mira! Mitmachraum für nachhaltigen Konsum, globale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Zusammenhalt

Das KAZ und das EPIZ Göttingen im Projekt "Sustainable jetzt! 17 Ziele für ein gutes Leben" eröffnen Mitte August in der Weender Str. 56* den Mitmachraum mira!, direkt am Nabel! Nach zwei Wochen gemeinsamer Gestaltung dreht sich dann vom 26.08. bis 21.10. alles um das Engagement für globale Gerechtigkeit, das gute Leben für alle und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Der Mitmachraum ist ein kreativer Ort in der Göttinger Innenstadt, in dem es um die 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele (SDGs), Vielfalt, fairen und nachhaltigen Konsum, Engagement, Demokratieförderung, Begegnung und Austausch geht. Durch Mitmachaktionen, BildungsWorkshops, Filmabende, Musik, Tanz und mehr wollen wir gemeinsam mit euch ein abwechslungsreiches Programm aufstellen. Wir sind gespannt auf eure Aktionsvorschläge und Ideen zum Programm und laden euch herzlich zum zweiten Vernetzungs- und Planungstreffen am Dienstag, den 6.8., von 17 - 19 Uhr im Freiraum des KAZ ein. Von allen, die an dem Termin nicht teilnehmen können aber gerne dabei sein möchten, freuen wir uns auf eine Rückmeldung!

Anmeldung und Infos: Anja Belz, belz@epiz-goettingen.de, 0551 487141

* Mit großem Dank an unseren Vermieter hut.de (Herr Beelmann) für die Möglichkeit der Zwischenmiete

Faire Woche Eröffnung am 13.9. im mira! und buntes Wochenendprogramm

Am 13.9.2024 beginnt die diesjährige Faire Woche mit dem Motto "#FAIRHANDELN für Klimagerechtigkeit weltweit"! Wir freuen uns auf den Produzentinnenbesuch von Marisol Villar Batista (Foto) und Rossy Then Tejada von der Kakao-Kooperative COOPROAGRO aus der Dominikanischen Republik! COOPROAGRO (Cooperativa de Productores Agropecuarios) ist ein Zusammenschluss von rund 15 Kooperativen im Nordosten des Landes, die auf Bio-Kakao und seine Vermarktung setzen. Zurzeit gehören ca. 2.000 Kakaobäuerinnen und Kakaobauern zu COOPROAGRO.

Wir möchten gerne zusammen mit euch im Mitmachraum mira! (Weender Str. 56) am 13.9. ab 18 Uhr die Eröffnung der Fairen Woche gestalten und feiern! Am Samstag, den 14.9., ist ein Fachgespräch zu Kakao, Klimawandel und Handlungsalternativen, als auch ein konsumkritischer Stadtrundgang denkbar. Am Sonntag, den 15.9., lädt die St. Martinskirche zum Fairen Gottesdienst und anschließendem fairen Kirchkaffee ein, bevor unsere Gäste weiterreisen ...

Wir suchen Menschen, die Lust haben, mit uns dieses Wochenende zu gestalten! Für Freitag und Sonntag würden wir uns über Menschen freuen, die Lust haben, südamerikanische Musik zu machen... Wenn du im Thema bist, freuen wir uns, dich für die Podiumsdiskussion einladen zu dürfen oder uns mit dir auf den Konsumkritischen Stadtrundgang zu begeben ... Auch für weitere Ideen und Aktionen sind wir offen!

Infos + Kontakt: Anja Belz, 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Südstadt Hinterhof-Flohmärkte

Am 07.09.2024 finden wieder die Südstadt Hinterhof-Flohmärkte statt.

Gemeinsam wollen wir ungebrauchten Dingen, neues Leben schenken und die Luft mit Musik erfüllen! Mitmachen können Hausgemeinschaften bzw. -bewohner*innen und Straßenmusiker*innen, die über einen Hinterhof oder andere private Flächen verfügen. Die Hinterhof-Flohmärkte sind am jeweiligen Hauseingang. Und wer Lust hat, kann die Flohmarktbesucher*innen auf ein ausgewähltes Nachhaltigkeitsziel (#17Ziele) aufmerksam machen. Das EPIZ hat die Flohmärkte mit der Idee der Nachhaltigkeit ins Leben gerufen. Wir stellen uns gegen die Wegwerfkultur und den ständigen Konsum neuer und unfairer Produkte.

Der Plan hängt ab August beim Kiosk am Walkemühlenweg 13 aus. Dort können sich alle Mitmachenden eintragen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Verkauf und Austausch in der Nachbarschaft!

