Klassenfahrt FIT FOR FAIR

Sie wollen auf Ihrer nächsten Klassenfahrt ab Klasse 7 Impulse für nachhaltigen Konsum und für ein Engagement für globale Gerechtigkeit setzen? Wir haben Siebtklässler*innen selbst gefragt, wie das gelingen könnte - aufgezeigt am Beispiel Sport und Fairer Handel. In unserem Handout "FIT FOR FAIR! Sportlich-kreative Impulse für den Konsum-Wandel. Anregungen + Module für
Ihre Klassenfahrt" finden Sie alle Ideen der Schüler*innen und Wissenswertes rund um die themenbezogene Klassenfahrt.   Viel Spaß beim Lesen und beim Ausprobieren!

Gerne senden wir Ihnen die Bildungsmappe kostenlos zu, in der sich sowohl das Handout, als auch alle benötigten Materialien (ausgenommen Beamer und Smartphone bzw. Kamera) und Kopiervorlagen befinden. 

Sollten Sie einzelne, ausgewählte Spiele mit Ihrer Klasse spielen wollen, finden Sie demnächst hier benötigte Materialien zum Download. 

Wir beraten Sie gerne! Kontakt: Anja Belz, 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

 

Materialien zum Download finden Sie hier!

 

Ausstellung "FIT FOR FAIR - Sport trifft Fairen Handel"

Die neue Ausstellung "Sport trifft Fairen Handel" war im Rahmen der Fairen Woche vom 16.-27.9.2019 erstmalig beim ASC 46 in Göttingen zu sehen. Ab sofort können auch Sie die Ausstellung aus unserem Projekt FIT FOR FAIR kostenfrei ausleihen und zeigen und damit einmal mehr Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft sein!

In dieser Ausstellung setzen wir die Maxime des Sports, nämlich das Fair Play, bereits vor dem Spiel an: Über die Missstände bei der Produktion von Sportequipment werden wertvolle Impulse gesetzt, wie sich Sportvereine und -Verbände für Nachhaltigkeit engagieren und Zeichen für globale Gerechtigkeit setzen können.

Ansprechpartnerin: Anja Belz, Projekt FIT FOR FAIR II, belz@epiz-goettingen.de, Tel. 0551487141

Details zur Ausstellung gibt es hier.

Keine 'Äktschen' ohne Fair Play

Das Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Gleichen führte am 31.08.2019 rund um die Sporthalle in Reinhausen gemeinsam mit Vereinen, Verbänden und Institutionen der Gemeinde Gleichen, die Jugendarbeit betreiben, einen Kinder- und Jugendtag 4.0, 'Äktschen@Gleichen', durch.

Die Besucher*innen konnten sich an diesem bunten, kreativen und sportlichen Tag am Infostand des EPIZ im Projekt FIT FOR FAIR - FAIRER HANDEL TRIFFT SPORT davon überzeugen, welches Potential in der Verbindung von Sport und Fairem Handel liegt. Gespielt wurde mit Volleybällen aus Fairem Handel!

FAIR PLAY bei School's out Party im Freibad Rosdorf

Bei der diesjährigen School's Out Party am 3. Juli im Freibad Rosdorf wurde FAIR PLAY groß geschrieben: Um 14 Uhr startete das Volleyballspiel mit Bällen aus Fairem Handel in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Rosdorf. Unter der Gewinnermannschaft wurde ein toller Beachvolleyball verlost und alle Teilnehmenden bekamen ein FIT FOR FAIR-Bändchen.

17. Jutu4You - FAIR PLAY erst auf dem Platz?

FAIR PLAY wurde beim 17. Jutu4You-Jugendkickerturnier am 26.5.2019 im Sportpark des Göttinger Jahnstadions für Spieler*innen der G- bis D-Jugend in lokalen und überregionalen Teams wie bereits im letzten Jahr schon vor dem Spiel groß geschrieben: Es wurden für das Turnier 100 Bälle aus Fairem Handel angeschafft. Gekickt wurde teilweise mit Bällen aus Fairem Handel (von Bad Boyz Ballfabrik und Cawila) und alle 50 teilnehmenden Mannschaften haben mit einem Ball aus Fairem Handel von dem Hersteller Cawila den Platz verlassen! Das bedeutet, dass das faire Miteinander vom RSV 05 auch für die Arbeiter*innen gilt, welche die Bälle genäht bzw. geklebt haben, indem sie beispielsweise für ihre Arbeit existenzsichernde Löhne erhalten haben. Somit setzt der RSV 05 auch ein deutliches Zeichen gegen ausbeuterische Kinderarbeit! Am Infostand des Entwicklungspolitischen Informationszentrums im Projekt FIT FOR FAIR - FAIRER HANDEL TRIFFT SPORT konnten wieder beim Torwandschießen fair gehandelte Bälle gewonnen werden - 6 Schuss, zwei Treffer oben - zwei Treffer unten - ein einziger Torschütze: Herzlichen Glückwunsch Stian und viel Spaß mit deinem fairen Bad Boyz Ballfabrik-Ball!

