.04.2020 ganztags geplante Fortbildung muss aufgrund der aktuellen Situation leider entfallen. Als Ersatz bieten wir dieses Webinar am Do, 23.04., 17-19 Uhr an. Die Teilnahme ist kostenlos. Bittet meldet euch unter hirschfeld@epiz-goettingen.de an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

Bibliothek – Artikel per Post

Wegen der Corona-Pandemie bleibt die Ifak-Bibliothek bis auf weiteres geschlossen. Es können also keine Bücher ausgeliehen werden. Es besteht aber die Möglichkeit, bei uns Kopien von Zeitungs- und Zeitschriftenartikel per Mail zu bestellen und per Post zu bekommen. So funktioniert es:

- Gehen Sie auf die Suchmaschine unseres Archivbundes archiv3.org
- Klicken Sie links auf erweiterte Suche
- Klicken Sie auf Standort Göttingen
- Geben Sie Ihr Stichwort oder Ihre Stichwörter ein. So bekommen Sie mehrere Eintragungen zu dem gesuchten Begriff

Wenn einer oder mehrere Einträge (sprich Zeitschriften oder Zeitungsartikel ) für Sie relevant ist/sind, dann...

- klicken Sie auf den Eintrag oder mehrere Einträge. So werden die Eintrage markiert und auf die Bestellliste links aufgelistet
- Klicken Sie im Anschluss auf bestellen
- Nochmal auf bestellen klicken
- Füllen Sie bitte das Bestellformular aus und klicken Sie auf Bestellung bestätigen.

Eine entsprechende Rechnung wird Ihrer Bestellung beigefügt. Wir berechnen 3,00 EUR Bearbeitungsgebühr + 0,20 EUR pro Kopie + Porto.

Spendenaufruf der Akademie Waldschlösschen

Seit dem 15. März ist die Akademie Waldschlösschen in Reinhausen bei Göttingen geschlossen. Damit teilt sie das Schicksal vieler Tagungshäuser und der Tourismus-Wirtschaft während der Ausgangs-begrenzungen um Covid-19. Wegen der finanziellen Not hat die Stiftung einen Spendenaufruf gestartet. Vom Endziel über 74.000€ sind bereits 55% zusammen gekommen (Stand 31.03.2020). Seit bald 40 Jahren engagiert sich die Stiftung zu den Themen Geschlechtergerechtigkeit, Diversität und insbesondere queeres Leben und den Umgang mit HIV-Infizierungen.

#WirBildenZukunft

Die Fridays-For-Future-Bewegung bietet in den kommenden Tagen und Wochen nahezu täglich unter dem #WirBildenZukunft Webinare zu verschiedenen Themen wie Klimaschutz, Landwirtschaft, Wirtschaft in Zeiten von Corona oder auch zum Erwerb von Soft Skills an. Alle Webinare sind immer auch auf dem YouTube-Account von Fridays-For-Future Deutschland als Livestream und im Anschluss als Video verfügbar. Mehr Informationen zu den Themen und Zeiten der Webinare gibt es auf der Internetseite von Fridays-For-Future.

SDGs ON TOUR!

Wir freuen uns sehr, dass unser neues Projekt „Stärken - diskutieren - gestalten. SDGs ON TOUR. Aktionsprogramm und Vernetzung für ausgewählte SDGs in Südniedersachsen“ an den Start gegangen ist! Die nächsten drei Jahre machen wir mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Multiplikator*innen, Schulen bzw. Schüler*innen und Jugendlichen mit einem vielfältigen Aktionsprogramm die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) bekannter. Hierbei werden Partizipation, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) groß geschrieben.

Gemeinsam mit Ihnen / euch als Bündnispartner*innen wollen wir Aktionsformate entwickeln. Über Dialog und Partnerschaften werden wir mit Filmvorführungen, auf Festen, in Diskussionen, mit Ausstellungen, über Begegnungen, mit kreativen Objekten bzw. Aktionsformaten und mit Aufmerksamkeit erzeugenden Auftritten in Göttingen und vor allem im ländlichen Raum auf Tour gehen, um Impulse für den notwendigen sozial-ökologischen Wandel hin zu einer nachhaltigen Einen Welt aktiv mitzugestalten – denn: Eine andere Welt ist machbar!  

Kinderrechtsausstellung im Projektstandort Lüneburg eröffnet

Eine bunte Veranstaltung bildete den Auftakt der Ausstellung „Eine Bühne für Eure Rechte in Lüneburg und anderswo“, die am 20.02.2020 im Wasserturm Lüneburg stattfand.

