11. Göttinger und Northeimer Filmklappe

Die Jury hat sich entschieden und die Preisträger_innen der 11. Göttinger+Northeimer Filmklappe stehen fest!

Wir haben glückliche Gewinner_innen! Von den FAIR CUT-Filmen, entstanden im Rahmen des Osterferienworkshops im Jufi in Duderstadt, haben zwei Filme den 1. Platz, und ein Film den 2. Platz in der jeweiligen Alterskategorie belegt! Herzlichen Glückwunsch an Sevdija, Lilli, Maryam, Jannes, Paula, Dalkiri, Matthes und Benne zum 1. Platz und damit zur Fahrt zur Auricher Filmklappe am 7./8. Februar 2018. Herzlichen Glückwunsch an Leonie, Marleen, Laureen und Eva zur Belegung des 2. Platzes!

Danke für die tolle Zusammenarbeit mit der Gespa e.V. und dem Kinder- und Jugendbüro Duderstadt. Dank auch an Sabine Tegtmeier und an die Stadt Duderstadt für die Fahrt zur Preisverleihung nach Northeim im Kleinbus!

'FIT FOR FAIR' in der Ferienfußballschule von Hannover 96

In den Herbstferien waren wir dabei! 120 Kinder im Alter von 6-14 Jahren haben sich mit Fair Play als Maxime des Sports in besonderer Art und Weise auseinandergesetzt: Nämlich mit dem Konsum von Sportartikeln von Klamotten bis Ball. Hier bieten Produkte aus Fairem Handel Konsum-Alternativen, um sich für globale Gerechtigkeit einzusetzen.

Zu den vielen Ideen, welche die Kinder in ihrer Mittagspause bei der kleinen gedanklichen Weltreise zu den Menschen, welche die Produkte für uns herstellen, entwickelten, zählten z. B. Kleidertauschparties oder individuell bedruckte Bälle aus Fairem Handel. Auch Lieblingsbrands anzuschreiben, um die Arbeitsbedingungen und Bezahlung der Arbeiter_innen abzufragen, oder auf Schulfeiern das Thema "Wir tragen Verantwortung" an die Besucher_innen heranzutragen, waren Ergebnisse des bunten gemeinsamen Perspektivenwechsels. Stolz waren die Jungfußballer_innen nach dem Seminar einmal mehr auf ihre Ferienfußballschulentrikots von Jako: Denn der Teamsportbekleidungshersteller hat sich auf den Weg gemacht, Verantwortung bei der Produktion zu tragen! (www.jako.de/de/verantwortung/)

Noch schnell ein FIT FOR FAIR-Armbändchen und weiter ging's um das Wichtigste: Um's Kicken in der Ferienfußballschule von Hannover 96! 

Kickerturnier 'GET THE KICK FOR FAIR' am 27.9.2017

Im Rahmen der 16. Fairen Woche fand an der BBS 1 Arnoldi-Schule das Kickerturnier "GET THE KICK FOR FAIR" unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler statt. Bei den Schüler_innen der BBS 1 Arnoldi-Schule Göttingen und des Hainberg-Gymnasiums Göttingen wurde von 8:00-13:00 Uhr FAIR PLAY im doppelten Sinne groß geschrieben: Gespielt wurde mit fair gehandelten Futsal-Bällen von Bad Boyz Ballfabrik und Robert Weber referierte nach einem Grußwort von Bürgermeister Ulrich Holefleisch über individuell bedruckbare Spielbälle aus Fairem Handel. Die drei Siegermannschaften wurden mit Spielbällen aus Fairem Handel und Winner-Shirts geehrt.

Die Banane ist DER Sportler-Snack schlechthin: So konnten sich alle Aktiven und Besucher_innen mit Bananen aus biologischem Anbau und Fairem Handel, als auch mit Obst-Smoothies bio-regional-fair, gesponsert von LOTTA KAROTTA Bio-Lieferservice, stärken.