Ausstellung 17 Ziele für ein gutes Leben

Unsere neue Wanderausstellung "17 Ziele für ein gutes Leben. Ideen für eine weltweit nachhaltige Entwicklung" ist noch bis 20. Juni in der Mediothek der BBS II Göttingen (Godehardstr. 11) zu sehen! Dort kann sie an Schultagen täglich von 7:30-14:00 besucht werden.

Weitere Infos zur Ausstellung findet ihr hier!

Ihr wollt die Ausstellung bei eurem Event oder an eurer Schule zeigen? Infos + Kontakt: Regina Begander, info@epiz-goettingen.de, 0551 / 487141.

Die Ausstellung wurde gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ (Bundesministerim für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und von der Deutschen Postcode Lotterie.

Ausschreibung Praktikum beim EPIZ

Themenbereich: Globale Gerechtigkeit

Du interessierst Dich für globale Zusammenhänge und möchtest diese mitgestalten? Dich beschäftigen Fragen und Herausforderungen rund um Flucht & Migration, Klimagerechtigkeit, Fairer Welthandel, (Neo-)Kolonialismus, Menschenrechte, Diversität und Co? Du möchtest gerne Einblicke in die Bildungs- und Kampagnenarbeit einer zivilgesellschaftlichen Organisation bekommen? Dann freuen wir uns darauf, Dich kennen zu lernen! Alles weitere zur Ausschreibung hier.

Das Westfest war grandios!

Das Kollektiv Flause hat am 25.+26. Mai mit dem Westfest gezeigt, was machbar ist, wenn viele tolle und engagierte Menschen gemeinsam ein Projekt umsetzen - Denn: Ziele brauchen Taten!! Allein am Samstag wurden ca. 2000 Menschen zu den Aktivitäten des vielfältigen Kinder- Musik- und Kulturprogramms zum Leinehafen mit Festivalflair gelockt ...

Wir waren mit unserem neuen Projekt SUSTAINABLE JETZT! mit einem Info- und Mitmachstand und schönen Workshopprogramm von Siebdruck bis Äthiopische Kaffeezeremonie auch dabei ... Ganz besonders waren die vielen angeregten Gespräche und Diskussionen über die 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs), danke auch dafür!

 

Ziele brauchen Taten: Neues Projekt an den Start gegangen!

Wir freuen uns sehr, dass unser neues Zweijahresprojekt "Sustainable-jetzt! Mit nachhaltigem Konsum, Kreativität und neuen Lernräumen
die SDGs sichtbar, erlebbar und verständlich machen"* im März an den Start gegangen ist! Wir haben viel vor: Wir entwickeln noch in diesem Jahr tolle Bildungsmaterialien für Lehrkräfte rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung bzw. die 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals,SDGs)** mit einer Lehrkräftefortbildung Ende 2024, wir realisieren verschiedene Aktionen mit Schüler*innen als AG oder im Wahlpflichtunterricht, ein spannendes Lerncamp "Gutes Leben" auch mit Menschen aus dem Globalen Süden und wir wollen ein leerstendens Ladenkokal in der Göttinger Innenstadt mit thematischen Aktionen zusammen mit dem KAZ zu einem besonderen Ort der Begegnung machen, bei Festivals mit vielen Menschen in Austausch gehen und vieles mehr, denn: Ziele brauchen Taten!

Bei der dazugehörigen Website "Sustainable jetzt!" herrscht zwar noch reger Umbaubetrieb, aber sie ist dennoch schon jetzt einen Besuch wert!

Kontakt + Infos: Anja Belz, belz@epiz-goettingen.de, 0551 487141

*Gefördert werden unsere Aktionen von ENGAGEMENT GlOBAL mit Mitteln des BMZ, von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und von Brot für die Welt mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes.
** Gefördert vom Kirchlichen Entwicklungsdienst der ev.-luth. Landeskirchen in Braunschweig und Hannovers

Ob in Nahost oder Anderswo: Gegen Entmenschlichungen in jeglichen Konflikten

Wir haben unserer monatlichen Reihe "Unser Blickpunkt" einen neuen Kurzartikel hinzugefügt, der hier gelesen werden kann.

Unser „Kompass“ ist das Existenzrecht aller Menschen. Daher schließen wir uns gerne der Organisation medico international an: „Unsere Solidarität gilt in diesen Tagen mehr denn je der Zivilbevölkerung in Israel und Palästina, ihrem Wunsch und ihrem Recht auf ein Leben in Frieden und ohne Angst. Dies ist nicht die Zeit, ihr Leid auf die eine oder andere Weise zu instrumentalisieren.“

Daher schauen wir auf die zahlreichen konstruktiven und potentiell friedensstiftenden Impulse aus der Zivilgesellschaft.

Fußball-EM 2024 mit FIT FOR FAIR? Ausstellung hat noch freie Ausleihtermine!

