Volleyball Celebration

Die letztjährige Kooperation mit der Volleyballabteilung des Tuspo Weende, den Machern des international besuchten „Gänseliesel Volleyballturniers“, war 2016 so erfrischend und erfolgreich, dass auch in diesem Jahr die Zusammenarbeit fortgesetzt wird. Gemeinsam mit den Celebration Allstars und dem Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Friedland wird dieser Zwei-Tages-Event auf die Beine gestellt. Die Eröffnung der Veranstaltung erfolgt am Samstag um 10 Uhr in der Weender Sporthalle. Ab 10.30 Uhr werden die Vorrunde sowie der erste Teil der Endrunde ausgetragen, die Endrunde wird dann am Sonntag ab 10 Uhr fortgesetzt. Die Siegerehrung findet am Sonntag gegen 14 Uhr statt. Natürlich wird es am Samstagabend, wie in jedem Jahr, eine Party geben. Die teilnehmenden Mannschaften sowie Besucher können sich auf zwei Tage mit viel Volleyball, netten Gesprächen und einer Tombola für einen guten Zweck freuen. Während der Veranstaltung wird natürlich auch für das leibliche Wohl aller Anwesenden gesorgt sein.
Erstmalig findet der Volleyball Celebration unter dem Motto "FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport" statt!
Es wird auf den drei Courts mit fair gehandelten Volleybällen gespielt und bei der Tombola kann mit etwas Glück ein fairer Volleyball gewonnen werden!

Wann? 17.06. & 18.06.
Wo? Weender Sporthalle

DIES Academicus 2017

Am 31.05. bei tollem Wetter und guter Atmosphäre nahmen viele Fußballer_innen, Sportbegeisterte und Interessierte an unserem Parcour teil. Innerhalb von 30 Sekunden bestand die Challenge aus Slalom-"Eier"lauf mit einem Ball, dann aus einer Runde Sackhüpfen. Abschließend musste der Ball in der Torwand einmal unten und einmal oben eingelocht werden. Bestzeit waren 23 Sekunden! 10 Sportbegeisterte gingen fröhlich mit einem fair gehandelten Fuß- Volley- bzw. Handball nach Hause. Zudem gab es wieder vielfältiges Infomaterial und Wissenswertes rund um Sport, Fairen Handel und die Auswirkungen unserer Konsumentscheidungen.

Alles in allem war es ein gelungener, bunter Tag mit vielen guten Gesprächen und vor allem mit viel Spaß.

Film-Workshop FAIR CUT

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Duderstadt, mit der GESPA e.V. und mit Lena hatten wir eine tolle, kreative Woche im Jufi. 12 duderstädter Schüler_innen im Alter zwischen 9 und 15 Jahren haben unter medienpädagogischer Begleitung innerhalb von vier Ferientagen drei Kurzfilme zum Thema Fairer Handel und Sport gedreht: Vom Storyboard bis zum Dreh konnten die Schüler_innen ihre eigenen Ideen verwirklichen. Mit Speisen aus biologischem und regionalem Anbau bzw. aus Fairem Handel gestärkt, war die gemeinsame Ferienwoche ein besonderes Erlebnis. Die 12 jungen Menschen wollen mit ihren Kurzfilmen auf global ungerechte Arbeits- und Lebensbedingungen bei der Produktion von Sportequipment aufmerksam machen und aufzeigen, wie ein Engagement für globale Gerechtigkeit aussehen kann.

Hoffentlich kommt der faire Ball ins Rollen - auch bei euch!

Die Filme kann man sich hier anschauen.

Showwerfen der Veilchen Ladies und Veilchen Girls

Im Rahmen der Fairen Woche (16. - 30. September 2016) veranstaltete das EPIZ in Kooperation mit den Veilchen Ladies und Veilchen Girls der BG 74 unterstützt von Pro City am Samstag, 24. September eine

„FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport“ Veranstaltung:

Nach dem Showwerfen einiger Spielerinnen der Veilchen Ladies und Veilchen Girls mit fairen Bällen konnte jede/r selbst mitmachen und gecoacht von den professionellen Spielerinnen Bälle in den Korb legen. Tolle Preise von fair gehandelten Bällen bis absolute Must-haves vom ‚Göttinger Dreisprung‘ Woggon-frohnatour-streetwear shop Big Lebowski standen zur Verfügung!

Die bunte Veranstaltung wurde mit vielfältigen Informationen zu Fairem Handel und Sport ergänzt, am Infostand fanden Interessierte Informationen zu Textilsiegel und vieles mehr.

Ausstellung TrikotTausch

‚TrikotTausch - Die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion‘ von Vamos e.V. Münster an der BBS Duderstadt vom 2. - 30. September 2016

Die Fußball EM in Frankreich und die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sind nun vorbei – aber hatte „fair play“ auch aus der Sicht derer, die das Sportequipment hergestellt haben, wirklich Priorität?

‚TrikotTausch‘ zeigt sowohl soziale und ökologische Probleme bei der Herstellung in der Sportbekleidungs- und Sportartikelproduktion als auch Hintergründe und Arbeitsbedingungen der in der Sportartikelproduktion tätigen Menschen auf.