Foto: Siegerehrung (1. Turnierdurchlauf) mit Lüder Sudmann

Projektflyer FIT FOR FAIR

Unser Projektflyer FIT FOR FAIR II nimmt globale Lieferketten bei der Sportartikelproduktion in den Blick und zeigt auf, wie Vereine in ihrer Vorbildfunktion zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können. So finden hier Sportvereine vielfältige Gründe für das Ansetzen von FAIR PLAY bereits vor dem Spiel, nämlich bei der Beschaffung, als auch Impulse für ein Engagement für globale Gerechtigkeit und mehr Nachhaltigkeit im Sport.

Der Flyer kann die Welt nicht fairändern, aber Sie können es! Bringen Sie den fairen Ball ins Rollen!

Girls Kick 2019

Am Dienstag, den 7. Mai war es wieder so weit: Bei einem der größten Mädchenfußballturniere treten ca. 500 Mädchen der Jahrgangsstufen 5-8 aus der Region Göttingen in ca. 60 Teams gegeneinander an - und gespielt wurde wieder mit Bällen aus Fairem Handel! Das EPIZ war im Projekt 'FIT FOR FAIR - Fairer Handel trifft Sport' gemeinsam mit den Koordinator*innen Kommunaler Entwicklungspolitik der Stadt Göttingen mit einem Infostand und Mitmachaktionen dabei – beim Torwandschießen konnten sich die Kickerinnen und alle Interessierten tolle, fair gehandelte Bälle erspielen :) Veranstaltet wird das Kickerturnier vom Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen und vom Kommunalen Kinder- und Jugendbüro des Landkreises Göttingen.

Wann? 7. Mai 2019 ab 10 Uhr

Wo? Sportgelände der Universität Göttingen, Sprangerweg 2, 37075 Göttingen

get the kick 4 fair

Ein buntes Jahr mit vielfältigen Aktionen, Workshops, Bildungsveranstaltungen und tollen Kooperationen neigt sich dem Ende zu….

Krönenden Abschluss bildete das „get the kick 4 fair“- Turnier am Donnerstag, den 20. Dezember. Es wurde mit Futsalbällen aus Fairem Handel (von Bad Boyz Ballfabrik) gekickt und die ersten nagelneuen fairen Bälle der „Fairtrade-Region-Göttingen“ wurden von Christel Wemheuer, Erste Kreisrätin, und Joachim Berchtold, Koordination kommunaler Entwicklungspolitik für Stadt und Landkreis Göttingen, der Schule übergeben. Schüler*innen luden zu einem vielfältigen Mitmach-Angebot rund um Kinderspiele und Kinderrechte ein, um auf Fairen Handel im Sport aufmerksam zu machen: Die Bezahlung von existenzsichernden Löhnen für die Arbeiter*innen in den Produktionsländern kann dazu beitragen, ausbeuterischer Kinderarbeit ein Ende zu setzen. Außerdem waren erstmalig die vier neuen FAIR CUT Film-Spots, entstanden im Projekt „FIT FOR FAIR-Fairer Handel trifft Sport“ an der Göttinger Jugendherberge in Kooperation mit der Gespa e.V., zu sehen. Neugierig? Von diesen Filmspots ist schon einer auf youtube zu sehen: YouTube.

FIT FOR FAIR AN JUGENDHERBERGEN

Im November fand erstmalig ein Lerncamp an der Jugendherberge Göttingen zum Thema „Fairer Handel trifft Sport“ statt: Beim FAIR CUT Film-Workshop verarbeiteten vier Filmcrews, bestehend aus Schüler*innen der BBS 1 Arnoldi-Schule, ihr Wissen zum Thema in eigenen Storyboards und setzten selbige filmisch um. Inhaltlich und medienpädagogisch wurden sie betreut von Mitarbeiter*innen des EPIZ im Projekt FIT FOR FAIR und von der Gespa e.V.