Neben sportlich verpackten Informationen rund um Sozial- und Umweltstandards und Fairen Handel aus den Vorträgen, am EPIZ-Infostand und durch den Besuch der Wanderausstellung ‚TrikotTausch - Die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion‘ von Vamos e.V. Münster, konnten vielfältige Impressionen und wertvolle Impulse, wie Engagement für nachhaltige Entwicklung aussehen kann, mitgenommen werden. 

GO SPORTS DAYS - Sport als Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft

Seit 2017 wird der Gedanke der Nachhaltigkeit und des Fairen Handel(n)s auch bei den GO SPORTS DAYS groß geschrieben - der faire Ball kommt ins Rollen!

Moderierte Workshops, Trendsportevents, partizipativ angelegte Bewegungsangebote und Impulse für nachhaltigen Konsum erwarteten die Besucher_innen der GO SPORTS DAYS bisher in Hannover am 12.8., in Uelzen am 19.8.2017 und am

9.9. in Göttingen am KaufPark: Geschützt unter dem BARMER-Dome konnten die Besucher_innen Smoothies "bio-regional-fair" kostenlos genießen. Das leckere Obst wurde von LOTTA KAROTTA Bio-Lieferservice und von der BARMER gesponsort und in den tollen Fair-Cups der BBS II ausgeschenkt (fair-cup.de). Stündlich wurden die beliebten FIT FOR FAIR-Fußbälle von Bad Boyz Ballfabrik verlost und alle Besucher_innen erhielten einen bunten Strauß an Ideen, wie jeder einzelne bei sich "den fairen Ball ins Rollen bringen kann"! Zum Go Sports Day in Uelzen schrieb Manuel Völkel:

"Bei strahlendem Sonnenschein gastierte der „Go Sports Day“ am 19.08.2017 von 11:00Uhr bis 16:00Uhr in Uelzen auf dem Herzogenplatz. Auch der zweite Tourstopp nach Hannover zog zahlreiche Jugendliche und Interessierte in das Stadtzentrum.

Wie auch in Hannover waren viele lokale Vereine mit ihren Sportangeboten vertreten. So konnten sich die Jugendlichen in Trendsportarten wie Bubble Soccer, Stand-up Paddling, Slackline, Streetbasketball und vielem mehr ausprobieren. Zu jeder vollen Stunde gab es darüber hinaus auch hier jeweils einen Showact auf der Bühne. So gaben die Sport Jongleure Dreilingen e.V. ihre Künste mit Tüchern, Fackeln, Kegeln und Bällen zum Besten. Zudem gab es Turneinlagen sowie mehrere Tanzauftritte.

Auch in Uelzen stand die Wunschbox des LandesSportBundes zur Verfügung. Wie bereits in Hannover erhielten die Jugendlichen hier die Möglichkeit ihre ganz persönlichen Wünsche und Anregungen für das regionale Sportangebot zu äußern.

Auch wir vom EPIZ Göttingen waren insbesondere mit einem Infostand zum Thema nachhaltige Produktion in der Sportartikelindustrie, mittels unterschiedlichster Infomaterialien und Auskünften vor Ort vertreten. Am Stand herrschte reger Betrieb wodurch fast alle Infomaterialien am Ende des Tages vergriffen waren. Das absolute Highlight für die Jugendlichen bildete die Verlosung der fair produzierten Bälle von Bad Boyz Ballfabrik. Auch die Fit For Fair Armbändchen sind bei den Jugendlichen auf große Beliebtheit gestoßen. Diese sind am Ende des Tages tatsächlich gänzlich ausgegangen.

Alles in allem war es ein erfolgreicher und sehr kurzweiliger „Go Sports Day“ mit vielen begeisterten Jugendlichen. Nächste Station ist Göttingen am 09.09.2017." (Manuel Völkel).

Mit diesen Sportevents vornehmlich für die Zielgruppen Jugendliche und junge Erwachsene, bringt der LandesSportBund Niedersachsen e.V. gemeinsam mit der BARMER, den Sportbünden und den Sportjugenden Bewegung und Gesundheitsförderung in die Kommunen. 

