BtE-Ferienangebot zusammen mit dem SC Hainberg

Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Rolf-Georg Köhler lädt der SC Hainberg Sie und Euch zur Hainberger Ferienwelt ein.

Das Programm wird in Zusammenarbeit mit Bildungsreferent*innen des Programms Bildung trifft Entwicklung (BtE), Regionale Bildungsstelle Nord organisiert. Hier geht’s zum Programm

Anmeldungen erfolgen bitte bis zum 10.7.2020 unter ferienwelt@sc-hainberg.de oder mit der Rückseite des Flyers.

Eine Mitgliedschaft im SC Hainberg ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet für das erste Familienkind 98,00 Euro, das zweite Kind 49,00 Euro und für jedes weitere Kind 25 Euro. Es besteht im Einzelfall die Möglichkeit der finanziellen Förderung durch die Stadt Göttingen. Bei Bedarf melden Sie sich bitte beim SC Hainberg.

Alle weiteren Infos zum Ferienangebot finden Sie auf der Seite von Bildung trifft Entwicklung/Regionale Bildungsstelle Nord

FÖJ-Stelle für 2020/21 frei

Ab dem 1. September 2020 ist unser Platz für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) neu zu besetzen. Bewerbungen können ab sofort bei uns unter info@ifak-goettingen.de (Regina Begander) eingereicht werden.

Mehr Informationen und einen ausführlichen Erfahrungsbericht findest du hier.

Die Stellenausschreibung zum Download.

Ausstellung "Free Your Mind"

Das Institut für angewandte Kulturforschung e. V. beherbergt in den kommenden Wochen die Ausstellung "Free Your Mind" der Künstlerin Yasemin Özden. Die Künstlerin verarbeitet in der Malerei ihre Rassismuserfahrungen. Am 27. Juni findet die Eröffnungsfeier online statt. Ab 1. Juli sind Führungen vor Ort in Kleingruppen möglich. Für diese kann sich unter radipraev@ifak-goettingen.de angemeldet werden. Die Ausstellung wird vom Liberal-Islamischen Bund gezeigt.


Zur Website der Ausstellung
mit vielen weiteren Informationen

Zur Künstlerin Yasemin Özden (Instagram)

Zum Promo-Account der Ausstellung (Instagram)

Teilnahme an der Interkulturellen Woche 2020

Vom 27.09. - 4.10. findet die Interkulturelle Woche (IKW) 2020 statt. Die IKW soll die gelebte Vielfalt in Göttingen sichtbar machen und den interkulturellen Austausch in der Stadt fördern. Sie schließt auch den „Welttag des Migranten und Flüchtlings“ ein, der dieses Jahr am Freitag, 02.10. stattfindet. Unter anderen sind z. B. Organisationen, Vereine, religiöse Gemeinden, soziokulturelle Zentren, Schulen oder Kitas dazu eingeladen, Aktionen und Veranstaltungen zum Programm beizutragen. Organisiert wird die IKW in Göttingen vom Büro für Integration der Stadt Göttingen. Mehr Informationen gibt es auf der Seite der IKW. Das Meldeformular, um Ihre Veranstaltung einzutragen, finden Sie hier.

Handyaktion Niedersachsen gestartet

Entwicklungspolitische Organisationen und Kirchen haben die Handyaktion Niedersachsen gestartet – koordiniert vom Ev.-Luth. Missionswerk in Niedersachsen. Denn allein in Deutschland wurden 2018 etwa 23 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird durchschnittlich nur 18 Monate genutzt – die alten liegen oft in der Schublade oder landen im Müll. Und das obwohl sie wertvolle Rohstoffe enthalten, deren Abbau meist mit Menschenrechtsverletzungen und Naturzerstörung verbunden ist. Mit der Aktion sollen Handys gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Initiativen und Schulklassen können Sammelboxen bestellen und aufstellen. Informationen dazu sowie Lernmaterialen zum Thema gibt es unter www.handyaktion-nds.de. Ansprechpartnerin für Südniedersachsen ist die Regionalpromotorin im EPIZ, Noreen Hirschfeld: hirschfeld@epiz-goettingen.de

Straßengalerie in der Samtgemeinde Radolfshausen

Unter dem Motto „eure Straßen – eure Ziele – eure Kunst“ gestaltet ihr nach euren Ideen Fassaden mit Zukunftsbildern für eine gerechtere und nachhaltigere Welt. #17Ziele: Mit euren Zukunftsbildern unterstützt ihr die „17 Ziele für weltweite Nachhaltigkeit“ (SDGs): Dazu gehören u. a. keine Armut, keine Hungersnot, Klimaschutz, Gleichberechtigung der Geschlechter, Frieden und viele mehr, die wir gemeinsam kennen lernen. weiterlesen...

SDGs ON TOUR!

In unserem neuen Projekt „Stärken - diskutieren - gestalten. SDGs ON TOUR. Aktionsprogramm und Vernetzung für ausgewählte SDGs in Südniedersachsen“* wollen wir mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Multiplikator*innen, Schulen bzw. Schüler*innen und Jugendlichen mit einem vielfältigen Aktionsprogramm die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) bekannter machen. Gemeinsam mit Ihnen / euch als Bündnispartner*innen werden wir tolle und überraschende Aktionsformate entwickeln. Über Dialog, Partizipation und Partnerschaften werden wir mit Filmvorführungen, auf Festen, in Diskussionen, mit Ausstellungen, über Begegnungen, mit kreativen Impulsen in Göttingen und vor allem im ländlichen Raum auf Tour gehen, um den notwendigen sozial-ökologischen Wandel hin zu einer nachhaltigeren und gerechteren Einen Welt aktiv mitzugestalten – denn: Eine andere Welt ist machbar! weiterlesen...