In dem stimmungsvollen Ambiente des Lüneburger Wasserturms waren zahlreiche Gäste und Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft zusammengekommen, um die Kinderrechtsausstellung der Lüneburger Teilnehmer*innen feierlich zu eröffnen

Die Lüneburger Projektkoordinatorin Karin Kuntze vom Bildungs- und Integrationsbüro des Landkreises Lüneburg eröffnete gemeinsam mit dem Schirmherrn des Lüneburger Projekts, Herrn Eckhard Pols (MdB, CDU), Frau Brigitte Mertz, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses des Landkreises sowie Frau Yvonne Hobro (Fachbereichsleitung Soziales, Landkreis Lüneburg) Neben den fünf beteiligten Menschenrechtsorganisationen UNICEF, terre des hommes, Würde für Kinder e.V., Der Kinderschutzbund Orts- und Kreisgruppe Lüneburg und dem Kinderschutzzentrum Nord-Ost-Niedersachsen waren auch einige der beteiligten Theater-, Tanz- und Kunstpädagoginnen anwesend, die in einem vorherigen Modul mit Kindern und Jugendlichen kleine Theaterstücke entwickelt und aufgeführt hatten, um auf die Wichtigkeit von Kinderrechten aufmerksam zu machen. Darüber hinaus waren zahlreiche Jugendliche aus unterschiedlichen Nationen erschienen, die dann noch in einer Diskussionsrunde die Gelegenheit hatten, direkt mit den Politikern zu sprechen.

Musikalisch begleitet wurde die Ausstellungseröffnung von dem syrischen Musiker Fahed Chughri.

Die Ausstellung wird bis zum 11.03.2020 im Lüneburger Wasserturm zu sehen sein.

Klassenfahrt FIT FOR FAIR

In unserem Projekt FIT FOR FAIR haben wir Schüler*innen der 7. Klasse des Hainberg-Gymnasiums Göttingen gefragt, wie sie selbst auf einer Klassenfahrt Impulse für ein Engagement für globale Gerechtigkeit setzen würden - im Sport - auf der Klassenfahrt.

Sie finden hier sportlich-kreative Impulse für den Konsum-Wandel für Ihre nächsten Klassenfahrt. Bringen Sie gemeinsam mit Ihren Schüler*innen den fairen Ball ins Rollen ;)

Ausstellung "FIT FOR FAIR - Sport trifft Fairen Handel" - noch feie Ausleihtermine!

Unsere neue Wanderausstellung richtet sich an Entscheidungsträger*innen, Aktive im Sportverein und Schulen: In vier Themenmodulen wird den Fragen nachgegangen, ob Sport ohne Fair Play denkbar ist, wie (un)fair die Produktion von Sportkleidung und Sportbällen abläuft und wie faires Miteinander über Konsum in den Verein hinein wirken kann… Der Gedanke des Fair Plays als Maxime des Sports beginnt bereits vor dem Spiel – nämlich bei der Produktion und beim Kauf von Sportequipment.

Die Ausstellung ist kostenlos für 2-8 Wochen entleihbar und besteht aus sieben variabel kombinierbaren Themen- und Mitmachmodulen aus leichtem, umweltfreundlichem Material. Transportkosten sowie  Auf- und Abbau übernimmt der entleihende Verein.

Es gibt noch freie Ausleihtermine für 2020! Details zur Ausstellung finden Sie hier.

Die „blickpunkt eine welt“-App

Den „blickpunkt eine welt“ gibt es auch als App zum kostenfreien Download im Google-Play-Store! Dabei machen wir uns gleich die smarten Vorzüge einer solchen App zum Vorteil: Anders als die analoge Variante des blickpunkts werden alle Termine, Seminare und Ausstellungen kontinuierlich aktualisiert. Weitere Funktionen wie die Möglichkeit, interessante Termine mit Freunden zu teilen oder sich den Veranstaltungsort anzeigen zu lassen, ergänzen das bestehende Angebot. Die App ist das Ergebnis intensiver Arbeit des FÖJlers von 2018/19. Wir sind froh, diese nun endlich vorstellen zu können.
Schreiben Sie bei Fragen oder Problemen zur App gerne an: info@epiz-goettingen.de

Klassenfahrt rund um Sport und Fairen Handel

Sie sind Lehrer*in, fahren auf Klassenfahrt und sind auf der Suche nach einem ganz besonderen thematischen Schwerpunkt rund um Sport und Fairen Handel? Wir beraten Sie gerne!

Ansprechpartnerin: Anja Belz, belz@epiz-goettingen.de, Tel 0551 487141

südnordfunk des iz3w - jetzt auch bei uns!

südnordfunk

Der südnordfunk des Freiburger Informationszentrums 3. Welt (iz3w) ist bereits seit 2014 on air und produziert monatlich entwicklungspolitische Radiobeiträge.

Wir verlinken hier gerne diese Sendungen! Sie sind dort auch als Downloads verfügbar.

# 67 südnordfunk Biafra - der lange Schatten des Krieges

# 68 südnordfunk Dear White People - Check Your Privilege

# 69 südnordfunk Humanitäre Hilfe und Panafrikanismus

# 70 südnordfunk Feministische Kämpfe weltweit

Die Sendungen wurden in redaktioneller Verantwortung des iz3w erstellt.