 

Buntes Göttingen

Auf dem Fest für Demokratie und Toleranz sorgten die vielen Aktiven für globale Gerechtigkeit zusammen mit den kleinen und großen Besucher_innen und Interessierten für einen bunten, kurzweiligen Tag. Das EPIZ präsentierte sich zusammen mit der GESPA e.V. (Oliver Krebs), der Eine-Welt-Promotorin (Noreen Hirschfeld), dem Projekt EINE BÜHNE FÜR EURE RECHTE (Eva Söhngen) und dem Projekt FIT FOR FAIR - FAIRER HANDEL TRIFFT SPORT (Anja Belz). Drei Teilnehmer an unserem Quiz konnten sich über einen fair gehandelten Ball von Bad Boyz Ballfabrik freuen.

Hätten Sie das Quiz lösen können? 

Frage 1

Welches sind die drei Hauptaufnahmeländer von Geflüchteten?

A) Deutschland, Frankreich, Schweden

B) Türkei, Pakistan, Libanon

C) Griechenland, Italien, Spanien

Frage 2

Die Wartezeit für Flüchtlinge in den Erstaufnahmelagern bis zum Entscheid über ihren Schutz- oder Asylantrag dauert oft sehr lang. Wie lange dauerte es im Jahr 2016 im Durchschnitt, bis das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über einen Asylantrag entschieden hatte?
A) 3-5 Wochen

B) 3-5 Monate

C) 6-8 Monate

Frage 3

Die Enge in den Flüchtlingsunterkünften ist für viele Bewohner_innen eine große Herausforderung. Wieviel Quadratmeter Wohnfläche stehen Flüchtlingen im bundesweiten Durchschnitt zu?


A) 3,1 - 7,5 m² pro Person

B) 5,2 - 9,5 m² pro Person

C) 12,5 - 15 m2 pro Person

Frage 4

Für wen gilt die UN-Kinderrechtskonvention?

A) nur für Kinder

B) Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

C) für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Frage 5

Welches Land hat die UN-Kinderrechtskonvention NICHT ratifiziert?

A) USA

B) Malaysia

C) Sierra Leone

Frage 6

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, abgekürzt GG, sind die Grundrechte der verankert.

An erster Stelle steht Artikel 1, Absatz 1 - er besagt

A) Die Würde des Menschen ist unteilbar

B) Die Würde des Menschen ist unantastbar

C) Die Würde des Menschen sollte kein Konjunktiv sein

Entwicklungspolitisches Informationszentrum (EPIZ) / Am Leinekanal 4 / 37073 Göttingen / Tel. 0551 487141 www.epiz-goettingen.de

Volleyball Celebration

Vom 17.-18.6. fand der Volleyball Celebration Cup erstmalig unter dem Motto 'FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport' statt: In der Weender Sporthalle, organisiert von den Celebration Allstars und dem Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Friedland, gab es zwei Tage viel Volleyball, nette Gespräche, gute Stimmung, eine tolle Party und eine Tombola für einen guten Zweck mit vielfältigen Preisen wie z.B. drei fair gehandelten Volleybällen von Bad Boyz über das Projekt FIT FOR FAIR des EPIZ Göttingen.

Für nächstes Jahr ist geplant, die T-shirts der Celebration Allstars aus Fairem Handel zu beziehen - Fair ist mehr!

DIES Academicus 2017

Am 31.05. bei tollem Wetter und guter Atmosphäre nahmen viele Fußballer_innen, Sportbegeisterte und Interessierte an unserem Parcours teil. Innerhalb von 30 Sekunden bestand die Challenge aus Slalom-"Eier"lauf mit einem Ball, dann aus einer Runde Sackhüpfen. Abschließend musste der Ball in der Torwand einmal unten und einmal oben eingelocht werden. Bestzeit waren 23 Sekunden! 10 Sportbegeisterte gingen fröhlich mit einem fair gehandelten Fuß- Volley- bzw. Handball nach Hause. Zudem gab es wieder vielfältiges Infomaterial und Wissenswertes rund um Sport, Fairen Handel und die Auswirkungen unserer Konsumentscheidungen.