Einen Monat lang gab es Gelegenheit, neben sportlich verpackten Informationen rund um Sozial- und Umweltstandards und Fairen Handel vielfältige Impressionen und wertvolle Impulse, wie Engagement für nachhaltige Entwicklung aussehen kann, aus dem Ausstellungsbesuch mitzunehmen. Aktivierende Führungen mit einer Referentin aus der Entwicklungszusammenarbeit sorgten für Reflektion und Auseinandersetzung mit dem Thema und dem eigenen Konsumverhalten.

Get the kick für Fairen Handel beim Göttinger Kindertag

Am Samstag, 13. August 2016, fand der 4. Göttinger Kindertag statt. Das Motto lautete „Reise durch die Welt“. Von 10 bis 16 Uhr wurden in der Innenstadt mit dem „Göttinger Kinderreisepass“ über 30 „Länder aller Art“ spielerisch erkundet.

Gegen ausbeuterische Kinderarbeit und somit für Kinderrechte steht u.a. der Faire Handel. In Kooperation mit dem S.C. Hainberg lud das EPIZ im Rahmen des neuen Projektes FIT FOR FAIR daher zum Torwandschießen mit fair gehandelten Bällen an die St.-Johannis-Kirche, nach „Ballistan“. Am Infostand erwarteten die Besucher_innen Wissenswertes über Sozialstandards bei der Produktion von Sportequipment.

Unser Fazit: Eine sehr schöne Veranstaltung, auf der wir auch im nächsten Jahr gerne vertreten sein werden.

Fit for fair beim Erlebnisturnfest in Göttingen

Ende Juni fand das Erlebnisturnfest in Göttingen statt. Auch das EPIZ Göttingen war dort von Freitag, 24. Juni bis Sonntag, 26. Juni mit dem Projekt FIT FOR FAIR vertreten. Gemeinsam haben wir hier diskutiert, ob Fair Play tatsächlich erst beim Sport beginnt oder bereits bei der Herstellung unseres Equipments. In Zusammenarbeit mit dem S.C. Hainberg und dem Streetwear-Store Big Lebowski boten wir an drei Tagen einen Sprayer-Workshop zum Thema „Fair Play“ an, bei dem Kinder und Jugendliche angeleitet von erfahrenen Graffiti-Künstler_innen eine 75 Meter lange Wand gestaltet haben. Außerdem startete zwei Mal täglich eine faire Mountainbike-Rallye.

Göttinger Kulturenmesse

Auf dem Wochenmarktplatz fand am 29.5.2016 wieder die Kulturenmesse statt – für die Besucher_innen ein musikalisches und kulinarisches Highlight. Die vielfältigen Informationen von Eine-Welt-Institutionen und –Vereinen wurden gut angenommen. So fand auch der Infostand des EPIZ mit dem Projekt ‚FIT FOR FAIR – Fairer Handel trifft Sport‘ großes Interesse: Die Kaffee-Zeit mit der Nobel Bohne von Contigo wurde begleitet von vielfältigen Informationen der EPIZ Mitarbeiter_innen. Interessante Info- und Bildungsmaterialien wurden kostenlos verteilt. Eine große Auswahl von Bällen aus Fairem Handel - Volley-, Hand- und Fußbälle - standen zur Erprobung beim sportlichen Einsatz zur Verfügung. Nicht zuletzt zog die kleineren Besucher_innen das Kicken auf mit Süßigkeiten und Kaffeesamen aus Fairem Handel gefüllten Piñatas an. Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!

NEU: Projekt FIT for FAIR gestartet - Fairer Handel trifft Sport

Globale Produktionsketten bei der Herstellung von Sportkleidung und Sportequipment nimmt das Projekt FIT FOR FAIR unter die Lupe, denn: Fair Play beginnt bereits vor dem Spiel!
Nämlich beim Konsum: Viele verbinden ihre Kaufentscheidung bereits konkret mit der Achtung von Arbeitsrechten und globaler Gerechtigkeit und engagieren sich in vielfältiger Weise - trotzdem sind wir überzeugt: Da geht noch was!
Deshalb möchte das Entwicklungspolitische Informationszentrum (EPIZ) im Sport Aktive und den Fairen Handel zusammenbringen, um aktuelle Schiefl agen und Problemfelder aufzuzeigen und um herauszustellen, welches Potential in dieser Verbindung liegt. Jede_r Einzelne kann etwas tun und somit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen!
Wir bieten Workshops sowie vielfältige Aktionen an und beraten Sie gerne. Auf dieser Website berichten wir über unsere Aktivitäten. Das Projekt startete am 15. April 2016 und wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und Engagement Global gGmbH im Auftrag des BMZ.

Das Projekt wird von Anja Belz umgesetzt, Tel. 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Kontakt

Das Projekt wird umgesetzt von Anja Belz, Tel. 0551 487141.

Förderer

Das Projekt Fit for fair wird finanziell gefördert vom BMZ und Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

Zurück