Dass FIT FOR FAIR bzw. der FAIR CUT Film-Workshop auch ein gutes Format für eine Klassenfahrt an einer Jugendherberge darstellt, war u. A. Thema bei der gemeinsamen Tagung der SportI- bzw. Fit DraufIJugendherbergen am 5.12. in Haltern am See unter der Leitung von Bernd Lampe. 

FAIR CUT Filmworkshops: BBS I Arnoldi Schule gewinnt Filmpreis

Am 30. Mai fand im Kino Goslarer Theater das Kurzfilmfestival der politischen Bildung in der Erwachsenenbildung statt. Nach einem Vortrag von Carsten Meyer, Direktor der LEB, zur Relevanz der politischen Bildung, wurden alle vier nominierten Filme gezeigt und besprochen. Am Ende stimmte das Publikum darüber ab, welcher Film den Preis gewinnen sollte. Über die Hälfte der Stimmen bekam der Film "Nähmaschine- jeder kann was ändern!", der den Kurzfilmpreis gewann. Der Filmspot entstand im Rahmen eines EPIZ-Filmworkshops im Projekt "Fit for Fair" an der BBS 1 und ist eigentlich als Kinospot gedacht, der auf (Sport)kleidung aus fairem Handel aufmerksam machen soll.  

Bilder vom Filmfestival findet ihr hier. Den Film kann man sich hier nochmal anschauen.

Der Filmspot entstand mit finanzieller Unterstützung von Engagement Global GmbH mit Mitteln des BMZ, vom Kirchlichen Entwicklungsdienst durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.

#TrikotTausch

Im Rahmen unseres Projektes FIT FOR FAIR haben wir am Otto-Hahn-Gymnasium vom 3.-27.9.2018 die Ausstellung „TrikotTausch - Die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion“ von vamos e.V. Münster gezeigt. Die Wanderausstellung stellt ungerechte Arbeits- und Produktionsbedingungen im globalen Süden der Vermarktung und unserem Kaufverhalten gegenüber. Bei der Eröffnungsfeier führte Steffi Neumann von vamos e.V. über 70 interessierte Schüler*innen und Lehrkräfte durch die Ausstellung. Nun arbeitet die Schüler*innenfirma in mehreren Arbeitsgruppen weiterführend daran, ob und wenn ja wie Catering und OHG-Schulkollektion "bio-regional-fair" angeboten werden können.

KonfiCup 2018 #fit for fair

FAIR PLAY wurde Beim KonfiCup 2018 am Samstag, den 1.09., groß geschrieben: Nach dem Morgengottesdienst mit 150 Teilnehmenden unter blauem Himmel, traten 9 Konfiteams gegeneinander an. Gekickt wurde mit Bällen aus Fairem Handel (von memo und Bad Boyz Ballfabrik). Die ersten drei Siegerteams und die ausgelosten Gewinner*innen beim Torwandschießen am FIT FOR FAIR-Infostand des EPIZ, gingen glücklich mit unter fairen Bedingungen produzierten Spielbällen nachhause.  

Im Vorfeld war Fair Play, und zwar bereits vor dem Spiel, auch im Rahmen des Konfirmationsunterrichts mit Pastorin Dagmar Henze und EPIZ-Projektmitarbeiterin Anja Belz, zentrales Thema: 16 Konfirmand_innen beschäftigten sich mit Lebens- und Arbeitsbedingungen bei der Produktion von Sportartikeln im globalen Süden. Ergebnis waren vielfältige Möglichkeiten des Engagements für globale Gerechtigkeit – privat, im Verein oder an der Schule. ... und natürlich spielten die Jugendlichen mit selbst gestalteten T-shirts aus Fairem Handel :)

Celebration Allstars am 16./17.6.2018

Zum 15. Mal fand das Volleyball-Turnier „Celebration Allstars“ statt. Am 16. und 17. Juni traten in der Sporthalle Weende insgesamt 13 Mannschaften gegeneinander an und kämpften um den Pokal. Das EPIZ war am Sonntag mit einem Infostand dabei und überreichte den drei Letztplatzierten einen Beach-Volleyball aus Fairem Handel und die FAIReins-Mappe mit Informationen zu mehr Nachhaltigkeit im Sportverein. Die Mannschaften kamen aus Göttingen und auch von weiter her wie Bremen, Gießen und Erfurt. Die T-Shirts, die alle Spieler_innen vom Veranstalter bekamen, waren aus Fairem Handel in Osterode bedruckt. Organisator Reinhard Kreter (Foto) hat sich bereits im letzten Jahr für Fairen Handel im Turnier eingesetzt.