Alles in allem war es ein gelungener, bunter Tag mit vielen guten Gesprächen und vor allem mit viel Spaß.

Film-Workshop FAIR CUT

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Duderstadt, mit der GESPA e.V. und mit Lena hatten wir eine tolle, kreative Woche im Jufi. 12 duderstädter Schüler_innen im Alter zwischen 9 und 15 Jahren haben unter medienpädagogischer Begleitung innerhalb von vier Ferientagen drei Kurzfilme zum Thema Fairer Handel und Sport gedreht: Vom Storyboard bis zum Dreh konnten die Schüler_innen ihre eigenen Ideen verwirklichen. Mit Speisen aus biologischem und regionalem Anbau bzw. aus Fairem Handel gestärkt, war die gemeinsame Ferienwoche ein besonderes Erlebnis. Die 12 jungen Menschen wollen mit ihren Kurzfilmen auf global ungerechte Arbeits- und Lebensbedingungen bei der Produktion von Sportequipment aufmerksam machen und aufzeigen, wie ein Engagement für globale Gerechtigkeit aussehen kann.

Hoffentlich kommt der faire Ball ins Rollen - auch bei euch!

Die Filme kann man sich hier anschauen.

Showwerfen der Veilchen Ladies und Veilchen Girls

Im Rahmen der Fairen Woche (16. - 30. September 2016) veranstaltete das EPIZ in Kooperation mit den Veilchen Ladies und Veilchen Girls der BG 74 unterstützt von Pro City am Samstag, 24. September eine

„FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport“ Veranstaltung:

Nach dem Showwerfen einiger Spielerinnen der Veilchen Ladies und Veilchen Girls mit fairen Bällen konnte jede/r selbst mitmachen und gecoacht von den professionellen Spielerinnen Bälle in den Korb legen. Tolle Preise von fair gehandelten Bällen bis absolute Must-haves vom ‚Göttinger Dreisprung‘ Woggon-frohnatour-streetwear shop Big Lebowski standen zur Verfügung!

Die bunte Veranstaltung wurde mit vielfältigen Informationen zu Fairem Handel und Sport ergänzt, am Infostand fanden Interessierte Informationen zu Textilsiegel und vieles mehr.

Ausstellung TrikotTausch

‚TrikotTausch - Die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion‘ von Vamos e.V. Münster an der BBS Duderstadt vom 2. - 30. September 2016

Die Fußball EM in Frankreich und die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sind nun vorbei – aber hatte „fair play“ auch aus der Sicht derer, die das Sportequipment hergestellt haben, wirklich Priorität?

‚TrikotTausch‘ zeigt sowohl soziale und ökologische Probleme bei der Herstellung in der Sportbekleidungs- und Sportartikelproduktion als auch Hintergründe und Arbeitsbedingungen der in der Sportartikelproduktion tätigen Menschen auf.

Einen Monat lang gab es Gelegenheit, neben sportlich verpackten Informationen rund um Sozial- und Umweltstandards und Fairen Handel vielfältige Impressionen und wertvolle Impulse, wie Engagement für nachhaltige Entwicklung aussehen kann, aus dem Ausstellungsbesuch mitzunehmen. Aktivierende Führungen mit einer Referentin aus der Entwicklungszusammenarbeit sorgten für Reflektion und Auseinandersetzung mit dem Thema und dem eigenen Konsumverhalten.

Get the kick für Fairen Handel beim Göttinger Kindertag

Am Samstag, 13. August 2016, fand der 4. Göttinger Kindertag statt. Das Motto lautete „Reise durch die Welt“. Von 10 bis 16 Uhr wurden in der Innenstadt mit dem „Göttinger Kinderreisepass“ über 30 „Länder aller Art“ spielerisch erkundet.