Die Wanderausstellung ‚FIT FOR FAIR - Sport trifft Fairen Handel‘ des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen wirft die Fragen auf, ob Sport ohne Fair Play denkbar ist und ob bei der Produktion von Sportkleidung und Sportbällen alles fair abläuft. Die Maxime des Sports, das Fair Play, wird bereits vor dem Spiel angesetzt, nämlich bei der Produktion und beim Konsum von Sportequipment. Dieser Gedanke führt als Roter Faden durch die Ausstellung hin zu vielfältigen Impulsen für ein Engagement für globale Gerechtigkeit im Sportverein.

Im kommenden Jahr findet in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft der Herren statt - ein guter Anlass, über Fairen Handel und Sport zu informieren. Unsere Ausstellung kann auch im nächsten Jahr ausgeliehen werden. Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie hier.

Fragen? Interesse? Kontakt: Janina Farrenkopf, E-Mail: j.farrenkopf@ifak-goettingen.de, Tel.: 0551 487066

Filmvorstellung des FÖJ-Projekts abgeschlossen

Am 16.05. hat das EPIZ im Lumière den Film "The Illusion of Abundance" gezeigt. Im Vorfeld des Filmes betrieben wir Werbung auf all unseren Kanälen. Gemeinsam mit der BtE-Referentin Rhina Colunge Peters war anschließend ein Gespräch geplant.

Zu der Filmvorstellung erschienen mehr als 50 Personen. Nach einer kurzen Einführung vom Lumière, begann der Film. "The Illusion of Abundance" handelt von Widerstandskämpfen gegen die Rohstoffausbeutung von Südamerika durch internationale Konzerne. Es sprechen drei Frauen aus verschiedenen Kämpfen, mit dem Ziel ihre Heimat zu schützen. Dabei stoßen sie auf Probleme, wie Gewalt, Gerichtsverfahren und sogar Mord.

Da diese Themen sehr deprimierend wirken können, richtete sich das anschließende Gespräch auf Handlungsoptionen. Wie können wir im Globalen Norden aktiv werden? Was sind kleine alltägliche Dinge, die wir verändern können? Dafür hat die Bildungsreferentin Rhina Blätter und Bildungsmaterial vorbereitet. Zusammen mit dem Publikum wurden Wege gefunden, wie alle sich einsetzen können.

Die Filmvorstellung wurde als FÖJ-Projekt in Zusammenarbeit mit BtE umgesetzt.

Angebotskatalog "Es ist Zeit! Dörfer machen Zukunft!"

Mit unserer Broschüre "Es ist Zeit! Dörfer machen Zukunft! #17Ziele: Ideen für den Wandel zu einer
sozial-ökologisch gerechteren Welt" im Projekt "SDGs ON TOUR", wollen wir weitere Impulse dafür geben, wie im Dorf verstärkt lokal gehandelt und global gedacht werden könnte. Den Angebotskatalog und die dazugehörige Linkliste rund um Info- Bildungs- und Aktionsmaterialien finden Sie hier. Wir hoffen Sie neugierig zu machen und würden uns freuen, gemeinsam mit Ihnen in diesem oder im nächsten Jahr Aktionsideen zu entwickeln und umzusetzen.

Kontakt: Anja Belz, 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Broschüre "Göttingen für die Eine Welt"

Sie suchen Informationen zu globalen Themen, Veranstaltungen im Eine Welt-Bereich oder wollen sich mit anderen entwicklungspolitischen Initiativen vernetzen? Dann sind Sie bei uns im Entwicklungspolitischen Informationszentrum (EPIZ) in Göttingen richtig.

Im EPIZ arbeiten verschiedene Vereine unter einem Dach – alle mit Bezug zu den Ländern des Globalen Südens und der Einen Welt. Sie verbindet die Vision einer sozial und ökologisch gerechten Weltgesellschaft. Die Angebote sind vielfältig: Informations- und Bildungsveranstaltungen zu globalen Zusammenhängen, Filmprojekte zu Nachhaltigkeitsthemen, Beratungsangebote für Migrant*innen, Unterstützungsangebote bei der Projektplanung und Vermittlung von Referent*innen.

In dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Vereine, ihre Projekte und Angebote.

südnordfunk des iz3w - jetzt auch bei uns!

südnordfunk

Der südnordfunk des Freiburger Informationszentrums 3. Welt (iz3w) ist bereits seit 2014 on air und produziert monatlich entwicklungspolitische Radiobeiträge.

Wir verlinken hier gerne diese Sendungen! Sie sind dort auch als Downloads verfügbar.

#117 südnordfunk: Queere Bewegungen

#118 südnordfunk: Klimakrise in der Pipeline

#119 südnordfunk: Ölpipelines und Steinkohle für eine inklusive Energiewende?

Die Sendungen wurden in redaktioneller Verantwortung des iz3w erstellt.