Jutu4You - Faires Jugendfußballturnier

Am Samstag, den 10. Juni fand das 16. JuTu4You Jugendturnier des RSV 05 auf dem Gelände des  Sportparks Jahnstadion Göttingen statt. Fast 60 Jugendmannschaften, aus der G- bis D-Jugend aus Südniedersachsen, traten gegeneinander an.

Gespielt wurde zum ersten Mal auf allen Feldern mit Fair Trade Bällen. Außerdem nahm jede teilnehmende Mannschaft einen Fair Trade Ball als Preis mit nach Hause. Während des Turniers war das EPIZ mit einem Infostand vor Ort, um Fragen zum fairen Handel im Bereich Sport zu beantworten. Außerdem wurde jedem Fußballtrainer eine FAIReins-Mappe ausgehändigt, die Informationsmaterialien rund um die nachhaltige Entwicklung im Sportverein enthält.

Bild: Der Organisator der Veranstaltung Ralf Tarant mit einem der Cawila Fair Trade Bälle.

Mehr zum Turnier auf der Website des RSV 05

13. Girls Kick am 29. Mai

Am 29.5.18 war es dank Frauenbüro der Stadt Göttingen und Kommunalem Kinder- und Jugendbüro Landkreis Göttingen wieder so weit: Mädchenteams der 5.-8. Klassen aus der Region Göttingen traten im größten und schönsten Mädchenfußballturnier von 9:00-16:30 Uhr auf dem Außengelände des Sportzentrums der Uni Göttingen, gegeneinander an. Gekickt wurde mit fair gehandelten Bällen und wer sich am EPIZ-Infostand an der Torwand erprobte und am Fair Trade-Quiz teilnahm, hatte die Möglichkeit mit etwas Glück einen Ball aus Fairem Handel zu gewinnen.

Der EPIZ Torwand-Stand im Göttinger Tageblatt: Hier klicken
Girlskick in der Presse: Hier und hier klicken

Fit for Fair beim Ostercamp von RSV 05

Beim Osterferiencamp II des RSV Göttingen 05 haben 19 begeisterte Kicker_innen ab 6 Jahren bis Jahrgang 2005 mit uns, David und Anja, am Dienstag eine spannende Mittagszeit verbracht. Wir haben uns gemeinsam überlegt, wo eigentlich unsere Sportklamotten herkommen, wer sie wohl für uns angefertigt haben könnte und ob die Maxime des Sports, das FAIR PLAY, wohl bereits vor dem Spiel gilt, nämlich beim Kauf. Nach unserer gedanklichen Weltreise endete der Workshop mit Ideen, wie wir uns für globale Gerechtigkeit engagieren können, bevor es wieder zum zum Straßenfußball ging.

Ob der fair gehandelte Junior 350 Ball von Bad Boyz Ballfabrik bei den jungen Sportler_innen wohl den fairen Ball ins Rollen bringt? Wir sind gespannt!

Faire Ostern wünscht das EPIZ!

FAIReins-Mappe mit WM-Spielplan

Die FAIReins-Mappe enthält unter anderem Informationen, wie nachhaltige Entwicklung im eigenen Verein befördert werden kann, einen WM-Spielplan und viel Wissenswertes rund um Sport und Fairen Handel.
Die Infomappe kann absofort in gewünschter Stückzahl im EPIZ abgeholt werden.

Weitere Informationen unter: belz@epiz-goettingen.de

Artikel im Göttinger Tageblatt

Viel Spaß beim Eintragen der Spielergebnisse auf dem FIT FOR FAIR-WM-Spielplan!

Fit for Fair II

Das Projekt Fit for Fair geht in eine zweite Phase. Bis Ende 2019 können wir weiter im Thema Fairer Handel und Sport aktiv sein. Wir können Bewährtes fortführen und mit neuen Netzwerkpartnern auch in neue Bereiche vordringen.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst, von Engagement Global gGmbH im Auftrag des BMZ und von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Das Projekt wird umgesetzt von Anja Belz, Tel. 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de.

Unter Aktuelles können Sie bereits Berichte über erste Aktivitäten lesen.

Zurück