Gegen ausbeuterische Kinderarbeit und somit für Kinderrechte steht u.a. der Faire Handel. In Kooperation mit dem S.C. Hainberg lud das EPIZ im Rahmen des neuen Projektes FIT FOR FAIR daher zum Torwandschießen mit fair gehandelten Bällen an die St.-Johannis-Kirche, nach „Ballistan“. Am Infostand erwarteten die Besucher_innen Wissenswertes über Sozialstandards bei der Produktion von Sportequipment.

Unser Fazit: Eine sehr schöne Veranstaltung, auf der wir auch im nächsten Jahr gerne vertreten sein werden.

Fit for fair beim Erlebnisturnfest in Göttingen

Ende Juni fand das Erlebnisturnfest in Göttingen statt. Auch das EPIZ Göttingen war dort von Freitag, 24. Juni bis Sonntag, 26. Juni mit dem Projekt FIT FOR FAIR vertreten. Gemeinsam haben wir hier diskutiert, ob Fair Play tatsächlich erst beim Sport beginnt oder bereits bei der Herstellung unseres Equipments. In Zusammenarbeit mit dem S.C. Hainberg und dem Streetwear-Store Big Lebowski boten wir an drei Tagen einen Sprayer-Workshop zum Thema „Fair Play“ an, bei dem Kinder und Jugendliche angeleitet von erfahrenen Graffiti-Künstler_innen eine 75 Meter lange Wand gestaltet haben. Außerdem startete zwei Mal täglich eine faire Mountainbike-Rallye.

Göttinger Kulturenmesse

Auf dem Wochenmarktplatz fand am 29.5.2016 wieder die Kulturenmesse statt – für die Besucher_innen ein musikalisches und kulinarisches Highlight. Die vielfältigen Informationen von Eine-Welt-Institutionen und –Vereinen wurden gut angenommen. So fand auch der Infostand des EPIZ mit dem Projekt ‚FIT FOR FAIR – Fairer Handel trifft Sport‘ großes Interesse: Die Kaffee-Zeit mit der Nobel Bohne von Contigo wurde begleitet von vielfältigen Informationen der EPIZ Mitarbeiter_innen. Interessante Info- und Bildungsmaterialien wurden kostenlos verteilt. Eine große Auswahl von Bällen aus Fairem Handel - Volley-, Hand- und Fußbälle - standen zur Erprobung beim sportlichen Einsatz zur Verfügung. Nicht zuletzt zog die kleineren Besucher_innen das Kicken auf mit Süßigkeiten und Kaffeesamen aus Fairem Handel gefüllten Piñatas an. Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!

NEU: Projekt FIT for FAIR gestartet - Fairer Handel trifft Sport

Globale Produktionsketten bei der Herstellung von Sportkleidung und Sportequipment nimmt das Projekt FIT FOR FAIR unter die Lupe, denn: Fair Play beginnt bereits vor dem Spiel!
Nämlich beim Konsum: Viele verbinden ihre Kaufentscheidung bereits konkret mit der Achtung von Arbeitsrechten und globaler Gerechtigkeit und engagieren sich in vielfältiger Weise - trotzdem sind wir überzeugt: Da geht noch was!
Deshalb möchte das Entwicklungspolitische Informationszentrum (EPIZ) im Sport Aktive und den Fairen Handel zusammenbringen, um aktuelle Schiefl agen und Problemfelder aufzuzeigen und um herauszustellen, welches Potential in dieser Verbindung liegt. Jede_r Einzelne kann etwas tun und somit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen!
Wir bieten Workshops sowie vielfältige Aktionen an und beraten Sie gerne. Auf dieser Website berichten wir über unsere Aktivitäten. Das Projekt startete am 15. April 2016 und wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und Engagement Global gGmbH im Auftrag des BMZ.

Das Projekt wird von Anja Belz umgesetzt, Tel. 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Kontakt

Das Projekt wird umgesetzt von Anja Belz, Tel. 0551 487141.

Förderer

Das Projekt Fit for fair wird finanziell gefördert vom BMZ und Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

Zurück