Projektabschlussvideo „Eine Bühne für eure Rechte“

Endlich ist es soweit! Unser Projektabschlussvideo, in dem ihr über eure Sicht zu Kinderrechten Stellung nehmt und über das Theaterprojekt erzählt, ist fertig. Alle von euch aufgenommenen und an mich versendeten Videos und Audiokommentare sind zusammengefügt, Bilder von den Summercamps, Theateraufführungen und Berlinfahrten herausgesucht und alles zusammen in ein rundes Gesamtwerk gepackt.

Wir haben für euch eine Kurz- und eine Langversion erstellt und sind gespannt, wie ihr sie findet. Die Kurzversion findet ihr hier und auf unserer facebook- Projektseite. Bei Gefallen unbedingt liken und teilen! Ihr braucht keinen Facebook-Account, um das Video ansehen zu können. Zur Langversion geht es hier.

Corona im Globalen Süden

Die Corona-Pandemie trifft die Menschen im Globalen Süden schwer. Viele entwicklungspolitische Initiativen und Vereine sowie Faire Unternehmen haben daher Informationskanäle ins Leben gerufen, um über die Menschen oder Referent*innen vor Ort zu Wort kommen und die Situation beschreiben zu lassen. Hier finden Sie eine Auswahl an Blogs zum Thema:

„Globale Perspektiven auf Corona“ der Regionalen Bildungsstelle Nord - Bildung trifft Entwicklung.
Der Corona-Live-Ticker von Contigo.
„Unsere Handelspartner berichten“ von WeltPartner
„Unsere Handelspartner in Zeiten des Corona-Virus“ von El Puente.
„Insights on Corona“ von Peer-Leader-International, VNB, VEN und Learn2Change-Global Network of Educational Activists.

blickpunkt eine welt-App

Unsere App zum "blickpunkt eine welt" wird wieder aktualisiert! Das Ziel ist - solange es Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gibt - jeden Freitag neue entwicklungspolitische Online-Veranstaltungen hinzuzufügen.

"blickpunkt eine welt" kann kostenfrei im Google Play Store heruntergeladen werden. Die App ist sehr datenarm und passt auch auf volle Endgeräte. Über positive Bewertungen oder Feedback würden wir uns freuen!

Zur App

Klassenfahrt FIT FOR FAIR

In unserem Projekt FIT FOR FAIR haben wir Schüler*innen der 7. Klasse des Hainberg-Gymnasiums Göttingen gefragt, wie sie selbst auf einer Klassenfahrt Impulse für ein Engagement für globale Gerechtigkeit setzen würden - im Sport - auf der Klassenfahrt.

Sie finden hier sportlich-kreative Impulse für den Konsum-Wandel für Ihre nächsten Klassenfahrt. Bringen Sie gemeinsam mit Ihren Schüler*innen den fairen Ball ins Rollen ;)

südnordfunk des iz3w - jetzt auch bei uns!

südnordfunk

Der südnordfunk des Freiburger Informationszentrums 3. Welt (iz3w) ist bereits seit 2014 on air und produziert monatlich entwicklungspolitische Radiobeiträge.

Wir verlinken hier gerne diese Sendungen! Sie sind dort auch als Downloads verfügbar.

# 70 südnordfunk Feministische Kämpfe weltweit

# 71 südnordfunk Ausnahmezustand weltweit

# 72 südnordfunk Repression statt Schutz

# 73 südnordfunk Der Globale Süden im 2. Weltkrieg

Die Sendungen wurden in redaktioneller Verantwortung des iz3w erstellt.

Ausstellung "FIT FOR FAIR - Sport trifft Fairen Handel" - noch freie Ausleihtermine!

Unsere neue Wanderausstellung richtet sich an Entscheidungsträger*innen, Aktive im Sportverein und Schulen: In vier Themenmodulen wird den Fragen nachgegangen, ob Sport ohne Fair Play denkbar ist, wie (un)fair die Produktion von Sportkleidung und Sportbällen abläuft und wie faires Miteinander über Konsum in den Verein hinein wirken kann… Der Gedanke des Fair Plays als Maxime des Sports beginnt bereits vor dem Spiel – nämlich bei der Produktion und beim Kauf von Sportequipment.

Die Ausstellung ist kostenlos für 2-8 Wochen entleihbar und besteht aus sieben variabel kombinierbaren Themen- und Mitmachmodulen aus leichtem, umweltfreundlichem Material. Transportkosten sowie  Auf- und Abbau übernimmt der entleihende Verein.

Es gibt noch freie Ausleihtermine für 2020! Details zur Ausstellung finden Sie hier.

Social Media

Das EPIZ ist auch auf den sozialen Netzwerken aktiv. Schaut dort gerne einmal vorbei:

Twitter | @epiz_goe

Instagram | @epiz_goe

Facebook | @epizgoettingen

YouTube | EPIZ Göttingen